Abonnieren Sie ricdes.com

DVB-T



Jaja, wir alle haben schon hier oder dort mal davon gehört…

nur, was bringt uns DVB-T ausser ein paar pixelchen?

Nunja, erstmal, wer von euch kennt noch den alten Sega Game Gear, auch ich hatte son Ding.

Man konnte damit bei voller akkuladung und entsprechender Erweiterung, Analog-Tv Empfangen.

Die Qualität liess jedoch sehr zu wünschen übrig und die meisten Bilder waren verzerrt von den verschiedenen Antennenpfosten, es kam zu „Geisterbildern“.

Dies ist nun vorbei mit DVB-T, diese Geisterbilder werden nun dazu benutzt um das Signal zu bündeln und so eine bessere Qualität zu bieten.

Auch Datendienste wie Teletext gehen nun bei der neuen Technik, die mit 250Km/h im Auto angeblich immer noch empfangbar sein soll, nunja, schauen wir morgen mal was wirklich daran hängt…

Jedoch auch Nachteile hat DVB-T:

Der Benutzer muss sich gezwungenermassen einen Digital-Receiver kaufen (Analog Tv wird bald abgestellt) und sich an eine neue Fernbedienung gewöhnen um das Signal einfangen zu können. Oder wie wärs damit, sich gleich einen neuen 1000€ Tv zu kaufen, hat doch jeder mal so übrig.. *ironie*… -.-

Die Frage: „Geht DVB-T im Zug?“, werden wir hier ausfühlich behandeln.

Einen ausführlichen Testbericht aus dem nun abgedeckten schweizerischen Rheintal im „Rheintal Express“ Zug der Sbb, werde ich morgen nach dem Text hier posten.

Stay tuned…

 

 

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

 


 

 
 
 
 
TopBlogs.de blogoscoop bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de