Abonnieren Sie ricdes.com

1 Jahr ricdes.com… ein Resumée



Verdammt, schon so lange her seitdem ich den ersten Beitrag auf ricdes.com veröffentlicht habe!

Seither ist vieles passiert und vieles hat sich verändert. Im real Life und im „virtuellen“ Leben.

Es wird langsam Zeit für eine Zusammenfassung!

Wie alles anfing:

Ich war schon seit längerer Zeit auf der Suche nach einem Namen für eine Webseite die ich starten wollte.

Bei einer täglichen Pause, wie es sich gehört.

Der Kollege nimmt mich aufn Arm. Mein Firmenkürzel ist „ric des“. Die ersten 3 Buchstaben meines Vor- und Nachnamens

ricdes.com war geboren :).

Danach schnell Domain, Hosting, Joomla und Template eingerichtet. Schon gings los!

Erste Schritte mit Joomla

Aber nein, ich hatte noch keine Ahnung was ein Blog ist. Die ersten 2 Monate schrieb ich alles ganz simpel auf dem Joomla CMS und landete auf einigen Securityseiten nach meinem Erfahrungsbericht mit Scammern. Bald schon hatte ich knapp 100$ bei AdSense erreicht … und wurde (bis heute unklar warum) bei AdSense gebannt.

Die Seite jedoch, dümpelte bis Anfangs 2007 einfach dahin.

Das erste Mal gebloggt

Zwischenzeitlich wurde noch ein WordPress unter www.ricdes.com/blog/ installiert und meistens durch Traffic über den Golem Trackback gefüttert, aber alles war recht Erfolglos.

Völlige Umstellung auf WordPress

WordPress gefällt mir. Sehr sogar. Darum beschloss ich Anfangs Februar das „alte“ Joomla zu entfernen und alles auf WordPress zu mergen.

Doch auch dies geschah nicht von einem Tag auf den anderen.

Ich setzte mich hin, entwarf ein Dreispaltenlayout und fing an die Seite zu skizzieren.

Es war mir besonders wichtig, dass die Seite von mir gecoded wurde und nicht in einem Standarttheme leben musste. Also sah ich mich nach inspirierenden Designs um. Eine Seite, eine grüne Seite, sagte mir besonders zu.

Deswegen weilt auch auch die hochgelobte freundliche Grundfarbe im Backgroundverlauf. 8)

Das restliche Css und HTML gefransel war eigentlich recht schnell von statten und wurde recht schnell umgesetzt… also nicht der Rede Wert.

Die Wende

…kam eigentlich, als ich Mitte März, warum auch immer, auf Professionelle Blogger stiess.

Die Struktur und Qualität von den Posts die ich da vorfand, war vortrefflich. Einige Tipps von solchen Bloggern sind Gold Wert, andere meiner Meinung nach einfach nutzlos. Aber es muss ja jeder selber wissen, was er im eigenen Blog implementiert und was nicht.

Ist ja auch egal :).

Fakt ist: Mir macht das Bloggen seitdem einfach mehr Spass und die Posts wurden häufiger. Ich kann bestimmt von mir sagen, dass ich dreimal mehr blogge als vor dieser „Entdeckung“.

Durch die Umsetzung von einigen Tipps konnte ich meinen Traffic ab dem ersten Tag des „ernsten“ Bloggens (17.03) erheblich steigern.

Mir ist auch klar, dass für einige von euch dies nur eine kleine Leistung ist, doch der Blog wird erst seit 1.5 Monaten richtig geführt :):

Wie geht es weiter? 💡

Ich plane folgende Sachen:

  1. Weiterhin guten Content bereitstellen .

  2. Mein Theme zu überarbeiten und dann zu releasen

  3. Mein altes Joomla Theme zu releasen (gefiel auch einigen Leuten 😉

  4. Einen „alten“ Bekannten zu Interviewen. Er hat einige interessante Infos zu der „Raubkopierer“ Szene die wir alle nicht kennen. (Rls Groups). Es wird mal Zeit, dass jemand klarstellt, wer hier wem Schaden zufügt.

  5. Den Traffic erstmal monatlich 5-10% zu steigern und zumindest die Hosting- und Domainkosten mit Werbeeinnahmen decken :).

Wie immer, bin ich froh über Resonanz von eurer Seite!

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

 


 

 
 
 
 
TopBlogs.de blogoscoop bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de