Abonnieren Sie ricdes.com

Pro 7 und ihr Contra CO2 Galileo labern Scheisse



Eine kurze Anmerkung meinerseits an den Beitrag von Galileo zur umweltfreundlichen Fahrweise gestern bei Galileo: Contra CO2 auf Pro7:

Verdammt! Warum wird denn immer wieder in dieser „ContraCO2“ Sendung und generell in den Medien immer wieder vom „CO2 Verbrauch“ geredet?

Liebe Massenmedien: CO2 verbrauchen wir nicht, das tun höchstens Pflanzen für die Photosynthese.

Wir hingegen, wir Menschen STOSSEN Co2 aus. Es wird durch Verbrennungen in zB. sogenannten Verbrennungsmotoren erzeugt… und nicht verbraucht.

Alles klar?

13 Kommentare

  1. Marc

    Ich verstehe Dich schon, seh aber keinen Ansatzpunkt: Computerspiel ist ein passender Ansatzpunkt…demnächst werden bei uns alle unter 16 jahrigen eingebuchtet weil sie Egoshooter ala CS spielen, was die älteren als den Anfang vom Ende sehen. In der DDR 2.0 darf es sowas nicht geben!

    Posted 19. Dez 2007 at 00:19
  2. Marc

    vor allem dann nicht wenn Schäuble die Rolle von Honecker übernimmt…er eignet sich sehr gut dafür.

    Posted 19. Dez 2007 at 00:32
  3. stratos

    Ich bin da bereits an was dran…ich werde mich Anfang nächsten Jahres mit Kollegen zusammensetzen und ne neue Internetseite planen, auf der später dann jeder u.A. seine kreativen Ideen posten kann, damit die Lösungsszenarien sich nicht nur in deren Köpfen abspielen. Ich studiere momentan noch Autodesign in Pforzheim, da gibt es a lot of kreative Köpfe, die aber meistens für sich arbeiten.
    Meiner Meinung nach haben wir zum ersten Mal die Möglichkeit, aufgrund des Internets einen effizienteren Informationsaustausch, d.h. Wissen kompakt, an soviele, wie möglich, weltweit, weiterzugeben…und das möchte ich mit dieser Site dann auch nutzen.
    Wir haben da auch schon ein paar Conections….wie gesagt…wird wahrscheinlich sehr interessant. muss jetzt los…also bis demnächst vielleicht

    Posted 19. Dez 2007 at 07:31
  4. Marc

    Na dann beeil Dich…Forschungsseiten werden demnächst auch verboten!

    Posted 20. Dez 2007 at 00:01
  5. stratos

    Du solltest auch was tun!!!…anstatt ständig Untergangsstimmung zu verbreiten. Du verschwendest Deine Zeit, mit dem Schreiben solcher destruktiven Beiträge. Und das paradoxe daran ist…Du arbeitest gegen Dich selbst. Denn Du versuchst hier die Leute in Frage zu stellen, die sich dafür einsetzten, damit sich die Dinge ändern, die DU anprangerst. Und das ist der unterschied zwischen jammern und handeln. Lebe Wohl

    Posted 29. Dez 2007 at 10:48
  6. Marc

    Das soll keine Untergangsstimmung sein, die ich verbreite, sondern ein Aufruf was zu tun. Und zwar nicht in der Art und Weise wie es Pro7 und Co tun.
    Ich bin selbst Naturwissenschaftler und von daher auch sicher, dass der Klimawandel nicht mehr aufzuhalten ist, man kann der Atmospähre schlecht CO2, Methan, N2O entziehen dass in den vergangenen 100 Jahren rausgepustet worden ist. Selbst ein Stop auf „Null“ neue Emissionen kann die Veränderung nicht aufhalten, die Gase die bereits in der Atmosphäre bewirken ein langsames aber stetiges Aufheizen. Es gibt einen Gegenspieler, nämlich den Feinstaub in der Luft. Dadurch dass er einen Teil des Sonnenlichts adsorbiert, verläuft die Erwärmung sehr langsam. Gute Nacht allerdings wenn wir jetzt den Feinstaub reduzieren, wie es selbsternannte Klimaexperten fordern.
    Das ich es für zu spät halte jetzt den CO2 Ausstoss zu verringern heisst nicht dass ich pessimistisch bin. Aber der Ansatz ist falsch, viel mehr sollte man sich heute schon Gedanken machen, wie man mit dem Klimawandel zurechtkommen wird…z.B. in einem sibirisch kalten Europa, was kommen wird wenn der Golfstrom abreist, was sich auch nicht mehr rückgängig machen lässt. Ich hab einfach nur die politischen Diskussionen satt.
    Es gibt Alternativen, aber weder CO2-Reduktion noch Handel mit CO2-Certifikaten ist eine davon, bringt allerdings kurzfristigen Wirtschaftsaufschwung und genau darauf zielen heutige Diskussionen ab.

    „Du solltest das auch tun“ : klar, bei der nächsten „Licht aus! Aktion für 5 Minuten“ mach ich auch mit und sorge dafür, dass die Stromkonzerne mit einem Riesenaufwand und Unmengen von zusätzlich produziertem CO2 dafür sorgen, dass wir nach den 5 Minuten das Licht auch wieder wie gewohnt anschalten können und nicht alles zusammenbricht, vor allem nicht unsere geistige Vorstellung dass so ein Schmarn was bewirkt.

    Posted 29. Dez 2007 at 19:45
  7. Tag zusammen.
    hatte nach 20 Beiträgen keinen Elan mehr den Rest zu lesen.
    Fakt ist doch einfach, dass sich jeder einzelne mal überlegen muss, dass er Glück hat am Leben zu sein.
    Dass er eine wahnsinnig geniale Schöpfung, eine organische „High-Tech-Maschine“ ist, die nun mal aus der Natur, aus den Teilchen die in unserer Galaxie herumschwirren entstanden ist.
    Hat es unser „Schöpfer“ denn nicht verdient, mit etwas Respekt behandelt zu werden?
    Sind wir es uns selbst (und den Forschern der vergangenen Jahrhunderte), unserer Intelligenz und unserem Potential nicht schuldig, uns weiterzuentwickeln?
    Sollte nicht weniger mehr sein – im Sinne von Wirkungsgrad usw.?
    Der ewige Plan ein Perpetuum Mobile zu entwickeln, Energie zu „erschaffen“ ohne ständig maßlos zu NEHMEN.
    Ja ich weiß, wir wandeln Energie nur um, wir können Sie auch nicht „verbrauchen“. Ich hoffe jeder weiss das.
    Doch sind wir in der Lage, Energie zu „vernichten“ weil wir sie erst in „nutzbare Energie“ umwandeln, dann aber verschwenden und damit um uns werfen als wäre sie nichts wert. (Siehe die traurige Tatsache, dass „man“ sich seit Jahrzehnten mit Otto-&Diesel-Motoren mit Wirkungsgraden von lächerlichen ~30% begnügt.)
    Mein Appell geht also an die Menschen da draussen, die noch Kreativität und Erfindergeist besitzen, Menschen die sich an Naturgesetzen, Physik und Chemie begeistern können, die einfach kapieren dass dies die elementarsten Dinge auf dieser Erde sind. Dass es ein Privileg ist, diese Dinge lernen und verstehen – und sogar beeinflussen zu können.
    Und mein Appell lautet: Seid stolz darauf, Mensch zu sein, denken zu können, Dinge verstehen und ändern zu können.
    Tun werdet ihr es dann von ganz alleine. Da ist kein Bitten und Betteln mehr nötig, wenn Ihr das verstanden habt.

    Die totalen Egoisten, die keine Kinder wollen und von den Medien so verblödet sind, dass alles zu spät ist, wird keiner von euch ändern können. Da könnt ihr argumentieren bis sich das Klima wandelt… 🙂

    Posted 4. Mrz 2008 at 23:54
  8. Marc

    Wozu argumentieren? Merkel und Co haben doch schon lange die ideale Lösung für uns unwissendes Volk! *ich resignier vor dem Unverstand der Medien* 2 bis drei Atommeiler in Deutschland mehr, und des Merkels Rente ist sicher! was anderes interessiert doch nicht wirklich. Es gibt in den Medien zwei Sendungen wo mir echt der Kragen platzt: die eine ist „Hart aber fair“, die ist so unfair wie sonst noch was, aber der Überflieger ist Michel Friedmann der auf N-dingens verbannt wurde: ist für mich eine äusserst gefährliche beeinflussung…und das ohne Grundlage.

    Posted 5. Mrz 2008 at 01:16
  9. Michel Friedmann… jaaa.
    Was macht der richtig, was alle anderen falsch machen?!
    hehe.

    Posted 31. Mrz 2008 at 00:53
  10. Marc

    Gar nix, wenn das so missverständlich ankam hab ich mich wohl falsch ausgedrückt – im Gegenteil, seh ihn als Unterstützer der Medienmeinung die meiner Meinung nach falsch ist.

    Posted 31. Mrz 2008 at 23:42
  11. Tom

    Umweld schutz ist sehr wichtig !!!

    Aber gegen ein Gas(vom Sofa aus) zu Kämpfn ist sinnlos.

    Ach ja man kann ja noch Steuern auf CO2 erheben.
    Und dan zaht ihr schön freiwillig in der vorställung ihr rettet die Weld.
    Man kann nicht immer nur auf die Politker zähen man MUSS selbs Aktiv werden. Und nicht nur, sich auf eine einzige Sache fixieren! wie co2………..,..

    ES GEHT NICHT UM DIE UMWELD!!! es Geht um GELD !!!!!
    euer GELD

    Posted 13. Mai 2008 at 17:49
  12. Jenova

    was kann man zur drecks 7 noch sagen, ausser…bullshit
    ich hasse sie alle, die ganzen scheiss reality schows,sagt mal ehrlich.
    wer guckt sich so ein mist an, ich jedenfalls nich.
    dieser sender is nur am weekend anschaubar, sonst nich.
    in der woche läuft da echt nur mist.pro7 war früher mal pro jetzt ist dieser sender nur noch low, da is auf kabel1 in der woche noch mehr action.manmanman,echt….wem intressieren diese ganzen stars uns sternchen…homos ey

    Posted 12. Sep 2008 at 15:24
  13. guten tag,

    diese seite ist doch der beweis, dass die medieninszenierungen ihre
    beabsichtigte wirkung im „dummen volk“ bereits erzielen.
    egal ob klimawndel,wirtschaftskrise oder schweinegrippe…die themen
    werden diskutiert …und das ist das gefährliche daran,gerade wenn die sachverhalte nicht objektiv-wissenschaftlich dargelegt werden.

    der einzelne bürger hat nicht gelernt kausale zusammenhänge selbst herzustellen und ist somit auf wissen aus zweiter hand angewiesen.
    jetzt ist die frage was man kritisieren kann zweierlei:

    1.) sind die medien schuld an nicht objektivem und manipulativem einfluss auf den medienkonsumenten ??
    2.) oder ist der medienkonsument selbst schuld wenn er manipuliert und verblödet wird ??

    fakt ist: in den medien wird scheinbar davon ausgegangen, dass der zuschauer bzw. zuhörer nicht in der lage ist selbsständig zu denken
    ein weiteres problem der medien ist die unmündigkeit des konsumenten .
    damit meine ich die passive rolle des zuschauers …es ist das gleiche ungleichgewicht wie früher in der kirche…der pfarrer predigt und alle glauben….ja und amen!!
    kein wunder warum in deutschland privatleute keinen eigenen sender betreiben dürfen …damit wäre die informationsoberhoheit in gefahr, wenn der einzelne seinen beitrag zum allgemeinen informationsfluss beisteuern könnte.
    zurüch zum Thema: privatsender wie pro 7 kann man primitiv finden, aber sie sprechen ein ganz bestimmtes klientel an und genau an den privatsendern kann man das manipulationsprinzip in einfacher weise durchschauen…gewisserweise zur übung.
    viel subtilere und somit gefärlichere manipulation betreiben allerdings die öffentlich rechtlichen sender.
    früher interresierte ich mich für wissenschaftliche sendungen, mittlerweile kann ich mir keine mehr anschauen..egal was das thema der sendung ist…immer fällt das stichwort klimaerwärmung…es ist zum k…en!
    was soll das ?? soll angst verbreitet werden? (ängstliche bürger funktionieren besser) oder wie
    sollen wir ein schlechtes gewissen haben ? (wie früher in der kirche die armen sünder) heute klimasünder??
    sind wir geistig wieder im mittelalter angelangt ? …ich sehe hier die gleichen psychologischen prinzipien….
    wir haben uns für eine mobile, technisch geprägte gesellschaft basierend auf wachstum entschieden und haben daher genau 2 möglichkeiten:
    entweder wir machen so weiter wie bisher und haben spaß daran,
    oder wir fallen zurück auf steinzeitniveau (3.welt)

    Posted 8. Dez 2009 at 18:14

2 Trackbacks

  1. […] direkt auf der ersten Seite Leute, die unserer aller Meinung vertreten. Hat funktioniert "Pro 7 und ihr Contra CO2 Galileo labern Scheisse" @mariogomez3: Gute, alte Ausrede… Die Finanzkrise bemerkt man inzwischen eh nur bei […]

  2. […] Im Zug nach Zürich las ich mich durch die Tageszeitungen. Man behauptet aktuell, dass das Fliegen weniger CO2-schädigend wirkt als bloßes Autofahren. Ganz ehrlich – ich kann´s mir nicht vorstellen, wenn man Tonnen an Treibstoff mit einem Transatlantikflug rausjagt. Und dass man CO2 schädigen kann ist mir auch neu. Ach ja, hat man wohl was vertauscht. Mensch stößt CO2 aus, schädigt es aber nicht… Die Internet Diskussion läuft dazu auf Hochtouren… hier dazu mehr, wen´s interessiert. […]

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

 


 

 
 
 
 
TopBlogs.de blogoscoop bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de