Abonnieren Sie ricdes.com

Schenke Google deinen Content, benutze Feedburner.



Seit neuestem ist unter dem Feeburner Login folgendes zu finden:

 

Zitat:

"NOTE: Service of FeedBurner publisher accounts will not be interrupted as a result of the acquisition by Google. You will have a 14-day interim period ending June 15, 2007 to opt-out of allowing Google to service your account. If you take no action by June 15, 2007, the rights to your data will transfer from FeedBurner to Google. Opting out will terminate your user agreement with FeedBurner, permanently delete your FeedBurner account, feeds, and all related statistical data and history, and prevent the transfer of your data rights to Google. To opt-out, contact us via [email protected], provide your FeedBurner account Username, and request to have your FeedBurner account deleted. We will contact you at your registered email address to confirm your deletion request before completing it."

 

Na also, da findet man einen der Gründe für den Kauf von Feeburner. Google bekommt die ganzen RSS Daten für die jeweiligen Domains direkt zugeschickt (ob das wohl zu besseren Suchergebnissen oder einer genaueren Anzeigenrelevanz führt?). Sollte man nicht damit einverstanden sein, wird einem halt die Dienstleistung gekündigt.

Ich würde gerne zu einem anderen "Feedleister" wechseln, da ich ja weiss wie genau es Google mit dem Datenschutz nimmt… aber was gibt es da für Alternativen?

Na dann, viel Spass mit meinem Feed, Google!

4 Kommentare

  1. Na ja, vorher hast die Daten Feedburner anvertraut, jetzt werden die zu Google transferiert. Verloren hattest du schon zuvor.

    Posted 6. Jun 2007 at 11:33
  2. Der springende Punkt ist das Google die Daten bekommt. Die haben leider schon genug davon und bekommen immer mehr.

    Posted 6. Jun 2007 at 11:37
  3. Google kannte diese Daten doch auch schon vorher (oder waren Feedburner Blogs nicht in der Google Blogsuche?), durch die Übernahme ändert sich _nichts_.

    Posted 12. Jun 2007 at 13:01
  4. scheint mir auch nicht weiter tragisch. Und Googlemail ist leider so ein gutes Angebot dass man auch nicht drauf verzichten möchte.

    Posted 17. Jun 2007 at 16:23

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

 


 

 
 
 
 
TopBlogs.de blogoscoop bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de