Abonnieren Sie ricdes.com

Als Volunteer an die Euro 08? HA HA!



Es sind ab heute genau noch 200 Tage bis zur nächsten Party im Schoggiland Schweiz.

Denn die Euro 2008 läuft in genau 200 Tagen an! Höchste Zeit für eine Kritik meinerseits… 😛

Wer gerade Lust hat sich an der Euro 2008 als freiwilliger Helfer zu betätigen, kann dies auf der offiziellen Uefa Seite tun.

Obwohl ich durchaus verstehen kann warum man sich bei lokalen Events freiwillig und unentgeltlich zur Verfügung stellt, ist mir dies an der Euro 2008 einfach nur schleierhaft. Da werden Abermillionen an Steuergeldern rein gebuttert und die ganzen Organisatoren wischen sich nach dem Event den Arsch mit dem verdienten Werbegeld ab. Ich behaupte hier nicht gerade, dass die Euro schlecht für die Wirtschaft ist, im Gegenteil. Die WM in Deutschland hat es ja gezeigt. Angeblich wäre ein Event wie die Euro 2008 ohne solche freiwillige Mitarbeiter nicht möglich… aber … Hey, bei den Millionendeneinnahmen die der europäische Fussballverband bei jeder Euro einnimmt, würden 5000 Trinkgeldbeträge wohl kaum auffallen. Oder irre ich mich da?

Laut Wikipedia nahm man an der letzten Euro 2004 in Portugal (Fu Griechenland) alleine 500 Millionen an Sponsorgeldern ein.

Die Uefa Seite beschreibt es wie folgt:

In den acht Austragungsorten werden insgesamt 5000 Volunteers für die vielen Aufgaben rund um die UEFA EURO 2008™ tätig sein. In Wien und Basel, den beiden Hauptaustragungsorten, werden je 1000 Volunteers im Einsatz stehen, in den übrigen sechs Städten werden je 500 benötigt.

Dennoch würde ich bei einem solch kommerziellem Event sicherlich nicht meine Arbeitskraft unentschädigt zur Verfügung stellen. Immerhin verdienen die massenweise Geld und könnten ruhig einen Teil davon an mich abtreten, sei der Anteil auch noch so klein 😉

4 Kommentare

  1. Hello!
    Ich muss da gleich meinen Senf dazu abgeben.
    Gott sei dank denken nicht alle so wie Du!
    Ich möchte nur mal erwähnen das das Outfit alleine schon ca 400 € wert ist. Ausserdem gibt es kostrenlose Verpflegung die ja bekanntlich auch nicht umsonst ist. Weiters stehen den Volunteers die öffentlichen Verkehrsmittel gratis an Einsatztagen zur verfügung. Also wenn Du es mal genau nimmst hast Du einen sehr guten Verdienst in nur 7 Tagen oder weniger. Ausserdem hast Du nach erfolgreicher absolvierung eine Urkunde in der Hand die dir weitere Türen öffen kann.
    Zur info ich werde bei der Euro 2008 als Driver eingesetzt. Was noch ein gratis Fahrsicherheitstraining beinhaltet.
    Summa sumarum ca 700 €. Also ich denke das das mehr als genug ist. Aber wenn Du etwas verdienen willst solltest Du dich bei der Siwacht oder einer anderen Security einheit melden da gibt es pro spieltag 60 euro. Und aufs Maul kann es auch eine geben. Also wie Du siehst so wenig ist es dann auch wieder nicht. Aber ich wünsche Dir noch viel Erfolg und eine schöne Euro 2008.
    Gruss aus Wien.
    Martin

    Posted 11. Feb 2008 at 13:40
  2. horst

    Hi,

    auch wenn man als Volunteer keine Garantie darauf hat ein Spiel zu sehen ist meine Erfahrung von der WM06 – ich hab 7 Spiele (live) nahezu komplett gesehen als Volunteer. Anstatt dafür absurde Ticketpreise auf dem Schwarzmarkt zu zahlen 😉 Ach und nebenbei hab ich noch dutzende Weltstars gesehen bzw. mich denen Unterhalten und hatte die Gelegenheit mal hinter die Kulissen zu schauen. Zusätzlich natürlich noch die Ausrüstung, die man für lau bekommt. Also ich würde es nicht sooo schwarz sehen – man bekommt mehr als es den Anschein hat.

    ciao
    Horst

    Posted 20. Apr 2008 at 20:59
  3. Klaus Manal7k

    Na denn mann los!
    Es mag sein, dass die FIFA (WM 2006) und die UEFA (EM 2008) viel Geld mit dem Event verdienen – ist wohl so- jedoch, wenn Du diese Sache „Fußball“ nur von der Geldseite betrachten magst, dann darfst Du (so hoffe ich) auf gar keinen Fall bei irgend einem Spiel von Profi-mannschaften dabei sein – oder? wäre doch konsequent.
    Es wäre dann auch richtig, keine Fernsehübertragung zu schauen und den ganzen Kram zu meiden. Wenn es „Mann“ nur so einfach wäre – ist es aber nicht.
    Ich bin aktiver Fan eines deutschen Bundesligisten und sehe fast alle Heimspile sowie einige Auswärtsbegegnungen – kostet schon Geld – bei ungewisser Leistung.
    Zurück zur WM 06 und zur EM 08 – obwohl andere wohl richtig Geld machen hab ich was viel besseres: Ein wohliges Gefühl, wenn ich eine Person, irgendwo in Deutschland, treffe, die eine Volunteerjacke trägt – schafft sofort Gemeinschaft – ist in der Regel auch Jemand, der dabei war. So geht es genauso mit der EM in Innsbrukc, wo ich als Guest Service Volunteer die Schweden + Spanier (!!) + Russen erleben durfte. So war es nicht gerade schlecht, die kompletten Spielerfrauen der Schweden in das Stadion zu lassen – oder den Polster Toni und unseren alten Trainer den Jara Kurt zu treffen und zu sprechen!!

    Klar, wir waren nach bis zu 7 Studnen auf den Beine nkaputt – aber glücklich – wie ist der Werbespruch noch „Du bist Geschichte!!

    So wie Du Geschichte sien kannst, bin ich ein Teil der WM 2006 und auch ein Teil der Euro 2008 in Austria und der Schweiz – und darauf bin ich stolz wie Oskar.

    Es war mir ein Vergnügen, für Euch in Tirol Gastgeber der EURO 2008 gewesen zu sein – ich hoffe, Ihr seid zufrieden mit uns – ich bin es mit Euch!!
    Gastfeundschft- Tolle Gespräche – Viele bleibende und ewige Eindrücke -herzliche Gastgeber in Rum (herzliche Grüsse!!!) und eine dufte Gemeinschaft!!
    Was bleibt?
    Die Gewissheit, das die Gäste (die meisten jedenfalls) mit einem guten Gefühl da waren und nach Hause gegangen sind – sie – Eure Gäste werden berichten, dasse s ein tolöles Erlebnis war udn das die Gastgeber (wir???) nett – freundlich – höflich und fröhlich waren – immer mit einem lächeln auf dem gesicht….kann es was schöneres geben -bei der schönsten nebensache der welt??

    darum: hab mich schon angemeldet be der Leichtathletik WM 2009 in Bärlin vom 15.8. – 23.8.2009 – übrigens: sei doch mal dabei, da werden noch jede Menge Helfer gesucht….und probier aus, warum so viel Menschen aller Altersstufen Volunteers sein wollen und sind…!

    Liebe Grüsse von Klaus
    (ex-Ticketing-Volunteer bei der WM 2006 in Hamburg)
    (ex Guest Service Volunteer in Innsbruck)
    (Volunteer in spe bei der Leichtathletik WM 2009 in Bärlin)
    (register bei der WM in Barcelona 2010)
    (interesent bei der WM der Frauen in Deutschland 2011)
    (register bei den Olympics in London 2012)

    Posted 19. Jul 2008 at 22:36
  4. ToMi84

    Genau so sehe ich das auch, der Sinn von Volunteering ist doch grade, „Verdienste“ auf nicht unbedingt finanzieller Ebene zu erhalten, soll heißen Zusammenarbeit mit Menschen aus aller Welt, die daraus entstehende Gemeinschaft und Mitwirkung an einer sinnvollen, großen Sache…um mal nur drei Aspekte zu nennen.

    Konnte bereits Volnteering-Erfahrungen im In-/Ausland sammeln, vorwiegend im Umweltbereich, und die Erinnerungen möchte ich nicht missen, mehr wert als was ich sonst hätte bekommen können..

    In den Sportbereich würde ich auch ganz gern mal rein schnuppern, wobei reinschnuppern vielleicht der falsche Begriff ist, bin schon lange sehr sportinteressiert und aktiv, konnte nur leider bisher noch nicht bei einer Großveranstaltung mithelfen.
    Wie schätzt ihr denn die Chancen ein da reinzukommen, Berlin die LA-WM nächstes Jahr wär schon wirklich ne schöne Sache..

    Braucht man da besondere Qualifikationen, sehe da bei mir nämlich etwas schwarz was den Management- oder Informatikbereich angeht, und es wär wie gesagt auch die erste sportliche Volunteererfahrung (auch wenn ich sonst in anderen Volunteerbereichen schon was aufweisen kann), aber an Engagement und Motivation würde es bei mir keineswegs fehlen.
    Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps, würde mich freuen 🙂

    Posted 4. Aug 2008 at 01:50

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

 


 

 
 
 
 
TopBlogs.de blogoscoop bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de