Abonnieren Sie ricdes.com

Microsoft SideWinder Mouse im Test



Heute stelle ich euch eine neue Maus vor, die Microsoft Side Winder Mouse.

Kaum zu Hause angekommen, nahm ich mir die Box vor und packte sie aus.

 

Microsoft SideWinder Mouse

 

Ich staunte nicht schlecht. Neben der Maus kommt beim Kauf einer SideWinder Maus auch eine (sehr edel wirkende) Box dazu die Gewichte (3x 10g, 1x 5g) und zwei verschiedene Sets von Gleitpads beinhaltet.

Eigentlich eine für Mäuse sehr ungewöhnliche Art von Zubehör, die man nur bei alten Waagen zu erwarten hat 😉 aber für Gamer eine sehr interessante Art die Maus auf diese wichtigen Millisekunden zwischen Feindsichtung und dem betätigen des Abzuges anzupassen.

Erstmal lies ich aber das Gewichteinstellungsfeature aus und packte mir ganz einfach die Maus und schloss sie auch gleich an.

Übrigens: Das Design Packung weist im Hintergrundbild den Masterchief auf. Ob MS da wohl auf den „Erfolg“ von Halo auf dem PC anknüpfen will? Na ja, ich hoffe eher nicht 😉

Microsoft SideWinder Mouse

 

Die Installation der Microsoft IntelliPoint Maussoftware ist optional denn die Maus wird von meinem Windows Xp einwandfrei erkannt. Ich empfehle aber die Software zu installieren. Immerhin will man ja auch in den Genuss von programmierbaren Tasten kommen.

Aber hey, bevor ich mit dem Bericht anfange, sind hier nochmal einige Randdaten:

  • 5 Voll programmierbare Tasten

  • LCD Display. Zeigt aktuelle DPI

  • Maximale Auflösung von 2000 DPI

  • Maximale Beschleunigung von 20G

  • Maximale Geschwindigkeit von 45 Inches/S

Kein schlechtes Datenblatt, doch wird sich die Maus auch im täglichen Betrieb durchsetzen können?

 

Aussehen

Die Maus sieht ehrlich gesagt… böse aus.

Microsoft SideWinder Mouse

Aber mit böse meine ich hier etwas positives. Denn schaut man sich die Maus im dunklen an, könnte man meinen die gehöre Lord Vader.

Hier eine Sicht der Maus von oben

Microsoft SideWinder Mouse


Tägliche Benutzung

Die Maus liegt mir persönlich ein bisschen zu gross in der Hand. Ich habe verglichen mit anderen Menschen eine etwas grössere Hand, fühle mich aber am Anfang nicht sehr wohl auf der Maus. Linkshänder sollten sich ebenfalls eine andere Maus suchen.

Ohne Gewichte ist die Maus definitiv zu leicht, also gleich am Anfang 20 Gramm zusätzliches Gewicht ran gemacht. In dieser Hinsicht ist Microsoft echt etwas sehr nettes gelungen. Immer wieder wurde über zu schwere oder zu leichte Mäuse gemeckert. Hier kann man zum Glück einfach selber bestimmen was man auf dem Arbeitsplatz herumschleppen will 😈 .

Der Wechsel zwischen den verschiedenen einstellbaren Auflösungen geht dank 3 dafür einzeln einstellbaren dedizierten Tasten recht schnell von statten.

Ich habe zum täglichen Betrieb stets die Mittlere Einstellung gewählt. Es ist nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam. Die tiefere Einstellung von 400 DPI sollte man für Designarbeiten oder sonstige Arbeiten belassen die eine ruhige Hand erfordern.

Natürlich habe ich mir auch die Auflösung von 2000 DPI buchstäblich unter die Hand gekrallt.

Bei der ersten Benutzung konnte ich mir ein „wow“ nicht verkneifen. So schnell glitt die Maus über den Bildschirm. Wie PG von mir. ;-P

Leider gefällt mir das Mausrad gar nicht. Es ist zu schwammig und zu klobig geraten. Da haben einige Mäuse schon besser reagiert. Ausserdem gibt es kein seitliches Scrollrad (ja ja ich weiss für’s Gaming eigentlich nutzlos aber für alltägliche Anwendungen sehr sinnvoll).

Für Gamer ausserdem sehr interessant ist natürlich die Makro Funktion. Damit kann man zB. unter World of Warcraft bestimmte Clickkombinationen abspeichern und immer wieder abspielen. So wird natürlich ein netter Zeitvorteil geschaffen und man muss sich nicht mit dem ewigen rumgeclicke auf dem Bildschirm plagen.

Die zwei seitlich angesetzten silbrigen Buttons dienen dem üblichen Vorwärts und Zurück beim browsen. Können aber mit völlig anderen Funktionen belegt werden.

Klickt man auf den silbrigen Button der sich genau in der Mitte der Maus befindet, kommt man zu den Mauseinstellungen, natürlich sofern man die Maussoftware installiert hat.

 

 

Fazit

 

Positiv

Die Maus sieht allemal böse aus, was aber in diesem Falle positiv gemeint ist 😉 . Die schnelle und programmierbare Einstellung der Mausauflösung ist nützlich und man kann damit während der Arbeit ohne unnötig viele Mausklicks ganz einfach die Empfindlichkeit der Maus verändern.

Zum Spielen eignet sich die Maus auf jeden Fall (dafür wurde sie ja immerhin auch gemacht 😉 ). Hat man sich auf die extreme Empfindlichkeit der 2000DPI gewöhnt, verbucht man einige zusätzliche Frags als man es vorher tat 😉

Zum täglichen Arbeiten ist die Maus aber ebenfalls geeignet. Dank des einstellbaren Gewichtes und den auswechselbaren Mausgleitpads ist die Maus sehr auf jeden Einzelnen einstellbar.

 

Negativ

Die Maus schaut grössentechnisch nicht gerade fordernd aus, liegt aber anfänglich nicht fein in der Hand. Ausserdem ist die Maus für Linkshänder gänzlich ungeeignet.

Das Mausrad konnte mich leider nicht überzeugen da es zu schwammig wirkt und ausserdem kein seitliches Scrollen erlaubt.

23 Kommentare

  1. Hallo! Ich habe die Maus auch und gehe im großen und ganzen mit dir Konform, mit einigen Anmerkungen: 1) ich brauche die Gewichte nicht, bin mit dem „Urzustand“ voll zufrieden. 2) mit dem Mausrad habe ich keine Probleme, sidescroll vermisse ich kaum. 3) mit der Größe könnten einige wirklich Probleme bekommen, da ich aber ein Mousepad mit Gelkissen verwende komme ich „höher“ an die Maus und sie liegt mir recht gut in der Hand. 4)ca. 85% der Menschen sind Rechtshänder, und auch von den mir bekannten Linkshändern schreiben zwar alle links, führen die Maus aber rechts (das bezieht sich natürlich auf die verschiedensten Mäuse und nicht nur speziell auf die Sidewinder). Deinen Feed werde ich gleich auch abbonieren (mit RSS Bandit)

    mit freundlichen Grüßen,

    Jürgen Schillbach, Ingolstadt (Bayern)

    Posted 12. Nov 2007 at 04:39
  2. Max H.

    Hi bin seit ein paar tagen am Maussuchen, da meine g5 leider nach 2 Jahren Dauerbetrieb den geist aufgegeben hat. Habe mich jetzt für die Sidewinder entschieden, aber sie leider bei mir in keinem laden gefunden, also werd ich sie mir heute auf gut glück(wegen der passform) bestellt, aber denke mal, dass dies sich lösen lässt

    Achja noch ein kleiner Tipp an den Blogger, habe selber längere Zeit High-Sense(2000dpi) gespielt, aber dann eingesehen, dass es eigentlich nichts bringt, jetzt spiel ich mit 400, und nach einer kurzen Eingewöhnungszeit trifft man einfach weit besser, aber jedem des seine

    grüße aus bayern

    Posted 12. Nov 2007 at 15:16
  3. Ich kann dir nur zustimmen. Mit 400 dpi treffe ich auch besser!

    Danke 🙂

    Posted 12. Nov 2007 at 15:20
  4. Hallo!

    Ich weiß garnicht, was ihr mit euren 400 dpi habt, da kriecht die Maus doch nur so dahin!

    Ich benütze normal 1000 dpi + im XP-Fenster auf max.
    400 nur, wenn ich mal gaaanz genau was ziehen will!

    n.b.: ich bin 56 und bestimmt nicht übermäßig hektisch.

    Grüße aus Ing., Jürgen

    Posted 12. Nov 2007 at 16:12
  5. robert

    tach zusammen habe die maus auch, aber ein problem was für eine maus soll man denn einstellen bei der intellischeise, die maus ist nähmlich nicht dabei und ne treiber-cd gibts auch net

    Posted 20. Nov 2007 at 16:16
  6. Es gibt zwar keine Treiber-Cd aber man kann die Software unter http://www.microsoft.com/hardware/gaming/download.mspx herunterladen. Da sollte die Maus aber auch dabei sein 🙂

    Posted 20. Nov 2007 at 16:20
  7. robert

    dankedanke
    in dem treiberpaket ist die maus aufgeführt, ich dachte auf treiber.de gehn, dann auf microsoft usw. gehn, dann haste den neusten treiber, aber pustekuchen

    Posted 20. Nov 2007 at 16:39
  8. Che

    So, hab mir das Teil auch mal zugelegt. Auffallend ist das nicht grad griffige Mausrad, hier könnte die Rändelung etwas stärker ausgeprägt sein.
    Nach austausch der Füsse läuft die Maus ganz gut über mein Func-Surface Mauspad. Werd mich nu mal an die programmierung machen und die Maus auch mal unter Linux testen.

    Übrigens, eine Treibercd war bei mir dabei.

    Posted 27. Nov 2007 at 11:07
  9. Jürgen Schillbach

    Hallo,

    ich habe heute mal ein kleines Problem. Seit einigen Monaten „friert“ mein Mauszeiger in einem bestimmten Spiel (Blitzkrieg 2) immer mal wieder ein. Das passiert in hektischen aber auch ruhigen Spielsituationen. Mal in 5 Minuten 3-mal, dann wieder eine Stunde nicht.

    Und zwar bei verschiedenen Mäusen: MX Revolution, MS Wireless 8000 und jetzt mit der Sidewinder.

    Zuerst dachte ich, Verbindungsprobleme bei „wireless“, aber das fällt ja bei einer Kabel maus wohl weg.

    Ich muß dann immer den USB-Stecker ziehen und wieder reinstecken, danach ist wieder alles i.O.
    Bis zum nächsten mal…

    Die Wireless 8000 konnte man noch mit schnellem Hin-und Herbewegen und/oder einigen Tastaturanschlägen zur Räson bringen, bei den anderen hilft nur „Stecker ziehen“!

    Bei einer schlichten MS Wireless 2000 trat das Problem fast garnicht auf.

    Ich habe es sowohl ohne als auch mit der jeweils neuesten Software, an 2 aktiven Hubs und direkt am Computer versucht, immer das Gleiche!

    Da das Problem außerhalb des Spieles so gut wie auftritt, muss ein Grund wohl das Spiel sein.

    Hat einer von euch eine Idee was ich noch versuchen könnte?

    Ich hatte gedacht, mit der Sidewinder wäre das Problem erledigt (Kabel, Gamermaus),aber leider nicht.

    Ich habe den Eindruck, je „schlichter“ die Maus ist, desto unempfinlicher.

    Vielen Dank für eventuelle Vorschläge,

    Jürgen Schillbach, Ingolstadt

    Posted 27. Nov 2007 at 13:08
  10. Hm, da bin ich leider überfragt. – Sorry, ich kann dir nicht helfen. Hast du schon beim Support angerufen?

    Vielleicht ist es auch Bug im Spiel, da das Problem nur in BK 2 aufzutreten scheint (interessantes Spiel btw).

    Posted 27. Nov 2007 at 13:12
  11. Mein Problem mit der „Sidewinder“ (hängenbleiben) hat sich mittlerweile erledigt. Ich habe meine diversen USB-Anschlüsse mal „durchgewechselt“ und die Maus nicht über Hub, sondern hinten direkt an den Computer angeschlossen.

    Obwohl ich das mit den anderen Mäusen auch schon (erfolglos) versucht hatte, (da allerdings an den vorderen Anschlüssen) ist das Problem seitdem nicht mehr aufgetreten; und ich kann jetzt „Blitzkrieg“ ohne lästige Unterbrechungen spielen.

    Ich kann mir zwar nicht erklären, warum das so ist, (es sind aktive Hubs und alles andere funktioniert daran) aber besser eine „zufällige“ und nicht erkärbare Lösung als gar keine!

    MFG hjs aus Ingolstadt

    Posted 7. Dez 2007 at 04:43
  12. Thomas

    Hallo!

    Leider hat meine Maus das zeitliche gesegnet und ich bin auf der Suche nach einer Neuen. Über die Sidewinder google ich gerade und da hätte ich eine Frage – Wie ist das mit dem Makro:

    Du meintest Befehlsfolgen in WOW, das spiel ich recht gern. Aber da müßte ich ja auch die Mausbewegung aufzeinen und auf http://www.hardware-mag.de/hardware.php?id=488&page=2
    steht (Zitat:) „Die Makroaufzeichnung kann bis zu 256 Ereignisse erfassen (z.B. Tastenanschläge, Mausklicks und Verzögerungen zwischen Aktionen). Die Makroaufzeichnung speichert jedoch keine Mausbewegungen. “ (Zitat Ende)

    Heißt daß, laienhaft gesprochen, ich kann diesem Makro den Druck bestimmter Tasten auf der Tastatur (z.b. erst 0, dann ß dann x) zuweisen?

    Würde mich über eine Antwort freuen,
    Danke
    Thomas

    Posted 19. Dez 2007 at 19:58
  13. Thomas

    Hat sich erledigt, danke.

    Ich hab mir das Ding gekauft. An die Größe der Maus kann man sich gewöhnen. Sie ist gleich hoch wie die normale MS Intelli Maus, größer wirkt sie dadurch, dass die Maustasten nicht nach unten gebogen sind sondern gerade auslaufen.
    Das Mausrad könnte etwas weniger Widerstand haben.

    Auf WOW bezogen ist die Makrofunktion komplett unnötig, das funktioniert (bei mir zumindest) trotz neuester Intellipoint Software nicht. Ist aber egal denn in WOW lassen sich die beiden Daumentasten und die Radtaste schön zuweisen. In Kombination mit Shift- und Strg-Taste habe ich so neun Funktionen auf die 3 Maustasten bekommen.

    Im großen und ganzen ein nettes Ding, das Nachfolgermodell könnte etwas ergonomischer sein, damit meine ich eine kleine Spur kürzer und vorne etwas flacher.

    Gruß
    Thomas

    Posted 21. Dez 2007 at 23:31
  14. Paddy

    hab die Maus auch seit heute…..wollte mir eine Gamermaus zulegen und hab viel über die Sidewindermaus gehört

    ursprünglich wollt ich dir Roccat Kone holen..nur leider Gottes wurd der Termin auf Februar verschoben..

    also ich habe große Erwartungen gehabt und bis jetzt konnt ich kaum Nachteile feststellen
    die Maus ist schnell, präzise (sogar auf normalen Schreibtisch)
    die Probleme mit der Größe oder nicht erreichbaren Tasten, was ich schon oft zu hören bekommen hab, hab ich überhaupt nicht.
    die 3 tasten zum schnellen Wechsel der dpi ist genial…so muss man nicht immer erst umstellen sondern kann ganz gemütlich während das Spiel lädt umschalten

    gewöhnen tut man sich an die Maus sehr schnell wie ich finde..´meine alte Maus ist eine Cherry m 8800 und der Umsteig ist schnell und gut gelungen
    mit dem Mausrad bin ich auch zufrieden…

    das einzigste was mich bis jetzt ein wenig gestört hat ist das die Maus teilweise doch sehr laut ist…
    ansonsten ist die Maus echt voll empfehlenswert und war ihren preis wert

    Posted 27. Dez 2007 at 18:59
  15. Gregor

    Sers,

    hab seit gestern auch die Maus und bin bis jetzt zufrieden.

    Hab Vista 64-BIT und den Treiber von der Microsoft Website herunterladen müßen (bei mir war auch keine CD dabei).

    Alles funktioniert einwandfrei außer der Quick-Lunch Button. Ihn kann ich nicht auf Makros Programmieren, nicht in der Software einstellen und es öffnet sich nicht der Spieleexplorer.

    Was ich auch noch schade finde, hab noch eine Logitech G15 Tastatur mit LCD Display. Hier sind auf der Treiber CD komplette SDK´s dabei, was hierbei ermöglicht das LCD Display anzusprechen (eigenen Code zu schreiben), das fehlt mir bei der Maus auch. Es ist zwar ein kleiner Display aber ich denke es könnte viel hinterlegt werden 🙂

    Wäre dankbar, wenn hier jemand weitere informationen hätte..

    Viele Grüße aus Ingolstadt,

    Gregor

    Posted 28. Dez 2007 at 06:52
  16. gerd

    des isch ne drecksmaus

    Posted 13. Jan 2008 at 18:59
  17. colin

    Hallo zusammen!

    Ich hab die Maus ebenfalls unter Linux getestet. Hab Ubuntu Feisty Fawn auf meiner Box. Die Maus hat aber keinen Schritt getan…

    Soll ich per ndiswrapper die MS Originalsoftware installieren oder gibts da bereits besseres?

    Wer weiss bescheid?

    Posted 22. Feb 2008 at 08:30
  18. Hi Colin,

    da kann ich dir leider nicht helfen. Bei mir hat die Maus von Anfang an korrekt funktioniert.

    Posted 22. Feb 2008 at 12:57
  19. colin

    Echt jetzt?

    Hmm..
    Also ich fühl mich verarscht. xD Naja ich werds weiter versuchen. Danke jedenfalls für die Antwort

    Posted 22. Feb 2008 at 21:49
  20. Thomas

    also ich finde die maus gut.
    das mit dem seitlichen mausrad geht mir nicht ab, bei spielen braucht mans eh nicht und wenn man im internet rumscrollt tut`s doch das eine mausrad auch ^^
    das mausrad is wirklich nicht gerade griffig…das mit den gewichten is ne nette idee….aber man kann auch darauf verzichten.
    die 2000dpi einstellung ist mir ehrlich gesagt zu schnell, 800 passt eigentlich perfekt und 400…naja ^^ wers mag.

    Ps.: treiber cd war bei mir KEINE dabei…. keine ahnung warum aber ich hab die gleiche verpackung wie auf den foto`s da oben.

    Posted 13. Jun 2008 at 16:24
  21. tdk

    wieviel mitarbeiter von ms schreiben eigentlich bei euch? – habe diese maus gerade zurückgebracht, hielt nicht mal drei wochen – übrigens: die geschwindigkeit der maus ist von der dpi zahl völlig unabhängig, ansonsten würdet ihr bei theoretischen 6000 dpi gar keine maus mehr zu sehen bekommen es sei denn, ihr lasst die finger von der maus! in den mauseinstellungen mal die geschwindigkeit einstellen, dann könnt ihr auch mit 2000 dpi ganz feinfühlig arbeiten, was ja wohl auch der sinn des ganzen ist!

    Posted 16. Jul 2008 at 19:32
  22. tdk

    p.s.: noch vergessen: die verarbeitung ist unter aller kanone für den preis -kabel zu starr, seitliche knöpfe klappern, der hochgelobte kasten für die gewichte etc läßt sich nur mit gewalt öffnen, das fach für ebendiese an der maus ebenfalls…..

    Posted 16. Jul 2008 at 19:36
  23. hjschillbach

    Hallo, tdk – also ich bin bestimmt kein „Mitarbeiter“ von M$ – sondern im Gegenteil bei allem was aus Redmond kommt sehr skeptisch.

    Aber – bei mir funktioniert die Maus seit 8 Monaten einwandfrei. Ich würde mir nur noch einen Drücker zusätzlich für die Zoomfunktion wünschen.

    Die Gewichtsschublade habe ich fixiert, da sie sonst klappert – ich benutze die Maus sowieso ohne Gewichte, die Funktion hätte man sich eigentlich sparen können.

    Zu der Verarbeitung – naja, befriedigend würd´ich sagen, aber eine „gute“, so wie ich sie verstehe, hab´ich noch bei keiner Maus keines Herstellers gefunden…

    Ich habe damals vor der Wahl gestanden: Sidewinder, G9 oder Razer Lachesis.

    Die G9 sieht grauenvoll aus – und fühlt sich auch so an. (Außerdem habe ich in der Vergangenheit mit Logitech so meine Probleme gehabt)

    Und die Lachesis – entweder hat der Designer verkrüppelte Finger – oder er meint, die Benutzer hätten welche…Ich könnte sie mit Sicherheit mit rechts nicht bedienen – und mit links schon gar nicht…

    Die Maus die ich mir vorstelle, hätte alle Vorteile von Sidewinder, G9 und Lachesis – und keine von deren Nachteilen…

    Bis dahin bleibe ich bei der Sidewinder – und suche ob sich nicht doch noch was besseres findet.

    Dass deine Maus nach 3 Wochen nicht mehr wollte, ist natürlich schade – ist mir bei der MX Revo von Logitech 2x passiert – 1x nach 4 Monaten, das 2. Mal nach 2,5 Wochen.

    Ich hoffe, du findest eine Maus die dir zusagt – und die „durchhält“.

    Gruß, hjs

    Posted 16. Jul 2008 at 20:29

2 Trackbacks

  1. Von Kabelmaus und -tastatur - PC-WELT - FORUM am 7. Sep 2008 um 15:26

    […] ich schon 3 gefunden, die mir jedenfalls vom Aussehen und den Tests gut gefallen: Logitech MX 518 Diese MS Sidewinder Cyber Snipa Stinger Von der Ergonomie her sieht die Stinger meiner Meinung nach am […]

  2. […] […]

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

 


 

 
 
 
 
TopBlogs.de blogoscoop bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de