Abonnieren Sie ricdes.com

Olympus 1030SW: Wind und Eisfeste Digitalkamera



Die sich auf Kameras spezialisierte japanische Olympus will mit der neuen 1030SW eine noch nicht erschlossene Nische im Digitalkameramarkt abdecken. Die Kamera ist definitiv Extremsportler oder Personen die viel mit Wasser zu tun haben zugeschnitten. Warum ich mir solch eine Aussage erlaube? Seht selbst:

  • Sie hält dicht bis zu 10 Meter Wassertiefe
  • Ist Stossfest
  • Hält dem Druck von 100Kg stand
  • Ist bei minus 10 Grad noch einsetzbar
  • Schafft es Fotos mit bis zu 10.1 Megapixeln Auflösung zu schiessen
  • 3.6x Optischer Zoom
  • 2.7″ LCD

Die Cam soll etwa in Europa etwa im März auf den Markt kommen und wird für einen Preis von 360€ über den Ladentisch wandern.

Zugegebenermassen befinde ich mich zum Glück bei Temperaturen von minus 10 Grad eher selten ausserhalb meiner vier Wände.


Olympus 1030SW


Dennoch durfte ich schon so manches Gadget bei solchen Temperaturen ausprobieren. Dabei fiel mir immer wieder auf, dass vor allem LCD Displays Probleme mit den Temperaturschwankungen haben und bei einer solchen Umgebung wesentlich schlechtere Reaktionszeiten haben als bei einer normalen Umgebung. Hoffentlich hat Olympus auch für solch einen Fall vorgesorgt. Ich bin aber auf jeden Fall schon gespannt auf die ersten Testberichte.

PS: Was ist denn das für eine Druckangabe? Sofern ich weiss muss man Druckkraft in Newton angeben und nicht in simplen Kilos… klärt mich da jemand auf? 🙂

Will it blend?

3 Kommentare

  1. mamboquanto

    Ich bin gespannt. Erhoffe mir ein Ende der im Urlaub verschlissenen „Wegwerfkameras“.
    Die Druckangabe ist höchst laienhaft, korrekt müsste die Angabe in Newton pro Flächeneiheit geschehen.
    Ist wohl eher so interpretieren: tritt jemand drauf , bleibt sie heil, fährst Du mit dem Auto drüber, isse hin.

    Posted 25. Feb 2008 at 08:38
  2. chris

    hallo!
    Die Angabe des Druckes ist in der Einheit „kg“ eigentlich sehr gut gewählt, die meisten können sich einfach mehr darunter vorstellen, außerdem ist es eine SI-Basiseinheit, „Newton“ jedoch nur eine abgeleitete Größe!
    Und wenn schon umbedingt „Newton“ gefragt sind, dann rechnen Sie einfach die Masse mal der Erdbeschleunigung (9,81 m/s^2), nach der Formel F=m*a! ^^

    nja, lg
    chris

    Posted 30. Mrz 2008 at 12:12
  3. sebbl

    Ich möchte hier keinen Kommentar zur Kamera, sondern zu meinem Klugscheißer von Vorredner schreiben. mamboquanto hat recht, was die Einheitenwahl betrifft.

    An chris:

    Abgesehen von der Tatsache, dass Newton keine Basiseinheit ist, sagt die Angabe 100 Kilogramm absolut nichts über die Widerstandsfähigkeit der Kamera aus, auch nicht nach der Multiplikation mit 9,81. Auch Newton allein sagt nämlich noch nichts aus. Wie mamboquanto schon gesagt hat, ist die Kraft pro Fläche relevant. Mit einfacheren Worten: Wenn ein Elefant sanft auf die Kamera steht, hält sie es vielleicht aus, wenn er allerdings dabei High-Heels trägt geht sie wohl kaputt, und das obwohl der Elefant nicht zugenommen hat.

    Grüße

    Posted 6. Feb 2009 at 08:36

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

 


 

 
 
 
 
TopBlogs.de blogoscoop bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de