Abonnieren Sie ricdes.com

SBB gibt sich Zukunftssicher – WLAN auf EINER Strecke



Basel SBB
Vor einigen Tagen kam in verschiedenen schweizer Zeitungen die Meldung auf, dass die SBB nun auf der Strecke zwischen Bern und Zürich einen Wlan Internetzugang einrichten will. Das Ganze soll über die Mobilfunk-Datenübertragungstechnik HSDPA erfolgen und soll erstmal als Pilottest hinhalten. Um den gewählten Netzanbieter handelt es sich hierbei um die Swisscom (duh, schon klar, gehört ja ebenfalls dem Staat).

Schön und gut… aber warum wird sowas als grosse Innovation dargestellt?

Erstens handelt es sich da eh nur um

  • Erstklass-Wagen (gerade Mal 10-20% des Zuges besteht daraus)
  • Auf der Strecke Zürich-Bern
  • Ob weitere Wagen nach dem Pilottest damit ausgestattet werden, ist unklar

Aha, und sowas soll den normalen Pendlern helfen?

Und wirklich innovativ ist dieser Schritt sowieso nicht: Schon seit Jahren gibt es in anderen Ländern die Möglichkeit zum mobil auf’s Internet zuzugreifen. Ich nenne einfach Mal zB. die ICE Strecke zwischen Frankfurt am Main und München die drei Mal so lang ist wie die Strecke Zürich-Bern.

Ausserdem kann man HSDPA bisher eh vergessen. Als ich und Chris letztens im Zug mit einem mobilen 3G Modem versuchten ins Internet zu kommen, war da eher das langsamere EDGE die Regel. HSDPA gab es nur auf einzelnen, gut abgedeckten und dicht bewohnten Streckenabschnitten. Aber keinesfalls durchgehend. Und ja, unser Netzanbieter war ebenfalls die Swisscom.

Warum kein WiMAX?

Warum man hier nicht auch auf einen Ausbau des WiMAX Netzes in der Schweiz gesetzt hat, ist mir auch ziemlich unklar.

Eine WiMAX Abdeckung zwischen Bern und Zürich. Zuggäste würden sich über Wlan ins Internet einwählen können. Natürlich wäre dies mit dem Aufwand einer Einrichtung eines komplett neuen Netzes verbunden gewesen, aber WiMAX wird in der Zukunft meiner Meinung nach klar über UMTS&Co. triumphieren.

DAS wäre mal etwas innovatives gewesen.

Also bitte liebe SBB, kriegt mal euren Arsch hoch und bringt etwas neues auf den Markt.

5 Kommentare

  1. Warum kein WIMAX? Weil kein Mensch einen Empfänger dafür hat… Und jedes Laptop heutzutage WLAN mitführt.

    (Hätte die SBB WIMAX angekündigt, hätte jeder reklamiert dass er neue Geräte dafür kaufen muss.)

    Und spiel mal nicht so empört, überleg dir lieber dass mit dieser Initiative auch die HSDPA-Abdeckung für dich besser wird.

    Posted 15. Feb 2008 at 20:30
  2. Es wäre sicherlich auch möglich die Verbindung zum Zug (Internet->Zug) mit WiMax zu realisieren und dann im Zug (von Zug-> Pendler) WLAN zu benutzen, was ja komplett dafür ausreichend ist.

    So hatte ich das gemeint.

    Posted 15. Feb 2008 at 20:32
  3. Ah, das habe ich überlesen, mein Fehler.

    Wenn jetzt nur noch dem einzigen WIMAX-Test in der ganzen Schweiz nicht der Saft abgedreht worden wäre (Swisscom), die anderen Lizenzen nicht an völlig unbekannte Firmen (Inquam) oder an völlig un-interessierte Kabelbetreiber (Cablecom) gegangen wären, dann hätte die Technologie vielleicht eine Chance…

    Posted 15. Feb 2008 at 20:39
  4. Ui,

    das wusste ich wiederrum nicht. Danke!

    Posted 15. Feb 2008 at 20:41
  5. I have been exploring for a little bit for any high-quality articles or weblog posts in this sort of space . Exploring in Yahoo I finally stumbled upon this web site. Reading this info So i’m satisfied to show that I have a very good uncanny feeling I came upon just what I needed. I such a lot definitely will make sure to don?t put out of your mind this site and provides it a glance regularly.

    Posted 21. Jun 2013 at 21:13

Ein Trackback

  1. […] Interessant finde ich die Fragen bei ricdes: […]

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

 


 

 
 
 
 
TopBlogs.de blogoscoop bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de