Abonnieren Sie ricdes.com

Acer „Game Machine“ geplant



Neben der Xbox, der Wii und der PS3 wird es wohl in naher Zukunft einene weitere Konsole geben. Gerüchten zufolge will Acer eine Konsole entwickeln, die völlig offen für Benutzer und Entwickler sein wird und auf PC-Komponenten basieren soll.

J. Wong, Senior Vize-Präsident bei Acer hat in einem Gespräch mit Betanews bekanntgegeben, dass die Idee einer „Game Machine“ zur Zeit bei Acer im Gespräch ist.

Wong behauptet:

„If you look at most of the other game machines that are out there right now — Nintendo’s, the Xbox — they are ‚closed‘ and proprietary systems,“

Damit zielt Wong wohl auf die proprietären Konsolen von Microsoft, Nintendo und Sony.

Eigentlich gar keine schlechte Idee, mal eine offene Konsole herauszbringen. Alle die solch ein Vorhaben umsetzen wollten, sind in der Vergangenheit damit gescheitert. Aber hier handelt es sich immerhin um den drittgrössten PC-Hersteller weltweit. Vor allem Homebrewapplikationen würden diese Konsole schon zu einem Kaufwürdigen Gerät machen. Und natürlich hoffe ich auch, dass ein möglicher Erfolg eines solchen Gerätes die ganzen anderen Major Players im Konsolengeschäft dazu bewegen würde, ihre Konsolen ebenfalls zu öffnen.

Was aber andererseits für Spielehersteller ziemlich abturnend sein könnte, wäre das fehlen eines integrierten Kopierschutzes. Jegliche Spiele könnten dank der offenen Architektur möglicherweise innerhalb von einigen Tagen gecrackt werden. Aber so ist es doch auch schon beim PC.

Ein Trackback

  1. Von Doch keine Acer Game-Machine geplant am 23. Mrz 2008 um 17:04

    […] Woche hatte ich über eine mögliche Acer Spielkonsole berichtet. Das ist leider so falsch. Die Aussage im Interview mit Herrn Wong sei von BetaNews falsch […]

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

 


 

 
 
 
 
TopBlogs.de blogoscoop bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de