Abonnieren Sie ricdes.com

Gumball 3000 führt auch durch Nordkorea



Trotz dem vorzeitigen Ende der 2007er Edition wegen eines tödlichen Unfalles in Mazedonien wird die Gumball 3000 Rallye dieses Jahr in den Vereinigten Staaten und in Asien stattfinden.

Anscheinend wird die neue Ausgabe des Gumball Events dieses Jahr in San Francisco starten. In Las Vegas werden die Fahrzeuge auf ein Transportflugzeug verfrachtet und in Nanjing (China) wieder abgeladen. Danach geht es richtung Nordkorea. Das Ganze soll dann wieder zurück in Richtung China gehen und in Beijing/Peking enden.

Eine ziemlich kranke Tour, die für die Teilnehmenden Stars (Kylie Minogue, Tony Hawk uvm.) und Fahrer wohl trotz einer Teilnahmegebühr von 60.000 Pfund billiger und sicherer herauskommen wird als die 2007er Edition. Damals wurden einige an der Gummball 3000 teilnehmende Fahrzeuge in Deutschland wegen der Teilnahme an einem illegalen Strassenrennen beschlagnahmt. Xzibit musste damals seinen Bugatti Veyron und seine Fahrlizenz in Deutschland abgeben.

Gumball in Nordkorea?

Hoffen wir mal, dass sich die Fahrer dieses Mal eher besinnen und die Gumball so nehmen wie man sie nehmen  sollte: Als eine Veranstaltung bei der es um geile Karren und um Spass geht.

Ich bin aber mal gespannt wie sich die Nordkoreanische Regierung anstellen wird bei den ganzen Rasern und Stars. Ich könnte fast wetten, dass Kim Jong il, selbst Besitzer einer Sportwagensammlung, im eigenen Land einige hundert Kilometer mitrasen wird (während die eigene Bevölkerung weiter hungert…).

Viele „Normalsterbliche“ wird man aber bei dieser Edition wegen den horrend gestiegenen Einstiegskosten wohl nicht mehr antreffen. Alleine durch den Anstieg der Teilnahmegebühr auf 60.000 Pfund wird die Gumball wohl auch dem letzten Auto-Afficionado zu teuer.

3 Kommentare

  1. Ich würde auch gerne mal an einem solchen Event dabei sein! Heisse Autos, tolle Routen und eine Menge Action! Ein Traum 🙂

    Posted 19. Jun 2008 at 19:48
  2. Vielleicht fährt er sich tot, oder ein mutiger in einem Supersportwagen opfert sich für die nordkoreanische Bevölkerung…

    Posted 21. Jun 2008 at 00:22
  3. .. die im Gegensatz zu Einwohnern von Nigeria, Kamerun, Sierra Leone, Eritrea, den Faroer-Inseln oder Island noch keinmal den Firefox 3 runterladen konnten, die armen Teufel..

    Posted 21. Jun 2008 at 00:23

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

 


 

 
 
 
 
TopBlogs.de blogoscoop bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de