Abonnieren Sie ricdes.com

HTC Touch Diamond im Test



Die HTC Pressestelle hat mir nun über 4 Wochen lang die Möglichkeit gegeben, ihr neuestes Kunststück auszuprobieren. Das Touch Diamond steht HTC zufolge für grossartiges Design und intuitive Bedienung. Ich habe das Touch Diamond gründlich durchgetestet und bringe euch nun den Test 😉



Lieferumfang

Im Lieferumfang sind neben dem eigentlichen Handy auch noch inbegriffen:

  • Mini-USB Kabel
  • Reise-Ladegerät
  • Kophörer
  • Zwei Touchpens
  • Anleitung und Quick-Start Guide

Hier muss ich leider anfügen, dass die Kopfhörer nicht annähernd an die Qualität rankommen die Sony-Ericsson stets mit ihren Walkman Handies ausliefert. Ausserdem fehlt mir am Handy selber ein 3,5mm Stecker um auch meine stets geliebten Sony-Kopfhörer anzuschliessen.

Dafür ist der Magnet-Mechanismus erwähnenswert welcher den Touchpen im inneren des Gerätes verstaut. Man muss den Touchpen lediglich in den Schacht halten und das letzte Drittel erledigen die Magnete selbst.

Design

Ohne jeglichen Zweifel: Das Touch Diamond ist für mich eines der schönsten Geräte die ich bisher in den Händen halten durfte. Auch Apple’s iPhone reicht nicht annähernd an das simple und dennoch sehr schöne Design des Touch Diamond’s ran.
An der Vorderseite befinden sich lediglich 4 kleine Buttons. Der Home Button bringt euch stets zurück auf die Hauptseite, der „back“ Button wirft euch in der Menüstruktur stehts um eine Stufe zurück (duh) und die beiden Telefonbuttons sind ziemlich selbsterklärend.

Verarbeitung

Das Gerät knarkst nicht und macht keinen billigen Eindruck. Generell scheint die Bauqualität des Gerätes auf einem ziemlich hohen Niveau zu sein. Herausstehende Stellen sucht man ebenfalls vergeblich.
Was bei einem schwarzen Gerät wohl unvermeidlich ist, sind Fingerabdrücke. Vor allem auf der Rückseite sind diese zu finden.

Akku / Standby

Aus offizieller Seite werden im GSM Betrieb 285 Stunden Standby-Zeit angegeben. Diese Zeit wird man wohl bei einer normalen Benutzung und mittelmässigem Empfang wohl nie wirklich erreichen können. Stattdessen war bei normaler Benutzung mein Akku nach etwa 5-6 Tagen leer und musste wieder aufgeladen werden. Für ein 3G Handy eigentlich gar kein schlechter Wert. Wenn man auch noch das eingeschaltete Wireless-Lan Modul mit einbezieht, sowieso.

Bedienung, Interface

Das TouchFlo 3D Interface von HTC ist vom Design und von der Bedienung her gelungen. Es schaut ansprechend, simpel und frisch aus. Vor allem die Wetter-Applikation hat es mit ihren Animationen drauf. Die Performance der TouchFlo 3D Engine liess am Anfang jedoch ziemlich zu wünschen übrig.
Zum Glück wurde ich im Netz fündig und konnte nach der Installation des Diamond TF3D Config das Handy ohne grössere Unterbrechungen geniessen. Ich nehme mal an, dass die aktuellen Touch Diamonds von HTC bereits mit diesem Firmware-Fix ausgeliefert werden.

Wenn man aber nicht nur in den ersten Paar Levels der Menüstruktur weilt, wird man bald lediglich auf WindowsMobile Menüs stossen die gar nicht ins Gesamtbild des Handys passen. Warum hat sich HTC nicht die Mühe gemacht und auch zB. den Explorer in ihr TouchFlo 3D einbezogen? :-/ Die Benutzung dieser Windows Mobile Menüs ist ziemlich unmöglich ohne Touch Pen, was die Sache nur noch erschwert.

Die Displaystastatur ist aber gut gelungen. Man kann bei jeder Tastatureingabe stets zwischen drei verschiedenen Tastaturtypen wählen. Zur Wahl steht die bereits bekannte Telefontastatur, eine kompakte qwertz- und eine vollständige qwertz Tastatur. Ich habe aus Gewohnheit stets die altbekannte Telefontastatur benutzt.

Telefonieren

Neben den ganzen Multimediafunktionen darf natürlich auch nicht die Grundfunktion fehlen. Während den Tests lieferte das HTC Touch Diamond stets einen besseren Empfang als das iPhone. Die Sprachqualität ist mit dem Touch Diamond ebenfalls hervorragend.

Multimedia

Das Handy kommt bereits mit dem mittlerweile für Smartphones ja schon fast obligatorischem YouTube Programm und spielt dank dem WindowsMedia Player wohl einige Video-Dateiformate ab. Wem das nicht genügt, sollte sich mal den mobilen VLC Player für Windows Mobile anschauen.
Auch das integrierte GPS Modul mit dem bereits mitgelieferten Google Maps für Windows Mobile wird dem einen oder anderen bei der Routenplanung helfen. Wobei ich aber noch sagen muss, dass das Smartphone im GPS Modus recht heiss wird.

Kamera

Das Touch Diamond kommt mit einer 3.2 Megapixel Kamera daher die Autofocus und Digitalen Zoom unterstützt. Im Vergleich mit der 2.0 Megapixel Kamera des iPhones und der 3.2 Megapixel Kamera des von mir täglich benutzten Nokia N73’s steht sie ohne Frage am besten da. Die Bilder schauen am schönsten aus und der schnelle Autofokus macht diese Handykamera ideal für Schnappschüsse.

Anzeige

Das Display des Touch Diamond ist ein 2.8″ TFT-LCD welches volle VGA-Auflösung liefert. Da brauch ich wohl nicht zu erwähnen, wie toll alles auf dem Display ausschaut. Die Farben sehen echt aus und die hohe Auflösung sorgt für genügend Platz auf der Anzeige. Auch im Ausseneinsatz macht das Display einen guten Eindruck. Bei 30 Grad in der Sonne konnte ich das Display problemlos ablesen.

Dateitransfer

Dank der Unterstützung von HSDPA schafft das Handy im Aussenbetrieb theoretisch Übertragungsraten von bis zu 7.2Mbit/s, die aber noch von kaum einem Provider überall geliefert werden können. Mit dem integrierten Wireless-Lan Modul sind jedoch bis zu 11 mbit/s drin.
Mit anderen Handsets kommuniziert das Touch Diamond recht zügig mit dem Bluetooth Standart in der Version 2.0.
Was mir besonders gefallen hat, ist der von HTC als HTC ExtUSB™ getaufte Mini-USB Anschluss am unteren Ende des Gerätes. Über USB lassen sich natürlich jegliche Art von Daten auf das Gerät übertragen. Aber das Gerät lässt sich auch über das normale USB Kabel aufladen, womit ich unterwegs auf ein weiteres Ladegerät verzichten könnte. Ich müsste lediglich das Reise-Ladegerät vom Creative Zen Micro mit mir herumtragen und könnte mit dem einen USB-Ladegerät genauso das Touch Diamond aufladen.

Organizer

Ein grosser Vorteil der Windows Mobile Integration liegt an der Synchronisierbarkeit des Gerätes mit Windows Geräten. Vor allem Leute die täglich Outlook benutzen und dazu auch noch einen Exchange Server am laufen haben, werden sich über die tolle Synchronisation ihrer Termine freuen. Das mitgelieferte Mobile Office beinhaltet berühmte Microsoft Office Programme in ihrer mobilen Version. So erlaubt Word Mobile das editieren von .doc Dokumenten und Excel Mobile logischerweise das editieren von Excel Spreadsheets auf dem HTC Touch Diamond.

Internet

Der mitgelieferte native Opera Browser ist nicht von schlechten Eltern. Jedoch scheint er mit Javascript nicht so gut auszukommen wie Apple’s mobiler Safari. Im Test konnte ein iPod Touch ohne Probleme mit jQuery arbeiten während sich der Opera browser von Seite zu Seite kämpfte ohne die Ajax Funktionen der Seite zu nutzen. Auch von der Geschwindigkeit her scheint mir der Safari von Apple einfach besser zu sein.
Wie auch das iPhone, besitzt das Touch Diamond einen Bewegungssensor der zwar bei einigen Spielen gut funktioniert, aber von Opera manchmal ziemlich schlecht intepretiert wird. So wird die Anzeige manchmal schon bei der kleinsten Bewegung des Gerätes auf horizontal gestellt obwohl man das Gerät eigentlich immer noch etwa im gleichen Winkel hält.

Fazit

Das Handy kann ich ohne Bedenken jedem empfehlen der auf der Suche nach einem kompakten aber dennoch mit Features vollgestopftem Smartphone ist. Kaum ein anderes Telefon hat so viele Features auf so kleinem Raum verstaut wie das Touch Diamond.

Wer sich zur Zeit in einer Zwickmühle zwischen dem iPhone und dem HTC Touch Diamond befindet, sollte Prioritäten setzen. Wenn man oft im Internet surft, wird man wohl für den Safari-gepowerten Apple Knirps das Geld auf den Tisch legen. Will man hingegen eine nahtlose integration von Outlook und dem Organizer auf dem Handset, sollte man sich das Touch Diamond ans Herz legen. Beide Smartphones haben massen an Software die das Gerät erweitern und werden keinesfalls am Ende als Fehlkauf da stehen.

Rating:  8/ 10

17 Kommentare

  1. Florian

    „Ohne jeglichen Zweifel: Das Touch Diamond ist für mich eines der schönsten Geräte die ich bisher in den Händen halten durfte. Auch Apple’s iPhone reicht nicht annähernd an das simple und dennoch sehr schöne Design des Touch Diamond’s ran.“
    WOW. Das erstaunt mich. Hatte bereits beide Smartphones in der Hand und muss sagen, das iPhone wirkt in meinen Augen um einiges eleganter und nicht so klobig wie das Diamond. Ist dann wohl Geschmackssache.

    Posted 5. Aug 2008 at 15:06
  2. Ja, scheint schon Geschmackssache zu sein denn ich finde das HTC schaut um einiges edler und simpler aus. Das iPhone ist mir da fast schon zuuu süss…

    Posted 5. Aug 2008 at 15:09
  3. Ich weiss ja nicht, aber sollte die Funktion nicht das Wichtigste sein? Was nützt einem ein Hochglanzbildschirm, wenn man sich mühsam mit einem Stift durch Windowstartleisten quälen muss? Und wie macht sich das Ding im Sonnenlicht? Ich wäre echt froh wenn jemand nur mal ein Display einbauen würde, dass man auch in freier Natur beim gemütlichen Sonnenbaden ablesen kann.

    Posted 5. Aug 2008 at 20:06
  4. Naja, mühsam? Nein. Gewöhnungsbedürftig für iPhone User, ja.

    Das Display ist genial und besser wie das iPhone Display, ich konnte es auch draussen ablesen. Also bloss keine Panik beim baden 😉

    Posted 5. Aug 2008 at 23:05
  5. Frank

    Weiß jemand mit welcher NAVI Software das HTC Touch Diamond Arbeitet bzw. Arbeiten könnte. Gibt es von TOM TOM etwas für das Handy ?

    Posted 8. Aug 2008 at 15:34
  6. Karlo

    Ich fahre zwar ein MacBook Pro, das ich ganz nett und praktisch finde und welches durchaus Vorteile hat. Trotzdem empfinde ich null religiöse Bewunderung für Apple oder Jobs. Sein Telefon ist z.B. ein ungelenker Klotz mit durchschnittlichen Fähigkeiten, weswegen ich mir ein htc hole.

    Weiss jemand, ob die Synchronisierung mit iCal über iSync funktioniert?
    Wäre mir noch wichtig…

    Gruss und danke

    Aber ich

    Posted 20. Aug 2008 at 14:17
  7. Christian

    Als Navi Software empfiehlt sich „Copilot live 7“. Nach Meinung vieler Benutzer eine sehr gute und einfach zu bedienende Navi-Software mit ansprechendem Design.
    Ich habe sie jedenfalls auf mein htc geladen. Allerdings besteht noch ein Problem bei dem mir eventuell jemand helfen könnte. Die Navi Software fragt nach dem Port auf dem die GPS Antenne angeschlossen ist. Nun besitzt ja das htc eine interne GPS Antenne und ich bin mir nun nicht sicher, ob hier ein Software Fehler besteht. Auf jeden Fall wird die Antenne nicht gefunden. Wenn da jemand Rat weiss? Vielen Dank

    Posted 23. Aug 2008 at 18:33
  8. Thomas

    Hallo Christian,

    der GPS-Port wird bein HTC Touch Diamond unter
    Einstellungen – System – External GPS
    eingestellt. Diesen Port musst du deinem fragenden Programm mitteilen, dann funzt es.

    Thomas

    Posted 26. Aug 2008 at 01:24
  9. Als Navi funktioniert Navigon.
    Habe ich mit Version 7 installiert und geht einwandfrei

    Posted 6. Okt 2008 at 20:10
  10. René

    Die Hauptfunktion Telefon, was eigentlich sein sollte, absolut unbrauchbar. Auch der AKU ist obermies. Bedienung zu kompliziert und auf aufwendig. Tochscreen macht nicht immer was ich wollte. Funktionsausführung zu langsam, einfach ein mühsames Teil, welches ich am liebsten in einem Fluss versenkt werden soll. Funktion, die kein Mesch braucht. Internetzugriff, nicht brauchbar. Dies wird wohl bein allen Handys sein.
    Fazit: Nie mehr….

    Posted 28. Okt 2008 at 16:00
  11. bietta

    Kann René nur zustimmen. Unbrauchbar ist das richtige Wort, und das schon beim Wesentlichen. Auswahl der Kontakte? ein Alptraum. Bluetooth? ein Witz: keine Möglichkeit, mehrere Bilder gleichzeitig zu senden. Der aestethische Vergleich zum iPhone mag auch Geschmacksache sein, aber der funktionelle Vergleich ist ganz klar. Windows-basierte Smartphones sind genau so doof wie windows-basierte PCs.
    Auch bei mir gilt der Fazit: nie mehr….

    Posted 26. Nov 2008 at 15:25
  12. Thommy

    Hi
    ich finde dass das design vom htc wirklich gelungen
    der touch flow ist einzigartig
    was aber manchmal nerft ist dass wenn man im hauptmenü den stift benötigt meiner Meinung nach der einzigste Nachteil zum iphone
    fazit:
    trotzdem empfele ich das htc

    Posted 12. Dez 2008 at 19:31
  13. ARK

    Hallo,
    weißt jemand was für GPS im htc Touch Diamond steht? Ist das ein GPS mit SiRF III Chipsatz?

    Posted 16. Dez 2008 at 09:15
  14. Steffi

    so, ich habe mich nun einige Stunden intensiv mit dem Gerät auseinander gesetzt und muss sgen: HAMMER! Allerdings bin ich vom „Geschwistermodel“ Touch Cruise gewechselt, nachdem ich dieses auf unglückliche Weise getötet hatte….also sind mir die Grundfunktionen- und verschiedenen Macken, wie z.B. die manchmal etwas langsame Reaktionszeit und co. bereits bekannt. Mein Fazit: Ich liebe das Handy jetzt schon. Das ist wiedermal SOOOOO toll nachdem ich nun 10 Tage ein „normalo-Telefonier-Handy“ benutzen musste *gggg*

    Posted 3. Jan 2009 at 14:52
  15. Evander

    Hat jemand Erfahrungen mit Tom Tom , wenn ja welche Ergebnisse und wie wirds aufgespielt und aktiviert???

    Posted 26. Jan 2009 at 20:26
  16. Andelgrand

    Das Touch Diamond heißt bei O2 XDA Diamond und hat von Tom Tom den Navigator 7 gleich mit dabei. Karten muß man sich allerdings kaufen, es gibt lediglich die Karte einer Stadt Deiner Wahl kostenlos. Ich hab mir die Karte von Westeuropa geholt und bin zufrieden damit. hab allerdings auch keinen vergleich. Nett bei Tom Tom ist, daß man verschiedene Stimmen kostenlos runterladen kann (z.B. Ranjid, Otto Walkes, die kleine Französin aus der Schöfferhofer Werbung, …).

    @ Bietta. Der Bluetooth ist im Vergleich zum iPhone besser, weil man beim iPhone bisher überhaupt nix verschicken kann. Der Vergleich mit dem iPhone hinkt ein wenig, da es nur halb so teuer ist wie ein iPhone. Ich finde es im Preis/Leistungs-Verhältnis jedoch deutlich besser. Man kann halt nicht angeben damit im Stil von „Ich hab ein iPhone“.

    Posted 28. Jun 2009 at 17:50
  17. Mark

    Also ich besitze das HTC Touch Diamond jetz genau ein Jahr. Ich bin immer noch vollauf begeistert von diesem Gerät. Das System läuft einwandfrei und im Zusammenspiel (Synchronisation) mit Windows Vista/ Office 2007 und den Multimediadateien funktioniert einfach perfekt. Das Design ist edel, klein und dennoch robust. Schwachpunkt und dieser ist auch ein grosser, ist der Akku. Bei reger Benutzung und aktivem Bluetooth und/oder Wifi ist der Akku nach einem Tag tod. Die eingebaute Kamera dürfe eine bessere Auflösung haben und schneller auslösen, aber der Rest ist einfach nur top. Das Gerät wird mich sicher noch einige Zeit begleiten.

    Posted 8. Aug 2009 at 13:26

Ein Trackback

  1. Von HTC Touch HD am 16. Sep 2008 um 19:28

    […] eine schnellere Abwicklung der doch sehr schön aussehenden TouchFLO Oberfläche (aus dem HTC Touch Diamond bekannt) möglich sein. Das Sahnehäubchen beim HTC Touch HD ist aber das […]

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

 


 

 
 
 
 
TopBlogs.de blogoscoop bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de