Abonnieren Sie ricdes.com

US Grenzbeamte dürfen Gadgets ohne jeglichen Verdacht beschlagnahmen



US-Grenzbeamte dürfen seit dem 16. Juli Laptops und andere elektronische Geräte ohne jeglichen Verdacht beschlagnahmen, um sie an einem anderen Ort zu untersuchen oder zu entschlüsseln. Die Massnahmen werden wie so oft als Anti Terror Prävention gerechtfertigt und gelten auch für aus dem Ausland einreisende US-Bürger.

Nach den Aussagen von einigen Freunden über die Effizienz von den US Justiz- und Polizeibehörden darf man bei einer Beschlagnahmung des Gerätes wohl nicht so schnell mit einer freundlichen Rückgabe des Gerätes hoffen.

Ebenfalls erschreckend ist die Art und Weise mit dem der US-Amerikanische Staat mit den Daten umgeht. Die Daten können beliebig an Drittorganisationen weitergegeben werden um zB. eine Entschlüsselung in Auftrag zu geben. Bei einem negativen Befund müssen zwar alle kopierten Daten gelöscht werden aber Notizen und Schlussfolgerungen der Untersuchung dürfen aufbewahrt werden. Datenschutz = 0.

Wer dazu mehr erfahren will und des englischen mächtig ist, sollte sich bei der Washingtonpost erkundigen.

Generell sind Touristen mittlerweile ja schon fast unerwünscht in den Staaten. Ab heute muss man bereits im Flugzeug einige lächerliche Fragen beantworten um im Land der unbegrenzen Möglichkeiten überhaupt einreisen zu dürfen. Man wird zum Beispiel danach gefragt ob man zwischen 1933 und 1945 in Nazi-Organisationen mitgewirkt hat oder nach dem Krieg für Nazi-Verbrechen verurteilt wurde. Die obligatorische „Haben sie terroristische Absichten?“ Frage darf da natürlich auch nicht fehlen.

In letzter Zeit merke ich immer wieder wie unsere Privatsphäre sich immer mehr verabschiedet. In Deutschland wird die gesamte Telekommunikation überwacht, in der Schweiz wird man schon im Abendzug nach Drogen durchsucht und in den Vereinigten Staaten wird offensichtlich mittlerweile jede „Anti Terror“ Massnahme toleriert.

Privatsphäre wird zur Illusion, 1984 zur Realität.

4 Kommentare

  1. Meine güte… das ist ja echt erschreckend… Zum Glück sehe ich keinen Grund, um in die Staaten zu gehen… 🙂

    Posted 1. Aug 2008 at 18:17
  2. Ich werde nächstes Jahr zu dieser Zeit wahrscheinlich in Boston sein. Darum ärgert mich sowas natürlich sehr.

    Your privacy is an illusion 😉

    Posted 1. Aug 2008 at 22:39
  3. Alleine das die Frage „Haben sie terroristische Absichten?“ gestellt wird, zeugt von grenzenloser Dummheit. Welcher Terrorist würde hier ein Kreuzchen machen?

    Posted 1. Aug 2008 at 23:10
  4. Bin weitgehend mit dir einverstanden, nur was die Drogenkontrollen im Abendzug mit Privatspähre zu tun haben ist mir ein Rätsel.

    Posted 2. Aug 2008 at 10:16

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

 


 

 
 
 
 
TopBlogs.de blogoscoop bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de