Abonnieren Sie ricdes.com

Am Altar stehengelassen: Google sagt „leider nein“ zu Yahoo



Ich hatte diesen Sommer bereits mehrmals über die bevorstehende „Heirat“ von Yahoo und Google im Bereich der Onlinewerbung berichtet. Well, it ain’t happening!

Google hatte versucht die eh schon bevorstehende Ablehnung des Deals seitens den Amerikanischen Regulierungsberhörden mit Lobbyismus und einer „Informationsseite“ abzuwenden – epic fail.

Das Ganze ist auch offiziell im Google Blog bekanntegeben worden. Google gibt im Blogeintrag bekannt, dass die breite Ablehnung seitens der Regulierungsbehörden die Firma zum Ausstieg aus dem Deal bewogen hätte.

Ric sez: Dieser Deal hätte die eh schon ziemlich lahme Konkurrenz im Online Werbemarkt noch weiter abgeschwächt. Ich bin nun ziemlich froh über diesen Ausgang. Mit dem Deal hätte Google im US-Suchmaschinenmarkt in Kombination mit Yahoo’s Marktanteil deutlich über 80% des Werbetraffics inne gehabt. Eine klare Überlegenheit. Und anscheinend hat auch die US-Amerikanische Regulierungsbehörde damit ein Problem gehabt.

Für Yahoo ist Google’s Ausstieg nun das grössere Problem. Die einstige New-Economy Vorzeigefirma steht nach dem Abschlagen des Microsoft-Übernahmeangebots vor einem Scherbenhaufen. Yahoo’s Jerry Yang sollte sich schleunigst aus dem Staub machen.

2 Kommentare

  1. Das ist doch mal eine wirklich gute Nachricht! Gerade bei Google kommt immer mehr die Gefahr des Monopolismus auf. Diese Märkte müssen eindeutig belebt werden und nicht zusammengeführt zum Google-Markt.

    Posted 13. Nov 2008 at 10:01
  2. Tja, diesen durch Google angestrebten Monopolismus, wird man unter Umständen vielleicht gar nicht aufhalten können. Diese Zielsetzung der einzigsten Suchmaschinen weltweit, also Google, gibt es. Schaut man sich an, wie sich das Ding in den paar wenigen Jahren entwickelt hat, gibt es auch nicht wirklich Zweifel dass das kommen kann. Hab hier nen interessantes Video: http://video.google.com/videoplay?docid=-3389980029353435416 (allerdings sehr langatmig, es gibt auch eine 10 minütige zusammengefasste Version) einfach danach „googeln“ *gg* (merkt ihr was?)

    Posted 2. Dez 2008 at 16:15

Ein Trackback

  1. Von Jerry Yang tritt zurück am 18. Nov 2008 um 11:17

    […] für Microsoft angeboten hatte, lehnten die Redmonder dankend ab. Auch der Deal mit Google ist mittlerweile geplatzt. Yahoo mag als Portal und Mailprovider immer noch eine sehr starke Rolle spielen, aber am […]

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

 


 

 
 
 
 
TopBlogs.de blogoscoop bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de