Abonnieren Sie ricdes.com

Licht aus… im Kopf?



Von der „Licht-Aus“ Aktion haben wohl leider schon die Meisten von uns gehört. Einige davon haben sogar mitgemacht (ha ha Mitläufer!).

Was ich vom Hype-Thema Klimawandel halte, wisst ihr ja auch schon… doch diese Aktion sprengt ja wohl den Sinnlosigkeitsrahmen den die anderen Galileo Contra Co2 gesetzt haben.

Der Nutzen für solche eine Aktion ist gleich null, denn…

Welcher chinesischer / indischer / amerikanischer / (insert emerging country here) Politiker wird sich für diese „Zeichensetzung“ überhaupt interessieren? Ganz recht – kein einziger.

Die Google Startseite auf schwarz

Big G hat der google.de Startseite pünktlich zur Aktion am gestrigen Tage einen schwarzen Style verpasst. Eigentlich verbraucht sowas bei einem alten CRT-Monitor (Röhrenmonitor) weniger Strom.

Bei einem TFT-Monitor sieht es da aber schon ganz anders aus. Um es genauer auszudrücken: Benutzt man einen TFT-Monitor wird bei der Anzeige einer schwarzen Google Startseite mehr Strom verbraucht.

Was mich da aber auch interessieren würde ist der Aktuelle Anteil an TFT Monitoren beim Endnutzer. Würde dieser höher liegen als der CRT-Anteil, hätte die Aktion noch einen weiteren Reinfallspunkt erhalten. Aber wie gesagt, der Anteil ist mir unbekannt.

Was bringt sowas?

Gar nichts. Zumindest bringt es dem 0815-Bürger oder dem Klima nichts.

Denn… für die ganzen Konzerne die bei der Aktion mitmachen, hat dies einen sehr guten und billigen Publicityeffekt. Hat sonst noch jemand die übermässige Verwendung der Logos der mitmachenden Big Players bemerkt?

Ausserdem noch:

Die ganzen Fabriken die den grössten Anteil am Energieverbrauch haben, wurden wegen dieser idiotischen Aktion bestimmt nicht ausgeschaltet. Wo ist denn da der Nutzen an einer kurzen, 5 Minütigen Ausschaltung in Privathaushalten?

Warum ich bestimmt nicht mitgemacht habe und auch nie mitmachen werde

Ich unterstütze keine Zeichen, ich unterstütze Taten verdammt nochmal! Und da wäre sogar eine Unterschriftenaktion erfolgreicher gewesen als die von den Medien als „höchst erfolgreich“ angepriesene Aktion.

26 Kommentare

  1. naja angeblich 60 Tonnen Co2 gespart?

    Posted 9. Dez 2007 at 20:08
  2. Aja, und wo wird das belegt?

    Bei den täglichen Co2-Ausstössen ist das nix.

    Posted 9. Dez 2007 at 20:11
  3. tin

    Auch schon mal was von Begriff Symbolik gehört?

    Posted 9. Dez 2007 at 20:34
  4. lupe

    die aktion wirkte dank initianten und nörgelern.

    hat jemand behauptet, damit könne man das klima retten? für den stimmt deine anmerkung. die lächerlichen 5-minuten-aktion hatte nur einen sensibilisierungseffekt. und der wirkte glorios. medien wie blogger schrieben sich über sparmassnahmen die finger wund. wenn nur etwas davon hängen bleibt.
    mehr über die wirung siehe hier:
    http://swiss-lupe.blogspot.com/2007/12/licht-aus-aktion-wirkt-dank-initianten.html

    Posted 9. Dez 2007 at 23:13
  5. @Lupe:

    Genau das hat Pro7 behauptet: Machen Sie mit und helfen Sie das Klima zu retten.

    Auf solche Parolen kann ich verzichten.

    PS: Meinst du wirklich morgen steht jemand mit einer anderen Ansicht auf? Meinst du wirklich morgen denkt irgend ein Konzernchef um?…

    Wir sind als Verbraucher noch eher die kleineren Fische. In Amerika und China hat die Aktion nun mal kein Zeichen gesetzt und das ist für mich viel wichtiger als die „Zeichensetzung“ bei einigen Blick/Bildlesern.

    Posted 10. Dez 2007 at 00:01
  6. saarpreme

    „Welcher chinesischer / indischer / amerikanischer / (insert emerging country here) Politiker wird sich für diese “Zeichensetzung” überhaupt interessieren? Ganz recht – kein einziger.“
    Stimmt, aber darum geht es nicht, sondern um die Sensibilisierung der Bürger. Mit diesem einfachen Argument kann man sehr leicht alle deine Punkte aushebeln, denn es geht nicht um die in den 5 Minuten gesparte Energie, sondern darum, dass Leute auf das Problem aufmerksam werden. Ob du es als Problem ansiehst, ist dabei erstmal nicht relevant, so lange deine Argumentation so lautet.

    Und warum eine Unterschriftenaktion weniger symbolisch ist als diese Aktion (man denke nur an die gerne zelebrierte Übergabe von Listen an einen verantwortlichen Politiker) hätte ich auch noch ganz gerne erklärt.

    Übrigens, zum Mitläufer-Kommentar: Manchmal sind Mitläufer nicht so schlimm wie Leute, die sich für subversiv halten, im Endeffekt aber unreflektiert gegen alles sind und dadurch nur Dinge kaputtreden.

    Posted 10. Dez 2007 at 00:13
  7. Ich rede das Ding keinesfalls kaputt, ich halte die ganze Aktion nur für Sinnlos. Wie gesagt, mit solch einer Aktion lässt sich kein Politiker umstimmen.

    Warum nicht eine solche Publicity für Landesweite Demos veranstalten? 😉 Von mir aus gerne gesponsert by pro7/blick/bild/google whatever

    Posted 10. Dez 2007 at 00:16
  8. icke

    Zwei Worte:

    Zeichen setzen.

    Posted 10. Dez 2007 at 02:49
  9. ob du dann bei einer klima-demo mitlaufen würdest? 🙂

    wer nicht will, der wird weder durch unterschriftensammlungen noch durch sensibilisierungsmassnahmen umgestimmt. der will einfach nicht. basta.

    aber viele (und es werden immer mehr), die erkennen, dass wir nur eine erde haben und das klimaproblem besteht, die werden den einen oder anderen tipp berücksichtigen.

    Posted 10. Dez 2007 at 06:16
  10. deb

    naja wie slll denn das co2 sparen ich denk mal nicht dass irgendwelche kraftwerke für die 5 minuten pause gemacht haben sondern dass sie einfach weitergelaufen sind und deshalb genausoviel co2 produziert haben

    Posted 10. Dez 2007 at 06:57
  11. Mal abgesehen davon, dass die Aktion durch die tausenden laufenden Kameras dem Nullifizierungseffekt anheim gefallen ist 😀

    Aber stimmt schon: durch hirnverbrannte Polemik lässt sich offensichtlich der Otto-Normalverbraucher bewegen…

    Posted 10. Dez 2007 at 08:58
  12. tin

    Die Kritiker der Aktion haben immer noch nicht begriffen, dass damit nicht Energie gespart und weniger C02 produziert werden sollte, sondern dass es eine ZEICHENSETZUNG war – also eine SYMBOLISCHE Bedeutung hatte. Aber es ist ja kein Zufall, dass in der heutigen Zeit Leute Symbole nicht mehr verstehen (können). Und es ist immer sehr einfach, die anderen als Dumme zu diffamieren – ein Bumerang kommt meistens zurück.

    Posted 10. Dez 2007 at 09:02
  13. Ich glaube das es nicht um den nicht verbrauchten Strom geht, sondern um Zeichen zu setzen ist doch wohl jedem klar. Und zu behaupten China interessiert das nicht ist vielleicht richtig. Aber wenn keiner anfängt, wird auch keiner nachziehen…

    Posted 10. Dez 2007 at 09:23
  14. Kurz: SEHR GUT!!!

    Posted 10. Dez 2007 at 12:04
  15. Selbst wenn es nur eine Zeichensetzung ist, Sie hat meiner Meinung nach ganz einfach keine praktische Wirkung und wird bestimmt auch nichts in der Politik bewegen.

    Und sowas muss leider von der Politik ausgehen.

    Posted 10. Dez 2007 at 13:48
  16. joeimer

    das Ganze war symbolisch gemeint. Aber es war wenigstens ein Anfang. Mehr will ich darüber auch gar nicht diskutieren.

    Posted 10. Dez 2007 at 14:34
  17. james

    Es ist aber so, dass ein TFt generell weniger frisst, also lohnt es sich auf CRT zu optimieren.

    Posted 10. Dez 2007 at 18:04
  18. theddy

    @ricdes
    Da wären wir natlos bei der Frage, ob zuerst das Huhn oder zuerst das Ei war. Selbstverständlich ist es nötig, dass die Lösungen auch von der Politik ausgehen müssen – aber manchmal brauchen Politiker auch Sensibilisierung – also nicht entweder, oder – sondern verschiedene Aktionen auf verschiedenen Ebenen.

    Posted 10. Dez 2007 at 19:14
  19. rocky

    Die Krönug war der Beitrag gestern, wo man einen Christbaum 5 stunden lang mit dem Antrieb von 10 Fahrädern/Hometrainern beleuchtet hat.. Hallo???
    LED Ketten statt Glühbirnen sparen bis zu 80% das ist noch einzusehn..
    aber,
    Wieviel Energie wurde benötigt als man die Hometrainer und Fahräder in den hell erleuchteten Werkshallen umgebaut hat (sicher mehr als die Christbaumbeleuchtung für 5 Stunden)
    und wie viel CO2 wurde durch die zusätzliche körperliche Belastung der Radfahrer ausgestoßen?
    Bei mäßiger Belastung kann – je nach Trainingszustand – das 3 bis 4fache erreichen.
    In einer Szene keuchte einer so schön in die Kamera.
    Dazu haben die reichlich geschwitzt und werden danach sicher zusätzlich ein mal mehr geduscht haben.
    Vom Stromverbrauch der Scheinwerfer, Kameras und Sendetechnik wurde auch nicht gesprochen.
    grübel … was hat die Aktion nun wirklich gebracht?
    Sinnlose verschwändung von Energie. Vieleicht sollten alle mal für eine stunde den Fernseher ausschalten.

    Ganz davon abgesehn dass andere Studien erklären, dass der CO2 Anteil der Klimaerwärmung folgt und nicht umgekehrt.
    Solang man dem Bürger ein schlechtes Gewissen einreden kann (Ver(s)teuerungen werden hingenommen), damit Geld verdient werden kann und es die Einschaltquoten hebt werden solche Studien sicher nicht bei Pro7 gesendet.

    Posted 11. Dez 2007 at 20:28
  20. theddy

    Solang man dem Bürger ein schlechtes Gewissen einreden kann (Ver(s)teuerungen werden hingenommen), damit Geld verdient werden kann

    Wer bitte verdient da Geld und womit genau?

    Posted 11. Dez 2007 at 20:54
  21. rocky

    mal überlegen …
    CO2 ausstoss wird bei den autos in zukunft besteuert, das heisst dass neuere autos natürlich steuerlich günstiger dastehn, als ältere.. damit wandern wieder viele frühzeitig aus dem verkehr… Ich fahr ja nur ein altes auto weil ich gern die Umwelt schädige…
    Klimaforscher würden keine Gelder mehr bekommen wenn die keine katastrophen voraussagen würden.. dann müßten sie einer ehrlichen arbeit nachgehn…
    Mal von dem Wahnsinn mit den Biokraftstoffen abgesehn…
    Da werden regenwälder abgeholzt um für uns Rabs anzupflanzen..
    Energiekonzerne erhöhen die Preise weil sie ja in neue energien investieren müssen …

    Posted 11. Dez 2007 at 21:32
  22. Rocky, ich gebe dir vollends Recht!

    Posted 11. Dez 2007 at 21:33
  23. theddy

    Ach so – dass uns bald das Erdöl ausgeht, ist also auch eine Lüge. Nun gut – die Vogel-Strauss-Politik bringt uns auch nicht weiter – und vielleicht ist es eh zu spät.

    Posted 11. Dez 2007 at 23:09
  24. rocky

    theddy , das hab ich nicht behauptet, lies mal meinen Beitrag. es ist nie verkehrt mit den Resourcen bewußt und sparsam umzugehn.
    Nur fand ich den Pro7 Beitrag aus den oben erwähnten Gründen sowas von daneben.
    Ich kann es nicht mehr hören.
    Es werden in den Köpfen immer neue „Feindbilder“ aufgebaut:
    CO2
    Feinstaub
    Raucher
    Feinstaub bei Benzinautos?
    Der Trend geht nun zu Holzöfen, weil die sind ja CO2 neutral…
    Möchte mir nicht vorstellenwieviel feinstaub die erzeugen..
    Warum wurden die in den 70ern/80ern alle abgeschafft?
    Wie war denn die Luft und das Wasser zu der Zeit?
    Warten wir mal ab, wenn sich genug Leute einen Holzofen angeschafft haben, ab wann dann ein teurer Nachrüstkat pflicht wird.
    Zu der Zeit, als der Kat bei PKWs eingeführt wurde, galt Diesel als umweltfreundliche alternative. Als dann genügend Leute einen Diesel gekauft hatten, wurde die Meinung gekippt und die Steuer vervierfacht.. ätsch
    Die damals umweltfreundlichen Kat Fahrzeuge sind die Dreckschleudern von heute. Je nach dem was man grad verkaufen will.
    theddy: Nur weil ich die Berichte in den Medien kritisch betrachte und auch mal was hinterfrage, bin ich nicht, wie du sagst, Vogelstrauss. Aber eben auch kein Lemming

    Posted 12. Dez 2007 at 07:01
  25. Die ganze Sache hat wohl nur eines bewirkt und zwar Publicity für die, die dadurch dick in den Medien standen.
    Ist aber wohl wie immer – irgendwas wird gehypt und alle machen mit, zumindest fast alle und glauben dann auch noch sie würden mit solchem Schwachfug die Welt retten.
    Wenn ihr was gegen den Klimawandel machen wollt, dann macht es von euch aus und nicht nur, weil irgendwelche PR-Aktionen euch glauben lassen, dass ihr dadurch zum modernen Retter der Welt mutiert.
    Schön wäre es, wenn endlich mal an den Ursachen was getan würde, anstatt immer nur die Symtome zu bearbeiten.

    Posted 16. Dez 2007 at 22:33
  26. Luk

    Solang man dem Bürger ein schlechtes Gewissen einreden kann (Ver(s)teuerungen werden hingenommen), damit Geld verdient werden kann

    Wer bitte verdient da Geld und womit genau?

    Na wer wohl? Pro 7… man macht Druck auf den Zuschauer: Wer nicht zuschaut und nichts macht is schuld. Will man dann schuldig sein? Also schaltet man ein. Wartet die Werbung ab… Und schwup pro 7 hat wieder kohle gemacht…

    Ich persönlich finde auch den gesamte Wahnsinn um Co² und der Klimaerwämung vollkommener schwachsinn. Natürlich wird er wärmer aber ! Statistiken zeigen, obwohl der Co2 Wert seigt gibt es eine zeit um 1930 etwa wo die Temperatur stark abfällt. Nochmal: Obwohl der Co2 Ausstoss steigt!

    Und ja man sollte mit Öl etc. sparsam umgehen, da die nunmal nicht unendlich sind. Und ja man sollte in erneuerbare Energien setzen, aber man sollte sich keine Panik machen, das man sein ganzes Leben lang sich von den Medien einengen lässt und das konsumiert was sie sagen…

    Posted 18. Dez 2007 at 10:27

5 Trackbacks

  1. Von @ knowLED.blog ® am 9. Dez 2007 um 23:55

    Licht aus! der Tag danach…

    Zu allererst, die Aktion Licht aus! war ein Erfolg, auch wenn er nicht sichtbar und vorallem nicht von allen getragen war. Ein Rundumblick ueber die Blogs, News und die Initianten der Aktion.

    Blogosphaere
    Goggi hat sich die Muehe gemacht und die Strom…

  2. Von Aktion Licht aus am 10. Dez 2007 um 09:25

    […] Meinungen zur Aktion Licht aus gibt es in vielen verschiedenen Weblogs, Dagegen ist zum Beispiel Licht aus im Kopf oder die Pro und Kontra Diskussion bei Digital Ego Relevante Beiträge im Finanz Blog […]

  3. Von Links 2007-12-10 am 10. Dez 2007 um 13:30

    […] durchdacht hinterfragt Ricardo den Zynismus rund um Menschen, die in Sachen Energieverbrauch Wasser predigen und jedoch Wein […]

  4. […] Woche noch läuft die Klimakonferenz auf Bali (was hierzulande z.B. durch so viel diskutierte Aktionen wie “Licht aus” am Samstag auffällt). Doch was genau dort passiert, bekommt man […]

  5. Von Lickt aus für das Klima am 29. Dez 2007 um 06:32

    […] der Satire Blog Webzweipunktnull ricdes Blog onlinenerd24 neonwahn dirk-rothe […]

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

 


 

 
 
 
 
TopBlogs.de blogoscoop bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de