Abonnieren Sie ricdes.com

MySpace vs. Scott Richter – 6 Mio. USD Entschädigung



Nachdem MySpace in einer Klage bereits vor einigen Wochen gegen zwei Spammer über 243 Millionen USD zugesagt bekam, war vor einigen Tagen Scott Richter aka. ‚Spam King‘ dran.

Dieses mal fällt die Summe aber um einiges tiefer aus. Lediglich 6 Millionen USD muss Scott Richter für das verschicken von höchst lukrativen Spamnachrichten auf dem Sozialen Netzwerk im Jahre 2006 als Entschädigung bezahlen.

Beschluss:

Schon erstaunlich wie wenig Scott schlussendlich bezahlen muss. Wenn man sich die Masse des verschickten Spam anschaut, wird einem sofort klar, dass Scott hiermit ein grossartiger Deal gelungen ist. Insider berichten von bis zu 100.000$ Umsatz pro Tag.

Klingeltöne waren zwischen 2004 und 2007 noch das A und O im Spam-Bereich. Vor allem bei einer solchen Zielgruppe müssten die Konversionsraten wohl extrem hoch gewesen sein.

Über Scott Richter
Scott Richter ist seit einigen Jahren als ‚Spam King‘ im Netz bekannt. Den Namen bekam er schon vor den MySpace-Spam Zeiten als seine Mailserver täglich tausende von Werbemails an „Abonnenten“ verschickten. In der Affiliate-Marketing Industrie ist er vor allem als CEO von einem gewissen Partnernetzwerk bekannt.

Quelle Dokument: Mashable

Ein Kommentar

  1. Schon krass, wusste garnicht das man mit Spam so viel verdienen kann. Man muss halt nur wissen wann und wo ! ^^ Aber dann ist der Ruf auch im Eimer. Stellt sich jedoch die Frage ob das einen mit 3 Millionen unter dem Hintern noch interessiert !?

    Posted 30. Jun 2008 at 16:09

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

 


 

 
 
 
 
TopBlogs.de blogoscoop bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de