Kategorien
News Technik

Die Meizu M8 MiniOne Story geht weiter



Das chinesische „iClonephone“ aus dem Hause Meizu (Meizu stellt übrigens grandiose MP3-Player her) ist langsam aber sicher auf dem Weg zum finalen Endspurt.

Jack Wong, CEO von Meizu hat bekanntgegeben, dass man im gegensatz zum iPhone, drei physische Knöpfe im Gerät verbauen will. Gerüchte einer chinesischen Patentierung machen sich breit (LOL!).

Das obere Bild jedoch ist nicht ein offizielles, sondern ein von Meizu-Fans gerendertes Bild.

Langsam glaube ich kaum noch an die Veröffentlichung dieses netten Gadgets. Es kommt mir im Gegensatz zum iPhone schon fast zu spät auf den Markt. Vielleicht aber könnten Features wie GPS und Wifi gebündelt mit einem günstigen Preis (man spekuliert über Preise von 200$ bis zu 400$, je nach Modell) die Verkäufe ankurbeln.

So hat das Teil (zumindest als Dummy) bisher ausgesehen:

Da der Veröffentlichungstermin immer wieder nach hinten verschoben wird und das Teil schon mehrmals redesigned wurde bekomme ich langsam das Gefühl, dass es sich hier um eine reine Vaporware handeln könnte. Ich wäre aber diesmal sehr gerne im Unrecht, da ich mir so’n Teil gerne zulegen würde.

5 Antworten auf „Die Meizu M8 MiniOne Story geht weiter“

Auf jeden Fall nicht in der Ausführung… und schon gar nicht zu dem Preis..
Naja, Gerüchte verbreiten sich halt immer schnell, wenn jeder möchte, dass sie wahr sind…

schätze auch fast, dass das ding nicht mehr raus kommt. hab angefangen, mich mitte letzten jahres mit dem teil zu beschäftigen und gehofft, dass es denn nun bald raus kommt…
wie dem auch sei! schaut euch mal den htc touch cruise an! das wird dann wahrscheinlich meine alternative – technisch vielleicht nicht ganz so üppig wie das meizu, allerdings schon draußen und mit deutscher bedienung ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.