Kategorien
Gerüchteküche Internet News Technik

MS droht Yahoo mit feindlicher Übernahme | Yahoo will mehr Geld sehen




Wie bereits hier und hier berichtet, befindet sich Microsoft mit Yahoo im Übernahmekampf. Der Softwaregigant will das seit Jahren ins stocken geratene Internetportal aufkaufen.

Microsoft’s Steve Ballmer läutete letzte Woche die nächste Runde im Übernahmekampf ein. Mittlerweile wird der Yahoo Führungsebene mit einer feindlichen Übernahme gedroht.

Zitat aus dem Brief von Ballmer an Yahoo:

If we are forced to take an offer directly to your shareholders, that action will have an undesirable impact on the value of your company from our perspective which will be reflected in the terms of our proposal

Ziemlich klarer gehts nicht. Microsoft WILL Yahoo aufkaufen und wie das geschehen soll ist ihnen wohl auch egal. Wenn innerhalb der nächsten drei Wochen keine Vereibarung zwischen MS und Yahoo steht, wird man eine feindliche Übernahme durchboxen.

Yahoo scheint zur Zeit wohl auch andere Alternativen zu prüfen. Gerüchten zufolge sind News Corp, AOL und AT&T an Yahoo interessiert (woher AOL das Geld her haben soll wäre mir jedoch schleierhaft). Man gibt sich also nicht geschlagen. Auch Yahoo veröffentlichte einen offenen Brief an Herrn Ballmer um ihre Meinung klarzustellen: Entweder gibts mehr Geld für uns, oder kein Yahoo für Microsoft.

Zitat aus dem Brief von Yahoo an Ballmer

Our Board’s view of your proposal has not changed. We continue to believe that your proposal is not in the best interests of Yahoo! and our stockholders … Please allow us to restate our position, so there can be no confusion. We are open to all alternatives that maximize stockholder value.

Anscheinend harren gerade beide Parteien ziemlich klar aus. Microsoft gab keine klaren Nominationen für eine neue Yahoo Führungsebene bekannt und hat ihr „altes“ Angebot von 44.6 Millarden USD noch nicht zurückgezogen.

Ob da wohl jemand auf die frische Quartalsergebnisse aus dem Hause Yahoo wartet?…

Bild: Flickr