Kategorien
Internet News Technik

Google Chrome auf OS X und Linux – CrossOver Chromium

Der Suchmaschinengigant Google hatte vor zwei Wochen den hauseigenen Browser „Google Chrome“ veröffentlicht. Jedoch war die erste Beta nur für Windows User geniessbar. Mittlerweile wurde der Browser unter dem Namen CrossOver Chromium aber auch für Mac OSX 10.5 und Linux Systeme veröffentlicht.

Wer sich den Browser mal anschauen will, kann sich den geporteten Chrome hier herunterladen und danach lokal installieren.





Aber achtung: Es handelt sich erst um einen Proof-Of-Concept Release. Das bedeutet: Diese Tools sollten keinesfalls für den produktiven Einsatz benutzt werden da sie sich einfach noch in einem unzuverlässigen Zustand befinden. Bei mir (OS X 10.5) liess sich CrossOver Chromium beispielsweise etwa so schnell wie ein Remote-Desktop IE6 bedienen. Die aus Chrome bekannte Geschwindigkeit bleibt bei diesem Port also hängen.

1 Anwort auf „Google Chrome auf OS X und Linux – CrossOver Chromium“

Kann ich nur bestätigen. Die Bedienung ist zwar recht flüssig, aber so bald es an Seiten mit viel Javascript geht wird’s zäh. Hab mal ein bischen getestet: Im sunspider Test schneidet Chromium noch gut ab, im Dromeo Test des Mozilla Projekts sieht es anders aus. Da ist Chromium so langsam, dass ich den Test abgebrochen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.