Abonnieren Sie ricdes.com

Warum ShortNews nichts für Blogger taugt



Vor einiger Zeit hat sich beim grössten Deutschen User-Generated Newsportal eine Revolution abgezeichnet. Anstatt den üblichen Newsseiten wie Bild.de und dem Spiegel, würde man ab sofort auch Blogs als Newsquelle erlauben.

Nun ja, das ging aber mächtig in die Hose. Das Portal taugt von den Regelungen und den Benutzern her aktuell überhaupt nichts für Blogger.

Erstmal…
…muss man zu jeder News eine Zusammenfassung mit einer Länge von mindestens 300 Zeichen verfassen. Die meisten Blogeinträge sind kaum länger als 300 Wörter, was will ich denn noch gross zu einer News schreiben wenn der Beitrag eh schon kurz und bündig ist?

Zweitens: Moderatoren…
Die Moderatoren bei ShortNews scheinen sich noch gar nicht im klaren zu sein welche Blogs als vertrauenswürdige Newsquellen zugelassen sind und welche nicht. Als ich mal einen Beitrag von diesem Blog einreichen wollte, wurde er mir als nicht vertrauenswürdige Quelle abgelehnt. Und das obwohl ich zu diesem Zeitpunkt schon einige Beiträge eingesendet hatte. Ausserdem meinte der/die ModeratorIn das meine Überschrift zu nahe an der Quelle wäre. Wie sollte ich den Beitrag zu den „Tele 2 sucht Blogger“ denn bitte sonst nennen? Swisscom sucht Newsredakteure? Sunrise sucht blogger? Tele 1 sucht Redakteure? Ergibt doch gar keinen Sinn!
Lustigerweise wurde auch mein detailliertes HTC Touch Diamond Review, welches ich bei ShortNews einreichen wollte, vor einigen Tagen nicht angenommen. Die Kernaussage bestehe nur aus Werbung… Lustigerweise hatte ich im letzten Beschreibungsabschnitt nur sinngemäss angemerkt, dass das Gerät in einigen Punkten das iPhone sogar schlägt. Kann mal jemand kurz ein Bisschen IQ spenden? Danke.

Das dritte Problem…
…stellen die ShortNews User selbst dar. Obwohl die meisten sich über interessante Beiträge freuen (auch wenn sie vom selbst Ersteller bei Shortnews eingestellt wurden), reklamieren immer wieder User über angebliche Selbstbewerbung des Newserstellers. Dabei sind doch gerade Beiträge wie Spiele- und Gadgetreviews mit erheblichem Zeitaufwand verbunden.

Wegen diesen Gründen wird Shortnews nie zu einem Portal für Blogger werden solange man diese Regeln aufrecht erhält. Eigentlich schade. Durch die höhere Reichweite im Vergleich zu Yigg und Webnews, könnte das Portal der Deutschsprachigen Blogosphäre auf die Beine helfen. Blogs liegen hierzulande im Vergleich zu Frankreich, dem Vereinigten Königreich, China und den Vereinigten Staaten immer noch im Abseits was Besucherzahlen angeht.

Andererseits… wer als Newsquelle zugelassen ist, sich die 1000 Regelungen aus Regensburg befolgt und bereit ist sich von den Moderatoren diktieren zu lassen wie man seinen Beitrag zu beschrieben hat, schafft es bei einer Hauptseitenplatzierung locker auf 1000 Besucher. Aber das ist es mir definitiv nicht wert. Bye Shortnews.

5 Kommentare

  1. Ola!

    Ich habe mich auch schon mehrfach vergeblich darum bemüht Meldungen bei Webnews unter zu bringen. Erfolg hatte ich damit bisher jedoch nicht. Mal sind meine Zusammenfassungen zu dicht am Original, mal stimmt angeblich die Rechtschreibung nicht, mal bemängelt man es handele sich lediglich um eine „Meinung“ nicht um eine News.
    Mitunter machen die „Fehler bei der Einreiung“ den Anschein von Zensur ungeliebter Themen…

    Besonders irritierend ist es, wenn die Moderatoren dann kurze Zeit später, genau die Meldung einstellen, die sie selbst abgelehnt haben. Das ist mir schon zweimal passiert.

    Mit hanfigen Grüßen
    Steffen

    Posted 13. Aug 2008 at 15:10
  2. Ja, das ist dann doppelt hart. Die werden wohl ihre Position ausnutzen um am meisten Impressions und damit auch mehr Geld von Shortnews zu bekommen.

    Gruss

    Posted 13. Aug 2008 at 20:37
  3. Nutze doch Readster.de. Mit WordPress-Plugin und Adsense-Sharing.

    Posted 14. Aug 2008 at 17:44
  4. Blogs dienen doch meistens dazu um seine subjektive Meinung und Persönlichkeit im Netz zu präsentieren. Man sucht sich demzufolge als Blogger die News die einen selbst interessieren. Aber ein Newsportal sollte objektiv bleiben.

    Posted 21. Okt 2008 at 21:50
  5. Ich habe auch gerade die Erfahrung gemacht. „News zu nah an Quelle“, das ist einfach nicht wahr.
    Und in der Nachbesserung wurde mir gesagt ich hätte die News unbearbeitet erneut eingereicht. Das stimmt ebenso nicht.
    Ich denke hier auch eher an Zensur von Blogs, auch wenn sie versuchen etwas neues zu schreiben. Von renovierten Quellen würde die News bestimmt angenommen.

    Posted 11. Feb 2009 at 14:21

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

 


 

 
 
 
 
TopBlogs.de blogoscoop bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de