Kategorien
Technik

Microsoft versöhnt sich.

Die wohl am meisten verbreitete (nach den Linux Distribuitionen natürlich), produktive uind offene Software in Unternehmen, ist Open Office.org (OO).OO bietet mehr als MS Office. Haja, es unterstützt sogar Office-Dateien. Jahrelang gab es einen Krieg der Formate.

Microsoft unterstützt, das Standart Dateiformat von Open Office, .odf (open document), nicht. Nein, MS entwickelte ein eigenes Format, Open XML, welches ebenfalls offen sein soll.

Vielen genügt dies nicht und sie stellen die Integrität von OpenXML in Frage. Anscheinend hat sich nun alles geschlichtet, jedenfalls laut einem Eintrag im Blog eines Microsoft Entwicklers.

Meine Meinung:

Es gab nie einen Streit/Krieg um das bessere Format, denn dies war von Anfang an klar. Wenn man schon ein offenes Format entwickeln will, darf man keine Kompromisse wie bei OpenXML eingehen und muss es von 0-100% veröffentlichen und frei verfügbar machen, wie das bei odf der Fall ist.

1 Anwort auf „Microsoft versöhnt sich.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.