80 GB Playstation 3 offiziell

Sony Computer Entertainment kündigte nun offiziell an, die 80 Gbyte Version der PS3 ab dem 16. Juni 07 in Südkorea zu veröffentlichen.

Die mit einer 80 Gigabyte Festplatte ausgelieferte Konsole basiert auf der europäischen Version der PS3. Es fehlen deswegen auch aus Kostengründen wie auch bei der Euro PS3 einige Chips die die PS2 Abwärtskompabilität sicherstellen.

Um die Abwärtskompabilität aber weiterhin beizubehalten, wird wie bei der EU-PS3 Software-Emulation eingesetzt. Dies scheint aber nicht die beste Lösung zu sein, denn einige User haben von Abspielproblemen bei einigen PS2 Spielen berichtet.

Ob die 80Gb Version der PS3 auch nach Europa kommt, ist nach wie vor unklar. Eine Anmeldung bei der amerikanischen FTC lässt aber darauf hoffen.

Schlussendlich spielt es bei der PS3 keine grosse Rolle, wie gross die Platte der Konsole beim Kauf ist. Immerhin kann man bei der PS3 ohne grössere Probleme und Hacks eine neue und grössere Platte einbauen. Bei der Xbox360 hingegen wird ein nachträglicher Einbau einer grösseren Platte erschwert.

Erster vom ersten bis zum letzten Spiel | Fc Porto Meister 06-07

Der Kommentar der Zeitung "JN" über den Gewinn der Meisterschaft vom Fc Porto könnte nicht wahrheitsgetreuer sein.

Kein einziges Team hat in der Saison 06-07 jemals den FC Porto überholt!

Porto hat es sich aber auch unnötig schwer getan, denn sie gingen mit über 10 Punkten Vorsprung in die Winterpause.

Der Vorsprung wurde unerwartet auf 1 Punkt vor Saisonende geschrumpft, hat aber schlussendlich doch noch für den Titel gereicht, auch wenn dafür alles nicht so geplant war wie letztes Jahr, wo man vorzeitig schon als Meister feststand.

Aber ein spontan gefeierter Titel ist auch nicht von schlechten Eltern.

Feiernde Fans wie jedes Jahr bei der "Avenida dos Aliados" in Porto

Bild: JN

 

Einige nette Details:

Der Trainer: Jesualdo Ferreira, 60 Jahre alt, feierte seinen ersten Titel überhaupt.

Der Titan: Vítor Baía, feierte seinen 31. Titel nachdem er 10 Minuten Spielzeit gegen Ende des Spiels bekam.

Der Präsident: Pinto da Costa, feierte die 15. Meisterschaft in 25 Jahren Präsidentschaft.