Sich von Linklift & Co. lösen?

Ich überlege mir zur Zeit gerade von Linklift und anderen Textlinkbrokern ganz einfach Abstand zu nehmen und die Links selbst zu verkaufen. Mit der Preissetzung von Linklift bin ich ganz einfach nicht zufrieden und ausserdem behalten sie auch noch einen Teil davon für sich selbst.

Beide der oben genannten Punkte schadem dem Werbeeinkommen und werden wohl dafür ausschlaggebend sein, dass auch ich bald meine eigene „Hier werben“ Page aufstellen werde…

Natürlich werde ich euch sobald ich diesen Schritt gewagt habe, zu den Einkommensentwicklungen auf dem Laufenden halten.

Bild: Flickr

2 Gedanken zu „Sich von Linklift & Co. lösen?“

  1. Wenn du die Vermarktung selbst übernimmst, dann kostet das auch Zeit und Zeit ist heutzutage Geld. Überleg die was du dann machen musst, die Links überprüfen, Rechnungen schreiben, etc…

    Schau dir mal backlinkseller an. Damit kannst du Links von Unterseiten mit niedrigem PR-Wert verkaufen, die im Cent Bereich liegen. Bei vielen Unterseiten bzw. gebuchten Links kommt aber trotzdem recht großer Betrag zustande. Das wäre z.B. manuell gar nicht möglich, da man für jedem Centbetrag eine Rechnung schreiben muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.