Opera 9.5 schützt gegen Malware

Während alle über das bevorstehnde Release vom Firefox 3 reden, vergisst man immer wieder über den anderen Aussenseiter im Browserrennen zu berichten.

Opera war lange Zeit ein sehr wichtiger Konkurrent zum Internet Explorer. Genau dieser, nun nicht mehr so oft benutzter Browser, wird im kommenden Release 9.5 einen Malware-Schutz mitliefern.

Das Ganze wird dank der Zusammenarbeit von der aus Ex-Microsoftlern gegründeten HauteSecure möglich gemacht. Der Schutz soll schon während dem Surfen im Netz vor der Installation von Bösartigen- und Werbeprogrammen schützen.

Natürlich handelt es sich hier um einen sehr begrüssbaren Schritt. Dennoch hat auch der Firefox 3 bereits schon einen solchen integrierten Schutz.

Die aktuellste Beta-Version von Opera findet ihr hier.

Ein Gedanke zu „Opera 9.5 schützt gegen Malware“

  1. Ich benutze Opera auch öfter mal, die neue 9.50 b2 werde ich gleich mal testen. Schade, das Opera ja fast schon ein „Geheimtip“ ist. Die Mail-Funktion habe ich allerdings nie verwendet – da gabs auch mal Probleme. Überhaupt – ich finde Browser ist Browser und Mail-Client ist Mail-Client.

    Diese „Eierlegenden Wollmilchsäue“, die alles können wollen, sind mir fast schon unheimlich. Aber wer´s mag…

    Sonst ist Opera aber eine interessante Alternative.

    hjs, Ingolstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.