Applikationen kann man kaufen, Intelligenz nicht.

Da berichte ich vor zwei Tagen über die Sinnlose „I Am Rich“ Applikation für euer iPhone / iPod Touch 2.0 und schon tauchen die ersten wirklich zufriedenen Kunden auf.

iTunes User Lee5279xx scheint mit dem Prinzip des 1-Click App-Stores noch nicht so klarzukommen. So hat sich der Typ wirklich „aus Versehen“ für 999$ die berüchtigte „I Am Rich“ Applikation gekauft. Natürlich war der Herr von der wirklich bemerkenswerten Funktionalität der mittlerweile aus dem Store gelöschten Applikation nicht zufrieden. Schaut euch seine Rezension an.

Der arme Typ hat nun wirklich für praktisch 1000 USD eine Applikation bezahlt die für ihn (und wohl jeden anderen Käufer) wertlos ist. Da wird sich die Ehefrau aber nicht drüber freuen, Lee!

Ich liebe es, wenn ich mal richtig schön mit einem vollen Eimer Ironie über solche Themen berichten kann. Verzeiht mir 😛

3 Gedanken zu „Applikationen kann man kaufen, Intelligenz nicht.“

  1. Und ich war schon über lächerliche 30 EUR für ein paar Handy-Software-Programme über Jamba entsetzt, weil das nicht so eindeutig war mit den zusätzlichen Download-Kosten. Wie man sieht, in etwa die gleiche Dummheit. Aber bei 1000 $ würde ich wohl doch genauer hinschauen was ich da tue, ich weiß nicht.

    Vor allem würd mich mal die Verkaufsbeschreibung interessieren, wenn die Applikation „nichts“ kann. Wie verkauft man denn „nichts“ ? 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.