Kategorien
Hardwaretest Technik

Microsoft LifeCam VX-7000 im Test

Jawoll, die Testreihe hält an!

Seit heute bin ich dank der freundlichen Unterstützung von Microsoft Schweiz Tester ihrer neuen LifeCam VX-7000 welche besonders für die Benutzung mit dem Windows-Live Messenger optimiert wurde, aber natürlich auch mit anderen Instant-Messaging Softwares kompatibel ist. Die Cam kann mit folgenden technischen Fakten auftrumpfen:

  • 1 Click-Blogging
  • 2.0 Megapixel Sensor
  • Videoeffenkten
  • Breitbild Linse
  • Eingebautes Mikrofon
  • uvm.

Design, Aussehen

Die Cam schaut richtig gut aus. Um es genauer auszudrücken, schaut sie sehr edel aus. Microsoft LifeCam VX-7000

Die Verpackung ist wie die meisten Microsoft Hardwareprodukte in einem schlichten rot gehalten, ist aber wegen der speziellen Windows-Live Unterstützung teilweise im typischen Windows Messenger blau gehalten.

Installation

Der USB-Stecker der Cam ist bei der Lieferung durch ein kleines Zettelchen zugedeckt, welches mich daran erinnert, erstmal die Software zu installieren bevor ich die Cam am Rechner anschliesse. Microsoft LifeCam VX-7000So wie ich nun mal bin, habe ich dies als eine Herausforderung angesehen und die Cam trotzdem angeschlossen. Kein Problem. Die Cam wurde unter Windows Xp sofort erkannt.

Trotzdem habe ich dann noch zusätzlich die mitgelieferte LifeCam Software installiert, welche mir in Echtzeit Gimmicks wie Videoeffekte (Herzchen, Fische, Sterne, usw.) zur Verfügung stellt. Ausserdem erlaubt die Cam Foto- und Videoaufnahmen von bis zu 2MP. Auch Audiodateien können durch das erstaunlich klare Mikrofon erstellt werden.

Tägliche Benutzung

Gleich in der ersten Videounterhaltung habe ich den Unterschied zur alten No-Name Cam gemerkt. Ein viel breiteres Bildspektrum und über die kristallklare Webcam-qualität kann man sich wirklich nicht streiten. Microsoft LifeCam VX-7000(Hier sieht man mich am frühen Samstag Morgen 😛 ). Die Cam ist auf jeden Fall ein Mehrwert für mich und auch nicht vergleichbar mit der integrierten Cam die ich im iMac auf der Arbeit habe.

Ich habe versucht die Cam auch unter Ubuntu Linux zu testen – leider fehlanzeige.

Fazit

Leider funktioniert die Cam nicht unter Linux und ist demnach für Linuxuser nicht zu empfehlen.

Dafür strahlt die Cam nicht nur mit Gimmicks wie Echtzeit-Videoeffekten sondern kann auch durch Bildqualität und Styling überzeugen. Vorbei sind die Zeiten von den riesigen runden Dingern die irgendwo auf dem Schreibtisch und noch öfters auf dem Boden lagen. Die Cam hat mich jedenfalls gänzlich überzeugt und meine Alte Cam verdrängt.

Kaufen Sie sich die LifeCam VX-7000 bei Amazon