Warning: Constant ABSPATH already defined in /home/admin/web/ricdes.com/public_html/wp-config.php on line 23

Warning: Undefined array key "wpcf_your_name" in /home/admin/web/ricdes.com/public_html/wp-content/plugins/wp-contact-form/wp-contactform.php on line 15

Warning: Undefined array key "wpcf_email" in /home/admin/web/ricdes.com/public_html/wp-content/plugins/wp-contact-form/wp-contactform.php on line 16

Warning: Undefined array key "wpcf_subject" in /home/admin/web/ricdes.com/public_html/wp-content/plugins/wp-contact-form/wp-contactform.php on line 17

Warning: Undefined array key "wpcf_msg" in /home/admin/web/ricdes.com/public_html/wp-content/plugins/wp-contact-form/wp-contactform.php on line 18
Pro 7 und ihr Contra CO2 Galileo labern Scheisse | ricdes dot com

Pro 7 und ihr Contra CO2 Galileo labern Scheisse

Eine kurze Anmerkung meinerseits an den Beitrag von Galileo zur umweltfreundlichen Fahrweise gestern bei Galileo: Contra CO2 auf Pro7:

Verdammt! Warum wird denn immer wieder in dieser „ContraCO2“ Sendung und generell in den Medien immer wieder vom „CO2 Verbrauch“ geredet?

Liebe Massenmedien: CO2 verbrauchen wir nicht, das tun höchstens Pflanzen für die Photosynthese.

Wir hingegen, wir Menschen STOSSEN Co2 aus. Es wird durch Verbrennungen in zB. sogenannten Verbrennungsmotoren erzeugt… und nicht verbraucht.

Alles klar?

65 Gedanken zu „Pro 7 und ihr Contra CO2 Galileo labern Scheisse“

  1. Ich finde es auch nicht richtig das alles so aufzuziehen, und wenn jemand anfangen soll das Klima zu schützen dann jemand von den „oberen Zehntausend“ Politikern usw. denn die sollten mal mit anderen Autos umherfahren als mit ihren Maybach-Verschnitten

  2. Wo ist euer Problem? Was ist so schwer daran, die aktuelle Klimaproblematik zu verstehen?

    @ kepi: eben nicht. Wenn jeder Mensch was zum Klimaschutz beiträgt ist die viel sinnvoller als wenn es jemand der „oberern Zehntausend“ macht.

    Kinder wie alt seid ihr 13-14?

  3. @nej: Ich stimm dir komplett zu!

    Wenn nicht jeder Mensch was zum Klimaschutz beiträgt, passiert auch nichts!
    Es sind nämlich genau solche Menschen mit ihren Argumenten (z.B.: „Sollen sich die Politiker damit auseinandersetzen“ oder „Wir leben sowieso nicht so lang, dass wir etwas abbekommen“) die die globale Erwärmung sogar noch fördern.

    Die meißten Menschen sind sich auch nicht im Klaren darüber, wie dünn die Atmosphäre eigentlich ist. Man kann es am besten so Verdeutlichen:

    Der Teil der Atmosphäre, der den größten Sauerstoff- und Kohlendioxidanteil enthält ist nur 50 km hoch. Und davon sind 35km Ozonschicht, in der CO² den meißten Schaden anrichtet.

    Also: Nur so hoch wie Gewitterwolken werden können, dürfte man CO² austoßen, wobei jedoch noch genug Sauerstoff vorhanden sein müsste.

    Und warum sollte man nicht was für die Umwelt tun? Zu faul? Es gibt sonst keine Argumente nichts zu tun oder?

  4. @freeze:

    Der Beitrag stellt gar nicht in Frage, dass man etwas tun sollte. Vielleicht solltet ihr auch mal lesen. Der Beitrag stellt nur Galileos Bezeichnungen in Frage.

    Zurecht wie ich finde.

    Ich finde aber auch, dass die meisten Sachen die Galileo einem „beibringt“ ausser dem sparsamen fahren, sinnlos in der täglichen Nutzung sind.

  5. Naja aber heute mit dem Solarzelt… nicht schlecht.

    Habs sonst leider nicht so verfolgt.

    Wo kriegt man dieses Zelt eigentlich her?

  6. Keine Ahnung, habs auch so nebenbei gesehen. So nen Zelt wär schon nicht schlecht. Aber wozu n ganzes Zelt kaufen wenn die Solarpanels+ der Akku reicht?

  7. naja, aber wenn irgendwann die Bäume sterben, während du durchn Wald fährst, dann fallen die alle auf dich drauf! 😀

  8. nein, das ist nicht lächerlich!ich bin jetzt auch nicht so der fanatiker, aber wenn man es ruhig und normal betrachtet, ist ein großteil medienspektakel(wie fast alles in unserer welt)aber es ist wahr!jeder von uns kann und muss darauf achten einfach mal das licht auszuschalten, nicht alles auf standby zu haben und so weiter, wir wissen es ja alle, was man da machen kann…machen es nur nicht:)und dann hab ich da noch ne frage:seit wann betreiben pflanzen elektrolyse, ich dachte immer das heißt photosynthese…

  9. @Maria:

    1. Es heisst in der Tat Photosynthese. Ich sollte in Bio mehr aufpassen.
    2. Lese dir den Beitrag nochmal durch. Ich kritisier nicht die Sendung, nein. Ich kritisier deren Bezeichnungen.

  10. ja, das hab ich schon verstanden:)bin auch nicht so die leuchte in bio, aber das hab ich mir komischerweise behalten…das mit dem „lächerlich“ meinte ich nur wegen den witzen.aber was solls, solange man nicht der übelste umweltsünder ist, finde ich es auch lustig!;)

  11. Der geneigte Hartz-IV-TV-Konsument könnte aufgrund der Berichterstattung den Eindruck gewinnen, CO2 sei ein Nervengift.
    Obwohl: Nervengift trifft es sogar. Dieses Gefasel über Klimawandel und CO2 geht mir nämlich auf die Nerven.

    Das der „Klimawandel“ ausschließlich anthropogen verursacht wird bezweifele ich stark.
    Wer hat festgelegt das das Klima der letzten 100 Jahre das einzig zulässige ist?
    Vielleicht sollte man sich von dem Gedanken verabschieden die Erde sei ein statisches System.
    Man glaubt es kaum: Früher sind ganze Kontinente auseinander gebrochen.
    Die Ostsee war vor 25000 Jahren ein Gletscher.
    Warum heißt Grönland wohl Grönland?

    Die Hysterie damals hätte ich gerne erlebt *g*

    Worauf Basieren die Klimaprognosen überhaupt?
    Das sind nur Simulationen, deren Ausgang sich durch die Veränderung weniger empirisch ermittelter Parameter beeinflussen lassen. Sowohl in die eine als auch in die andere Richtung.
    Was passiert mit Klimaforschern wenn sich herausstellt, es stünde gar nicht so schlimm um das Klima wie ursprünglich gedacht?
    Wäre nicht eine Kürzung des Etats für diese Forschungen die Folge?
    Also lieber weiter die Angst schüren und kräftig Fördergelder abgreifen.
    Emissionshandel füllt die Kassen des Staates auf kosten der Bürger. Dieser ist wieder einmal Leidtragender.
    Und der Großteil der Bevölkerung hinterfragen die mediale Stimmungsmache nicht, und blök deren Meinung nach wie eine Schafherde.

  12. Am besten einer schmeisst eine Atombombe und alles ist vorbei ! Die Menschen sind ausgelöscht die haben es ehh nicht kappiert um was es hier geht ! Schade ….

  13. Das Klima schützen zu wollen und die Menschen dazu zu bewegen, etwas beizutragen ist sicher eine großartige Idee. Ich lass mich aber nicht gerne hinters Licht führen. CO2 zB zerstört keine Ozonschicht. Ozon (O3) ist aktiver Sauerstoff der sich im Gegenteil erst bei aktiver Verschmutzung durch Stickstoffoxid (NO2) unter Einstrahlung von UV-Strahlen auch in Erdnähe bilden kann. Zerstört wird dieses Molekül durch Flurkohlenwasserstoff (FCKW), welches man (heute nicht mehr so oft) als Treibstoff in Spraydosen verwendet hat. Daher spricht man von Treibhausgasen. Es stimmt natürlich das CO2 die Infrarot-Strahlung nicht mehr ins All entweichen lässt. Jedoch gibt es Aufzeichnungen die zeigen, dass zuerst die Erderwärmung kommt und erst dann die „CO2-Belastung“ steigt. Ich persönlich glaube, dass die Erderwärmung (die im Vergleich zum Mittelalter eigentlich immer noch eine Abkühlung ist) eine astronomische Ursache hat, da es nachweisbare Zusammenhänge mit Sonnenstürmen und Temperatur auf der Erde gibt.

  14. Muss noch etwas loswerden. Man sollte sich die Frage stellen ob 0,03 % CO2 in der Atmosphäre wirklich etwas ausrichten können. Logisch gesehen hätte man genügend große Löcher, um die Wärmestrahlung durch zulassen. Noch dazu, dass CO2 keine guten Eigenschaften für Wärmeapsorption hat. Wäre dies der Fall würde man Wärmeflaschen doch mit CO2 füllen. Der Mars hat 95 % CO2 in seiner Atmosphäre, auch er wird von den Sonnenstrahlen bombadiert und erwärmt sich kein bisschen. In der Nacht kühlt er sogar bis auf arktische Temperaturen ab, die wäre nicht der Fall wenn 95% der Wärme gehalten würden. Da die Moleküle und physikalischen Gesetze in unserem Universum überall die gleichen sind, tue ich CO2 als Schwachsinn ab…

  15. Okay, okay… dass Galileo ab und an (ob mehr oder weniger sei jetzt mal dahingestellt) schwächelt ist das eine Thema.

    Das andere, was meiner Meinung nach viel schockierender ist: es gibt tatsächlich (angesehene!) Wissenschaftler und Universitätsprofessoren, die z.B. das Schmelzen des Meereises als „weit verbreiteten Irrtum“ bezeichnen.
    Ich habe mich in letzter Zeit sehr intensiv mit dem Thema beschäftigt, da ich eine Hausarbeit über die Frage „Schmelzen die Polkappen?“ zu verfassen hatte.
    Natürlich ist eine Meinung wie diese, und da ist sich (GOTT SEI DANK!) auch die eindeutige Mehrheit der Forscher einig, nicht aufrecht zu erhalten.
    Auch den Leuten, die nach dem Motto „Nach mir die Sintflut“ leben, sei gesagt: so einfach könnt ihr euch das leider(?) nicht machen!

    Fakt ist, dass gerade gehäufte Naturkatastrophen nicht in weiter Ferne liegen. Seid euch da mal nicht so sicher, dass der Kelch jedes Mal an euch vorüber geht…

    Und auch ich halte ÜBERHAUPT nichts von Kommerz und davon, über jeden Pups eine TV-Sendung aus dem Hut zu zaubern.
    Aber leider gibt es genug Menschen, die die Problematik unserer Welt einfach nicht kapieren wollen (oder mangels Intelligenz nicht KÖNNEN?).
    Und wenn dann eine triviale Sendung wie dieses CO2NTRA evtl. zumindest die Hoffnung gibt, dass der eine oder andere aus seinem Starrsinn erwacht, dann soll es das doch um Gottes Willen geben! Denn solche Leute, die erst dann kapieren, was los ist, bemerken auch sicher nicht, dass wir CO2 produzieren und nicht verbrauchen. ;o)
    Ist auch egal, Hauptsache, sie lassen das Auto beim nächsten Gang zur Post einfach mal stehen!

    Für all, die mit Ironie nicht klar kommen, bitte hier nicht weiterlesen…

    Für alle Zweifler (und natürlich auch alle anderen *g*): wenn ihr es noch nicht getan habt, dann seht euch Al Gores „Eine unbequeme Wahrheit“ an. was hier präsentiert wird, sind unumstrittene Fakten!
    Wer dies alles dann immer noch als Schwachsinn abtut, sollte direkt in die gefährdeten Gebiete (3. Welt Länder!) umgesiedelt werden, damit diese Menschen (die zudem noch am wenigsten zu dieser Situation beigetragen haben) nicht die Folgen unseres uneinsichtigen Handelns ausbaden müssen.

  16. he leute
    ich reg mich net oft auf, aber pro 7 ist der brüller. erst labern die WIR müssen den Klimawandel stoppen, aber pro 7 sprengt ne tanke in die luft oder macht reifen zum spaß kaputt, einfach sinnlose experimente die so viel co2 emittieren. so viel co2 damit ein normalo mindestens 2 jahre ein v8 brügel mit 45l auf 100 liter verbrauchen fahren könnte.
    in diesem sinne danke pro 7 😉

  17. ich wollte mir gerade noch eines dieser t-shirts „co²ntra“
    suchen, jetzt lass ich´s….. hab zufällig diese page dabei entdeckt und mir mal die comments durchgelesen…
    viel spaß noch,
    ma schaun ob wir morgen noch atmen können…

  18. Das ist seid 40 jahren wenn nicht schon länger bekannt. Galileo ist der größte dreck man kann praktisch jede sendung sehen um wieviel schlimmer es wird. Bzw die machen ja nichts eigenes mehr klauens von mythbusters und brainiacs und schneiden teils aus eigenen schon gesendeten reportagen raus. Was kommt wohl als nächstes für ein unnötiger test? Übrigens der Fernseher verbraucht 3 mal soviel wie ein kühlschrank eine sendung galileo verbraucht mehr als 3 stunden kühlschrankbetrieb komisch von einem kühlschrank war die reden vom fernsehen nicht.(Alternative Fahreuge gibt es seid 40 jahren.) Hättet ihr faggots auf den planeten aufgepasst ihn nicht ausgebeutet wie eine * und euren sche*ß lebenstandart angepasst hätten wir das problem seid 30 jahren gelöst. Schuld ist der Kapitalismus das geld von uns erschaffen ist es nun hauptmotiv für morde ausnutzen der niedriglohnarbeitsplätze, foltern, hass ,und ausbeuten unseres planeten , wir zerstören uns und unsere zukunft durch von uns selbst erschaffenes eingebildetes von Wert. Es ist vorbei lange haben wir eh nicht mehr zu leben dafür ist es zu spät. Und ich bin froh das die egoistischste sturköpfichste , selbstherrlichste spezies auf diesem planeten endlich bekommt was sie verdient.

    Gruß

  19. Die Opfer die galileo sehen tuen mir leid vorallem die ihre tipps befolgen weil sie ja so engagierte menschen sind.

  20. Ich sage nur eins dazu Das ist alles geld mache rei es wird den kleinen Leuten das geld aus der Tasche geholt und die reichen werden immer Reicher…. Die kleinen Leute sollen auf das Klima aufpassen und die Reichen verdrecken es weil dennen ist es ja egal sie haben ja geld

  21. @Freeze! Wenn nicht jeder Mensch was zum Klimaschutz beiträgt, passiert auch nichts

    Jajajaja jeder Mensch wenn ich nicht lache, die kleinen Leute sollen auf das Klima aufpassen aber die reichen machen es nicht lächerlich und die Merkel fliegt 3 bis 4 mal am Tag mit dem Flugzeug irgendwo hin looooooooool

    denkt mal darüber nach was mansche hier schreiben

  22. Tach zusammen,
    Vorneweg: manche leute schreiben hier echten mist, da könnt man es sich auch sparen… aber die meisten wollen eine positive Diskussion, find ich gut. Wenn ihr ernsthaft interssiert seit, Ola’s (19) Beitrag ist in jedem fall lesenswert.

    @Ola: warum eigentlich Ironie? Der Film ist gut – unumstrittene Fakten sinds nicht, eher Prognosen, die aber mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit so oder zumindest ähnlich eintreten werden.

    Eigentlich wollte ich mich gerade bei galileo darüber beschweren, dass wieder mal so ein contra Co2 spot kam und im direkten anschluss Werbung für airberlin – billigflüge. HALLO?!
    Man könnte fast meinen pro 7 erzählt das ganze nur, weil das thema immer gefragter wird und sie hohe einschaltquoten haben wollen…

    An sich finde ich die Sache aber nicht schlecht, weil das Problem so ein breiteres Publikum erreicht.
    Dass der Inhalt oberflächlich und teilweise falsch interpretiert ist, muss denk ich nicht erwähnt werden, ist halt pro 7 ;).

    Wenn ihr euch ernsthaft mit dem thema auseinander setzten wollt, schaut euch al gore#s film an, guckt kein pro sieben, sondern lieber 3Sat, WDR… oder noch besser: geht surfen -Schlagworte z.B.: IPCC, Global change.

    Generell zum Thema Klimawandel:
    Gabs schon immer und wirds auch immer geben. 😉

    Das Problem ist nur, dass sich dadurch Vegetations- und Klimazonen verlagern, sowie Ozeanströmungen aussetzten bzw. wo anders hinfließen und Gletscher schmelzen.
    Ist auch alles schon passiert, jedoch nie zuvor mit einer so hohen Geschwindigkeit, weshalb der Klimawandel mit einer „…sehr hohen Wahrscheinlichkeit“(IPCC) anthropogen verursacht oder verstärkt wurde.

    Die angesprochenen Veränderungen wirken sich auf eine forgeschrittene Zivilisation mit bestehenden sozialen, religiösen und wirtschaftlichen Disparitäten verheerend aus.
    Diese Disparitäten sind das größte Problem für einen effektiven „Klimaschutz“.

    Denn: wenn nicht alle das problem als solches aktzeptieren und deutliche einschnitte in ihrem Konsumverhalten hinnehmen ist der Klimawandel nicht zu stoppen.
    Das wird meiner Ansicht nach nicht passieren, da schon WESENTLICHERE Einschnitte als Glühbirnen austauschen und Standby abschalten erforderlich wären.

    Daher liegt die eigentliche Herausforderung darin, sich auf die kommenden Veränderungen vorzubereiten. Diese werden recht vielseitig sein: deutlicher Meeresvorstoß in Küstengebieten( Holland, Bangladesh, Norddeutschland… werden erhebliche Landverluste hinnehmen müssen.), Desertifikation, Landwirschaftliche Probleme….
    Das Ausmaß der Veränderungen wird aber natürlich durch die aktuellen Emissionen mitbestimmt, weshalb ich pro klimaschutz bin.

    Also holt euch ruhig so n t-shirt und verbreitet die message, lehrt eure Kinder Weltoffenheit, interesse an Natur und vor allem dass Konsum nicht das eigentliche Lebensziel sein sollte („Haben oder Sein“) und vielleicht ziehen irgendwann in ferner Zukunft mal alle an einem Strang…

  23. Oh vielen Dank für den Verweis auf meinen Beitrag @Geograph!
    Natürlich hast du Recht, es sind Prognosen. War eine etwas ungünstige Wortwahl. 🙂

    Und klar: Al Gores Film ist NICHT ironisch.. habe das mehr auf den Vorschlag bezogen, die Zweifler und Uneinsichtigen in die gefährdeten Gebiete umzusiedeln. Das ist wohl so (leider) nicht möglich. ;o)
    Finde deinen Beitrag im Übrigen auch äußerst lesenswert!
    Schade ist nur, dass sich die oben schon angesprochenen Uneinsichtigen wohl auch durch die einleuchtensten Studien, Beiträge, was auch immer… nicht umstimmen lassen. Und wenn, dann nur schwer.
    Aber man sollte es trotzdem weiterhin versuchen.

  24. Ich sag’s doch. Ich bestreite keinesfalls den Klimawandel, ich finde Galileo Co2ntra einfach viel zu verallgemeinert und irreführend.

  25. das ist alles misst die erde geht so wie so irgend wann unter ob es jetzt früher oder später ist

  26. lol, wenn schon, dann geht die Menschheit unter – der Erde isses wohl egal… aber vielleicht herschen dann in ein paar tausend Jahren ja Lebewesen auf diesem Planeten, die sich mehr aus dem Forbestand ihrer Art machen 🙂

  27. aloa
    @eichli
    ich bin auch gegen den zunehmenden fluverkehr, aber dass man dafür unsere bundeskanzlerin angie,die einiges mehr drauf hat als ihr vorgänger, beschimpft seh ich nicht ein.ei, die frau muss das von ihrem beruf aus, das lässt sich nicht verhindern und die gute frau ist auch noch die einzige,die beim g8-gipfel den klimawandel besonders vor china und den usa anspricht.vll wäre eine kritik an jon bon jovi angebrachter, erst bei live earth spielen und ordentlich auf die tränendrüse drücken und sich dann ein neues flugzeug kaufen.wenn er darauf angesprochen wird, dann kommen super argumente:zum beispiel er arbeite im kleinen am umweltschutz, er schalte mal die klimanlage aus oder reduziere seinen trinkwasserverbrauch.ich denke dann:juhuuu!das machst du ganz toll, wir sind stolz auf dich …und verdreh die augen!!!!und der inzwischen allseits belibte al gore, dessen film ich noch nicht gesehen habe, aber einen auschnitt, als er auf pro7(!) kam…und da war es echt nur show, wenn er die leute zum lachen bringt, während er mit einer hebelbühne den anstieg des co2-ausstoßes verdeutlicht..naja, jedenfalls dieser mensch, der besitzt eine wunderschöne und entsptrechend große südseevilla, die 2000-3000 dollar stromkosten verschluckt.gratuliere!diesen leuten sollte man mal auf die finger schauen und ihnen nicht nachblöken.

  28. hi leute
    ich hab jetzt mal gelesen was ihr davon haltet. viel schreiben nur müll andere setzten sich wirklich damit auseinander, was ich auch super find.

    wenn einige meinen die welt geht eh unter dann sollen die bitte googlen und suchen wie man sich sicher und schnell umbringt, so das wir alle mehr davon haben.

    besonderst gut fand ich das mit die welt überlebt die menschen und viellicht kommt eine andere raste die mehr interesse hat am fortbestand seiner art.

    der tipp mit schaut mehr wissenswertes z.B. 3sat, wdr und so find ich super, denn pro 7 verarmt immer mehr zum müll sender der alles für mehr zuschauer macht. die wo des anschauen sind echt selbst schuld und sollten bitte auch den rat im 2 abschnitt beherzigen.

    thx

  29. Klar, Ahnung haben die wahrscheinlich nicht, das ist mir auch schon aufgefallen… Trotzdem haben sie aber Recht damit, dass der Mensch durch den CO2 Ausstoß die Umwelt verändert…
    Die Aktion an sich find ich gar nicht schlecht, die umsetzung eher mittel bis geht so!

  30. Hey Leute,

    Da sich alles auf Prognosen stützt und niemand auf wirkliche Fakten eingeht…

    Hier mal einen kleinen Anreiz:

    http://www.fehler-der-wissenschaft.de

    Der Herr Enger versucht schon seit Jahren die Politik darauf aufmerksam zu machen wird aber vom Umweltministerium geblockt.
    Das schlimme ist das die Zeitungen das heiße Eisen auch nicht anfassen wollen!

    Fazit: Wenn Herr Enger recht hat, geben wir als Bürger Geld für etwas aus was keiner nachweisen kann…

    Beispiel:

    Wenn Flugzeuge beim Start 4000 Liter Kerosin verbrauchen und verbrennen, werden also Unmengen an CO2 freigesetzt! Komisch das keiner auf dem Flughafen erstickt…

    Wie soll also CO2 so schädlich sein? Und im Auspuff messen zählt nicht! Wir atmen ja auch nicht direkt vorm Auspuff!

    Gebt die Seite mal ruhig weiter!

  31. lasst euch mal net „kirre“ machen!
    es wird alles net so heiss gegessen wie es gekocht wird!
    kann mich entsinnen , das auf pro7 noch am anfang des jahres ne sendung lief wo nachgewiesen wurde , das die erde schon wesentlich höher mit CO2 belastet war und es periodisch immer wieder auftauchen wird!
    Ist nur ne neue möglichkeit dem konsumenten wiedermal tiefer in die tasche zu greifen (klimacent , steuern u.s.w.)
    naja , bei mir bleibt dat licht an und die glotze auf standby!
    nach mir die sintflut!!!!!

    mfg
    und viel spass beim CO2 ausstoss 😉

  32. Vielen Dank für „hate pro 7´s“ Beitrag,

    ich hab mich ma durchgegooglet und wollte sehen, ob Leute das gleiche denken wie ich. Und auf NUR! einen bin ich gestoßen!!!!
    Pro 7 gibt vor, das Klima zu schützen und ruft sogar dazu auf!!!,
    doch warum jagen sie dann 1. eine Tankstelle in die Luft, 2. warum lassen sie ein Auto die Klippe runterstürzen um zu sehen ob es explodiert, sehen dass es nicht funktioniert und sprengen es dann absichtlich mit 30l Benzin????? Und heute (13.08.2007)fangen sie sogar damit an, mit einer Diät das Klima schützen zu können??? Was soll das??? soll man jetzt sogar darauf achten was man frisst????

    Einfach lächerlich diese CO2NTRA-Scheiße. Dennoch muss ich sagen Klimaschutz ist schon wichtig. Also alle eueren PC ausschalten nach meinem Beitrag, und das Licht in euerem Zimmer ausmachen^^.

    Wünsch euch was,

    Marc @ SSV Jahn Regensburg

  33. und an maria. tolles beispeil mit der südseeinsel!!!! ich glaube al gore hat mehr für den umweltschutz getan als du jemals tun wirst also denk a wengl nach und halt bitte die fresse mit solchen behauptungen! schön tag noch

  34. Scheiß auf co2 ist doch eh bloß geld mache aber ich find die beklopte werbung wärend einer tv sendung total überflüssich was soll das dar brau man ja bald gar kein tv mehr schauen ist doch blöd ja ihr pro 7 leute dänkt mal drüber nach wie man das problemm lösen kann okay euer tommy

  35. welche probleme denn? in der zukunft werden unsere zukünftigen kinder und enkelkinder leiden so viel zum thema problem das ist das grösste problem überbevölkerung wird noch ein viel grösseres thema sein

  36. Scheiss Klima-Flagellanten.

    Ihr IQ 60 Dullies glaubt mal schön den Medien und der gesteuerten Klima-Hysterie.

    Wenn wir in Deutschland alle in Fellen rumliefen und die Steinzeit hier ausbräche, brächte das N I C H T S, solange Chinesen, Inder, Amerikaner, etc…nicht mitmachen.

    Ich sehe partout nicht ein auf Lebensqualität zu verzichten, damit die Schlitzaugen im Wohlstand leben und die Luft verpesten können.

    Entweder alle machen mit oder K E I N E R!! und dann F.T.W

  37. Wen zum Geier interessiert Co2? damit will sich doch die aktuelle Koalition nur an die „Grünen“ annähern um wiedergewählt zu werden! Der CO2 -Zug ist abgefahren und der Griff für die Notbremse abgerissen…schlichtweg, egal wie stark wir reduzieren, er ist nicht mehr aufzuhalten. Sinnvoller wäre es darüber zu diskutieren wie man damit umgeht…Dieselfilter zu verordnen, damit die bisher der globalen Erwärmung entgegen wirkende Verdunkelung auch noch ausfällt und wir den Effekt noch intensiver spüren? Ich bin angesichts der umstände eher dafür alle Politiker und vor allem Ihre Berater, allen voran das Umweltministerium in die Klapse zu sperren, weil sie bekannte Tatsachen bewusst verfälschen.

  38. Also mit diesem „Notbremse abgerissen“ Pessimismus können wir die Welt nicht für unsere Kinder bewahren…die Fragen sich dann später auch:“was hat sich meine Vorfahren-/Eltern-generation dabei gedacht?“ Aber ihr denkt Ihr (die Klimaproblemausblender)seid sehr wahrscheinlich die ersten die mit der zukünftigen Situation nicht klar kommen werden. Wenn ihr dann mal mit 50 oder 60 Jahren die ersten wirklich krassen Sachen am eigenen Leibe erfahrt und nicht flüchten könnt. Die Leute die sich mit Nachhaltigen Lösungen für UNSERE Zukunft beschäftigen (wofür man sich ja heute paradoxerweise noch schämen muss) die werden wenigstens besser mit solchen Veränderungen klar kommen, da diese Leute sich täglich mit dem Problem UNSERER Zukunft auseinandersetzen.
    Also fragt mal euer Gewissen…unsere Alten (Eltern) sind bald nicht mehr da…dann kommts auf uns an! dann gehört die Welt uns und wir sitzen am Lenker!
    Und für die Coolen…Co2 verbrauchen is irgendwann auch uncool…also werdet lieber Tredsetter/Vorreiter!

  39. Also mit diesem “Notbremse abgerissen” Pessimismus können wir die Welt nicht für unsere Kinder bewahren…die Fragen sich dann später auch:”was hat sich meine Vorfahren-/Eltern-generation dabei gedacht?” Aber ihr(die Klimaproblemausblender) Ihr seid sehr wahrscheinlich die ersten die mit der zukünftigen Situation nicht klar kommen werden. Wenn ihr dann mal mit 50 oder 60 Jahren die ersten wirklich krassen Sachen am eigenen Leibe erfahrt und nicht flüchten könnt. Die Leute die sich mit Nachhaltigen Lösungen für UNSERE Zukunft beschäftigen (wofür man sich ja heute paradoxerweise noch schämen muss) die werden wenigstens besser mit solchen Veränderungen klar kommen, da diese Leute sich täglich mit dem Problem UNSERER Zukunft auseinandersetzen.
    Also fragt mal euer Gewissen…unsere Alten (Eltern) sind bald nicht mehr da…dann kommts auf uns an! dann gehört die Welt uns und wir sitzen am Lenker!
    Und für die Coolen…Co2 verbrauchen is irgendwann auch uncool…also werdet lieber Tredsetter/Vorreiter!

  40. gp: was für probleme denn?

    Vielleicht gibt es Leute denen wichtiger ist wo sie die nächste Monatsmiete herbekommen oder wie sie ihre Familie am Kacken halten?

    Das meinte ich mit ‚ganz andere Probleme‘

  41. Na dann viel Spass Stratos, wirst sicher uns alle retten…dass die heutige Jugend den scheiss den wir verbockt haben und in dem sich unsere Politiker zur zeit ausgiebig suhlen (zwecks Neuwahlen) ausbaden müssen ist gar keine Frage…aber falls Du das Thema vergessen hast, darum geht es hier nicht!
    Die CO2 Debatte ist vollkommen falsch aufgezogen und wird insbesondere von Pro 7 für Einschaltquoten missbraucht. Wer das genau verfolgt wird das auch merken, weil wichtige Erkenntnisse in Sachen Klimawandel unter den Tisch gekehrt werden, z.B. das die europäische Feinstaubregelung den Klimawandel noch verstärken wird, einen Beweis dazu gab es bereits in den 80er Jahren, als es in der Sahelzone in Noirdafrika kein Wasser mehr gab…Schuld war das Umweltbemühen in Europa und die veringerung von SO“ und anderen Nebelbildenden Gasen! Na wofür gibts Adveniat und andere Organisationen, die Spenden sammeln für Nationen denen unser moderner Westen die Lebensgrundlage enzogen hat. Wers nicht glaubt, sollte mal googeln.

  42. @Stratos: noch vergessen: machen wirs wie Merkel auf dem Klimagipfel: ein Hoch der CO2-freien Kernenergie (so sagte sie es, obwohl es blödsinn ist…lediglich wird die adäquate Menge in den Entwicklungsländern frei)…wir bekommen die Brennstäbe fein abgepackt und bei uns wird kein CO2 mehr frei, insoweit hat sie recht. Ich hoffe Du kannst den Kindern erklären warum sie trotz dem Vorgehen ein unveringertes Treibhausproblem haben und dazu noch einige 1000 Tonnen radioaktiven Materials. Ich bin prinzipiell nicht pessimistisch, komm mir nur bei der momentanen Regierung vor wie in einem schlechten Film, die lediglich i´hr eigenes Leben retten will…und vor allem die Renten^^

  43. und zur Zukunft und Deutschen Gesetzen…Liebig, Wöhler und anderere Chemiker die die moderne Chemie bgründet haben (Kunstdünger, Verbindung Anoirganik-Organik) könntén das heut nicht mehr, sie währen dank Schäubles Überwachung wegen ihrer Experimente sofort im Knast, da käm eine Hausdurchsuchung nach der anderen. Das Grundlagenforschung heut verboten ist hab ich selber gemerkt als ich mich mit ´Brennstoffzellen beschäftigte…da brauchts Methanol und das nur mit EVE. Ist ja so giftig…aber was da aus dem nahegelegenen Kernkraftwerk rausfluxt iss nicht giftig…nein…muss erst mal nachgewiesen werden…die zufällig leukämiekranken Kinder…ist alles nur Zufall!

  44. Hi Marc…Sicherlich hast Du recht, dass es meistens u.A. in der Politik nicht mit rechten Dingen zugeht und das in der Vergangenheit oft Fehlentscheidungen getroffen wurden, deren Folgen man leider teils erst jetzt bemerkt (die noch junge Menschheit muss auch aus Fehlern lernen. Das spiegelt die Vergangenheit der Menschheitsgeschichte wieder, wenn man z.B. das Leben vor 100Jahren, mit dem von Heute vergleicht)! Ich finde es auch SEHR wichtig, das man sich mit solchen (geschichtlichen und aktuellen) Dingen auseinandersetzt, was meiner Meinung nach leider viel zu wenige Leute tun. In meinem letzten Beitrag habe ich in der Eile auch was falsch formuliert. Ich meine eigentlich NICHT naiven Optimismus, sondern ZUVERSICHT. Wie gesagt, es geht nicht immer mit rechten Dingen zu, aber das sollte doch nicht bewirken, dass man Dem einen freien Lauf lässt. Im Grunde lebt man doch, um zu überleben. Ich sehe das Leben immer wie ein Computerspiel in dem es das Ziel ist, ins nächste Level zu kommen…und wenn der Endgegner noch so schwer zu besiegen ist…ich will es trotzdem versuchen! Wäre doch sonst nur vergoldete Zeit, die ich in das Spiel (das Leben) investiere.
    Irgendwo muss man ja mal anfangen…nicht nur kritisieren!
    Also ich hoffe, das ich meine Beweggründe jetzt etwas verständlicher dargelegt habe. Das letzte Schreiben war auch nicht hauptsächlich auf deinen Beitrag abgezielt:) also bis demnächst vielleicht!a

Schreibe einen Kommentar