Bakterien essen Müll und produzieren dabei Öl

Solch eine Überschrift hört sich doch ziemlich verlockend an, nicht? Könnte ja auch von der Blick-, 20min- oder Bild Titelseite stammen. Tut sie aber nicht!

Ein Sillicon Valley basiertes Startup forscht seit Jahren daran, wie Bakterien uns bei der Herstellung von Bioenergien helfen könnten. Nun haben ihre Wissenschaftler während einigen Labortests spezielle genetisch veränderte Bakterien dazu gebracht weiterverwendbares Öl auszuscheiden.

Die genetisch veränderten Organismen ernähren sich aus Landwirtschaftlichen Abfällen wie zum Beispiel Sägespähnen und geben nach der Verdauung nahezu reines Rohöl ab. Leider lässt sich die Methode noch nicht auf industrieller Ebene durchsetzen, weil die von den Bakterien abgegebenen Mengen jetzt einfach noch zu klein sind und die genetische Manipulation einfach zu lange dauert. Aber man arbeite daran, meint Greg Pal, angestellter bei der „LS9 Bio Fuels Company“.

Den kompletten Artikel hierzu könnt ihr bei der Englischen Times lesen.

Einige von euch fragen sich jetzt bestimmt: Warum weiterhin auf Öl setzen?

Ganz einfach. Naturschutz ist schön und gut – aber auch die modernsten Autos benötigen Schmiermittel. Und dafür wäre Öl halt perfekt geeignet.

9 Gedanken zu „Bakterien essen Müll und produzieren dabei Öl“

  1. Diese Firma ist auf dem richtigen Weg da das Gesamte Erdöl auf unserer Erde genau von solchen Bakterien erzeugt wurde.
    Die abstimmung von Druck und Temperatur wird recht schwierig.
    Aber unsere Müllkippen sind wahrscheinlich die Ölquellen der Zukunft.
    Aber die Öl Multis Wissen dies schon lange

  2. also ich und meine freundin müssen ein referat zum thema müllbeseitiung mithilfe genetisch veränderten bakterien machen und die seite hat uns total geholfen! DANKE!!! :****** *_______________* <33333333 #loveyaall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.