GTA IV bricht alle Rekorde | 500 Millionen Umsatz in der ersten Woche

Im Februar wollte Electronic Arts den Publisher der weltbekannten GTA Reihe, Take 2 für knapp zwei Milliarden USD schlucken (25.74 USD pro Aktie). Take 2 lehnte dankend ab. Zurecht – wie sich jetzt herausstellt.

„GTA IV bricht alle Rekorde | 500 Millionen Umsatz in der ersten Woche“ weiterlesen

Grand Theft Auto 4 im Test

Nach einer Woche Spielzeit habe ich GTA IV durchgespielt. Glücklicherweise kann ich euch nun meinen Test vorsetzen. War eine Menge Arbeit solch ein Spiel in einen Text zusammenzufassen, ich habe jedoch mein bestes gegeben ūüėČ

„Grand Theft Auto 4 im Test“ weiterlesen

Karl Lagerfeld bekommt Auftritt in GTA4 als DJ

Der berühmte deutsche Modedesigner Karl Lagerfeld hat dies nun selbst in einem Interview gegenüber dem Amerikanischen Modemagazin „WWD“ bestätigt.

Leider wird Karl Lagerfeld im Spiel nicht die Rolle eines Drogenbosses oder Zuhälters einnehmen die ich ihm wohl als erstes zugeteilt hätte…

Stattdessen wird er euch während den Fahrten durch „Liberty City“ als lokaler Radio-DJ unterhalten. Lagerfeld hat für das Spiel eine Sammlung seiner liebsten Electronica- und Dance-Musik Tracks zusammengestellt. Ich bin mal auf seine Mixkünste gespannt ūüėõ

Laut Wikipedia ist Lagerfeld im Besitz von über 60’000 CD’s und hat diese mittlerweile auf seine 70 iPods verteilt. Er ist also bei solch einem riesigem Musikkonsum durchaus für die Rolle eines Radio-Dj’s in Rockstars neuem GTA Sequell geeignet.

Ric Sez

GTA 4 wird immer geiler. In den letzten Wochen kamen immer wieder neue Trailer und Previews zum Vorschein. Der aussergewöhnliche Auftritt eines aussergewöhnlichen Designers im Spiel ist nur ein weiterer Grund um sich auf das grandiose Spiel zu freuen.

Wer wollte denn nicht auch schon einmal das Zentrum von NY aus der Sicht eines Ostblock-Kriminellen erleben ūüôā ? Grand Theft Auto 4 gehört neben Metal Gear Solid 4 für mich definitiv zur Most-Wanted-Liste von 2008. Ich freue mich bereits auf das Reviewexemplar ūüôā

Bild: wwd.com