Kategorien
Games Internet Kurioses Lustiges

EA verwandelt Tiger Woods Pga Tour 08 Bug in eine Virale Kampagne

Spielehersteller sind normalerweise nicht gerade sehr gut drauf zu sprechen wenn’s um Fehler im ausgeliefertem Spiel geht. Wer damals auch am Anno 1503 Desaster teilnehmen durfte, weiss sicherlich darüber bescheid. Aber EA Sports hat genau solch einen Fehler meiner Meinung nach grossartig gemeistert.

Kategorien
Internet News

Werbe-ROI durch Internetwerbung maximieren

Warum kackt sich die Presse zur Zeit richtig in die Hosen? Genau: Diejenigen alteingesessenen Firmen, die bei ihnen bis zum Sommer immer wieder so gerne für unsummen von Euros und Dollars Werbeplätze gekauft haben, schrauben das Marketing-Budget zurück oder noch schlimmer: Gehen einer nach dem anderen Pleite.

Kategorien
Internet News Technik

TNS kauft Compete für 75 Millionen USD

Das londoner Marktforschungsunternehmen TNS hat heute bekanntgegeben, dass sie den Alexa-Konkurrenten Compete für 75 Millionen USD in cash übernommen haben. Ausserdem werden bis 2010 den Shareholdern von Compete performancebasierte Bonuszahlungen in Aussicht gesetzt.

Die Einkünfte von Compete haben sich im Jahr 2007 verdoppelt. Dennoch verlor das Unternehmen insgesamt 4.5 Millionen USD in 2007.

David Lowden, CEO von TNS äusserte sich auch zur Übernahme. Laut Lowden werde die Übernahme von Compete ihnen helfen, das Verhalten von Usern in der neuen „komplexen digitalen Welt“ besser zu verstehen.

Trafficvergleich zwischen Alexa und Compete


Vergleich: Compete + Alexa Traffic. Source: Compete.

Ric Sez:

Compete hat durchaus Wachstumspotenzial. Man erwartet, dass das Marktvolumen für Compete von 325 Millionen auf 500 Millionen USD bis 2009 steigen wird (was ist das für’n Markt? Da will ich aber auch rein…).

Darüber ob 75 Millionen eine angemessene Summe für solch eine noch ziemlich ungeprüfte Seite ist, kann man sich streiten.

Wiederum muss man bedenken, dass der USD zur Zeit sehr, sehr tief ist 😉 .

Joke beiseite: Ich denke, in anbetracht des Traffics sollte dies ein ziemlich fairer Kaufpreis sein. Vor allem wenn man sich die Summen anschaut, die beim Facebook-Microsoft Deal mit von der Partie waren.

Man sieht hier auch wieder mal wie wertvoll solche Userverhaltens-Datensätze für Marktforschungsunternehmen sind. Jeder User der die Alexa, Google oder Compete Toolbar installiert hat (da sind bestimmt auch einige andere Toolbars mit von der Partie die ich hier nicht alle aufführen will…), gibt freiwillig sein Surfverhalten preis. Und diese Informationen sind sofern massenhaft vorhanden für einige Leute Millionen wert.

Wer bisher wie ich angenommen hatte, dass Seiten wie Compete und Alexa lediglich für die Sammlung von Daten und für Schwanzvergleiche zwischen einigen Webmastern da sind, wird sich nach diesem Verkauf ziemlich bestätigt fühlen.

Quelle: TNS