Kategorien
Games

Ich komme, ich komme.. nein doch nicht.. oder doch?

Und nochmal ein Kapitel im Thema Duke Nukem Forever.

Amazon.co.uk listet die Vaporware im Paket mit Stalker.. kommts nun? Oder doch nich.. hm..
Naja, totgesagte leben wohl länger!

Kategorien
Technik

Youtube down…

Gestern war der Onlinevideodienst youtube für einige Stunden down.

Laut einigen Quellen war ein Datenbankcrash dafür verantwortlich. Mittlerweile funktioniert alles wieder einwandfrei.

Ob es wohl an diesen Colabomben lag ;)??

Kategorien
Technik

Vdsl in Deutschland

In der Schweiz scheint die VDSL Soap kein Ende zu haben, da VDSL schon letztes Jahr zur Verfügung stehen sollte aber immer wieder verschoben wird (danke, Swisscom!).

In Deutschland ist es bereits Wirklichkeit, die deutsche Telekom hat schon die grössten Städte mit VDSL ausgestattet und steht nun vor der Einführung des Triple Play Angebotes.

Andere Anbieter und die Regulierungsbehörde stellen sich dabei aber Quer. Lest selbst weiter…

Ich frag mich nur warum wenigstens die alte Kupfer Infrastruktur wie in anderen Ländern, hier, in der Schweiz nicht geöffnet werden… Die heutigen ADSL Angebote unterscheiden sich kaum noch preislich, lediglich von der Anzahl der enthaltenen EMailadressen und Webspace. Was denkt ihr?

Kategorien
Technik

Dell Ruft 4.1 Millionen Notebookakkus zurück… Toll.

Wegen der Gefahr von Überhitzung, werden 4.1 Millionen Akkus von Dell zurückgerufen… Betroffen seien unter anderem die Modelle Inspiron, von denen ich auch erst kürzlich eins gekauft habe (Inspiron 9400).
Also ab auf die Dell rückrufpage https://www.dellbatteryprogram.com/Default.aspx?LN=de-DE und nachgecheckt.

Na toll genau den Tag, der auf dem Bild aufgeführt ist.. beide Akkus, Hauptakku und Ersatzakku sind betroffen. Mal schauen, vllt wird mein Notebook bald explodieren ;). Wer Ironie fin… naja ihr wisst schon.

Einen Riss bei der kleinen Weissen Oberfläche an der Ecke hats ja schon (und woher der kommt ist mir Rätselhaft, da ich das Notebook nett behandle)…

Kategorien
Technik

Windows Vista gratis zum Ausprobieren.

Microsoft wird, spätestens Ende Oktober, wie schon vor einigen Wochen nochmals eine kostenlose Vorabversion (RC1) von Windows Vista der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Nur dieses Mal ist es keine Beta sondern schon ein Release Candidate.
Die User müssen eine ähnliche Registration wie bei der Betaversion Anfangs Juli hinter sich bringen und dann Windows Downloaden.

Mal schauen, wie’s wird. Denn Analysten zufolge ist MS im Rückstand bei der Entwicklung von Vista.

Quelle: http://www.golem.de/trackback/12315
Ric.

Kategorien
Lifestyle Reisen

Streetparade 2006 Erfahrungsbericht

Streetparade 2006-

Und nun der Erfahrungsbericht ;).

Dieses Jahr begann für uns die Parade schon um 11 Uhr Morgens in Buchs am Bahnhof. Wir waren mit reichlich Alkohol beladen und Gute Laune hat uns nie gefehlt.
Angekommen in Zürich, trafen wir Roger. Danach im Hauptbahnhof schon die erste Anfrage.. Vermutlich eine Deutsche fragte uns: „Drogeeen? Drogen habt ihr Drogen?“
Wir verneinten natürlich. Zufälligerweise waren auch 5 Sekunden nach der Drogenfrau gleich einige Polizisten anzutreffen.
Wir machten uns auf den weg in die Innenstadt um uns Kostüme zuzulegen, blieben aber bei Perücken hängen. Ich nahm ne gelbe.
Schlussendlich landeten wir bei Roger Zuhause, zogen uns um (danke nochmals an Roger für die Trancekleidung :D)…
Es ging los, nach 10 kurzen Sbahnminuten, standen wir ca. 100m vom Bellvue weg und hörten schon den harten Sound der Lovemobiles. Erstmal an einigen Bühnen vorbei,
waren wir schon an der Route.
Alles war anzutreffen, Schwule, Lesben.. ja sogar heteros (*aufunshinweis* *g*)..
Naja, es folgten einige Stunden shaken zu geiler Housemusic (wir sind dem Sir Colin Lovemobile in erster Reihe nachgetanzt) und einige kurze Regenergüsse (nich andauernder
Regen wie prognostiziert von den Meteorologen.
Die Outfits waren wieder einmal Hammer und an jeder Ecke gab es pinkes Zeugs.
Schlägereien oder dumme anfickereien hatten wir keine, wie letztes Jahr schon, die Streetparade bleibt weitgehend friedlich.
Eine Lustige Geschichte noch am Rande, wir haben einige Dunkelhäutige Leute aus Ghana kennengelernt 😀 coole Typen.. (stellt euch Homer Simpson mit dem Jamaikanischem
Hut in Dunkler Hautfarbe vor :))

Fazit:
NAECHSTES JAHR WIEDER!!! Auf die Streetparade kann mach sich echt das ganze Jahr über freuen.:)

Hier noch ein Bild von uns..

v.l.n.r:

Frederic, Ricardo, Silvan, Roger.

Kategorien
Technik

Creative wieder in den roten Zahlen

Wieder einmal hat der Konzern, der die berühmte Soundblaster herstellt, rote Zahlen geschrieben.
Das Minus im vierten Quartal betrug nach Unternehmensangaben bei einem rücklaufigen Umsatz von 230,9 Millionen US-Dollar (Vorjahresquartal: 305,4 Mio. $) insgesamt 12,7 Millionen US-Dollar.
Wie soll sowas möglich sein fragt man sich anfangs, da ja in nahezu jedem mittlerem Pc System eine Soundkarte drinsteckt und dann eben meistens von Creative.
Den Grund findet man dann meistens darin, dass Creative Produkte fast schon zu perfekt sind. Ich habe Kunden die noch 100er Pentium 1 am laufen haben mit Creative 128er Karten und die gehen nach über 10 Jahren immer noch ohne Probleme. Heutzutage sind auch in den meisten Rechner Onboardsoundlösungen integriert, der Ottonormaluser fragt sich dann: „Wozu einen Hunderter wegschmeissen, wenn ich ja eine integriert habe!?“
Nunja, wenn man die Genüsse von EAX und THX nicht kennt, würde man heutzutage wirklich nicht mehr auf Creative zugreifen wollen…

Mit einer Creative Soundkarte belastet der Sound nur noch 5% Leistung auf meinem alten Athlon 1200er während ich eine Dvd anschaue, ohne Karte 40% Cpu-Leistung. Den Vorteil erkennt man nur in der Praxisanwendung.

Ahja, noch was, dass für Creative spricht: Ihre MP3 Player.
Ich selber besitze einen kleinen 4gb Zen Micro. Mein Kollege einen Ipod. Ich behandle das Ding wie ne Sau und der Kollege behandelt seinen Ipod wie eine Göttin…
Resultat: Ich musste den Player 1Mal einschicken, der Kollege seinen Ipod schon 4 Mal und ist immre noch nicht zufrieden.
Von der Soundqualität nicht zu schweigen.

Creative muss halt wieder den Ottonormalverbrauchern Kaufgründe liefern. Oder wie wärs mit einer Kooperation in Onboardchips bei einigen Motherboardherstellern wie ATI (jetzt AMD) oder Intel?

Naja, denkt mal drüber nach ihr „Creativen“ ;).

Kategorien
Lifestyle Reisen

Streetparade 2006

Naja, was steht an?
Gaaaanz genau, die Streetparade. Millionen Leute und Stardjs werden dabei sein.
Ich, Roger und Silvan werden auch dieses mal da sein und abshaken.
Ein bisschen Polemik gab es dieses Jahr weil die Schweizer Stardjane Dj Tatana nicht die Offizielle Hymne zur Streetparade realisieren konnte.
Die Streetparade Organisation begründete dies damit, dass Sie nun auch jüngeren Djs die Chance geben wollen sich auf dem nationalen und internationalen Markt zu beweisen.

Tatana selber, hat allem zum Trotz eine eigene inofizielle Cd released. „Move Your Mind“ steht seit einigen Monaten in den Regalen.

Laut den neuesten Wetterberichten, wird die Streetparade 2006, wie 2003 unter heftigem Regen und bewölkten 20 Grad stattfinden. Abwarten, vielleicht ändert sich die Gunst des Wettergotts zugunsten den Ravern und Partypeoples. 😉

 

Kategorien
Technik

Sony Ericsson K790i im Test

Ich hab mir eine Vorabversion des K790i für 490 schweizer Franken in den USA bestellt, schon nach ein Paar Tagen habe ich das Handy bekommen. Mein Bekannter besitzt das K800i was vom Anblick fast genau gleich erscheint.
Die Unterschiede; das K800i hat UMTS und eine VGA Kamera vorne für die Video Telefonie. Das K790i hat kein UMTS, dafür EDGE und keine Kamera vorne, was mir noch aufgefallen ist, das es violett-blaue LEDs neben dem Joystick hat, das K800i nur weisse in der Tastaturfarbe. Der Preis ist natürlich beim K790i billiger als beim K800i. Laut Sony Ericsson wird das K790i nicht in Europa erscheinen, sie wollen mit dem K800i UMTS länder unterstützen.

Viele Vorteile gegenüber dem K750i:

– Eine 3.2 Mpixel Kamera mit echtem Xenon Blitz!
– Wap und Internet ist nun 4x schneller.
– Ein 240×320 Pixel TFT (man könnte damit Doom1 spielen).
– Die 3D Java Games laufen schneller.
– RDS beim Radio beschleunigt.
– Menü, Datei-Browser usw… optimiert
– RSS Reader (siehe Video am Ende des Postings)
– das Beste für mich: Videos in annähernder SVCD Qualität mit MPEG4, 25Bilder pro Sekunde

Nachteile gibt es auch:
– Akku hält nicht so lang (je nach Fotos (blitz) und Wap)
– Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig.
– Ältere Memorysticks werden nicht unterstützt. Ein neues Modell, der M2 Memorystick wird benötigt.

Hier noch ein kurzes Video von meinem K790i:
HIER (DivX)

Kategorien
Allgemein Reisen

Francesinha, das Fastfood des Norden Portugals

Beschreibung:

Jeder, der Fastfood mag und auch gerne was neues Ausprobiert, dem sei dieses Rezept ans Herz gelegen. In Porto und Gaia an der Ribeira, gibt es die besten im Land.
Jährlich, im Frühherbst findet in Porto das Fest der Francesinhas mit den besten Francesinhas des Landes.

Das Rezept vom portugiesischen ins deutsche übersetzt.

Francesinha

Zutaten:

Francesinha nach Porto-Art (f. 1 Person) Zutaten: 1 Würfel Fleischbrühe 1 Bier (0,33 ccl) 1 Suppenlöffel Kartoffelmehl (farinha maizena) 2 Scheiben gekochter Schinken ½ Glas (100 ml) Milch Linguiça nach Bedarf 2 Lorbeerblätter 1 Suppenlöffel Margarine 3 Scheiben Toastbrot Piripiri 2 EL passierte Tomaten 2 Scheiben Käse 2 Würstchen 1 Rindersteak (längst durchgeschnitten und kurz angebraten) 1 kleines Glas Portwein

Zubereitung:

Vorbereitung: Fleischbrühewürfel, Bier, Mehl, Milch, Lorbeerblätter, Margarine und Portwein mischen mit Tomatenmark, Piripiri mit dem Mixstab mixen. Aufkochen und eindicken lassen. Rühren, damit es nicht anbrennt. Toast mit dem Steak belegen, wieder eine Scheibe Toast, diese mit dem Schinken und der Wurst beleben, zum Abschluss eine Scheibe Toast, darauf den Käse. Im Backofen überbacken, bis der Käse zu schmelzen beginnt. Soße durchsieben und auf die Francesinha geben. Typisch hierzu werden Batatas fritas gereicht und Oliven.

Anmerkungen:

Ich muss schon sagen, selten hat mir Fastfood so gut geschmeckt, die Sauce macht es aus. In Portugal findet man in verschiedenen Einkaufszentren, wie zB. der Feira nova eine Fertigsauce die auch richtig gut schmeckt.

Zubereitungsdauer: 20 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Portionen: für 1 Person
Land/Region: Porto
Vegetarisch: Nein
Kosten: ca. 4 €

Quelle: www.portugiesische-rezepte.de/