Kategorien
Gesponserte Beiträge Technik

Umzug einfach gemacht

Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

Bei Trigami ergab sich mir die Chance für umzug-easy.de einen bezahlten Eintrag zu schreiben. Diese Chance habe ich wahrgenommen und Umzug-Easy.de hat dann erfreulicherweise auch zugesagt 🙂

Zur Zeit steht bei mir kein Umzug an, aber in etwa 1.5 Jahren wird dies so weit sein und ich werde dann wohl meine erste eigene Wohnung beziehen. Yay!

Was ist Umzug-Easy?

Auf der Seite kann man sich bei einem bevorstehenden Umzug Angebote von Umzugsfirmen einholen.

Nebenbei werden auch noch Sonderdienste für bestimmte Gelegenheiten geboten (zB. Klaviertransporte, Lagerraum, Kleintransporte…). Die fixierung des Anbieters liegt aber definitiv auf die Vermittlung von Umzugsangeboten.

Aufbau, Design der Seite

Die Seite ist wie Mitra schon gesagt hat, leider in einem nicht ganz aktuellen Html 4.01 geschrieben und wurde mit der Hilfe von Tabellen gebaut, was auch nicht gerade zeitgemäss erscheint. XHTML 1.0 wäre da schon etwas sehr nettes und wünschenswertes.

Dafür halte ich das Formular für sehr gelungen. Es wird sofort ersichtlich was man auf welcher Seite eintippen soll 🙂

Vorschläge: Das horizontale Menü gefällt mir nicht. Da das Logo ja schon im Web 2.0 Look erstrahlt, wäre eine Navigation oberhalb des Logos in Form von Tabs das passendste für dieses Design.

Und macht die Seite bitte komplett Valid. Auf einigen Unterseiten wurde sogar die Doctype deklaration vergessen.

Kosten

Ist man Auftraggeber (bzw. derjenige der umziehen will) kostet der Dienst nichts.

Ist man jedoch jemand der solch einen Umzugsdienst offeriert (nochmal für Dummies: die Umzugsfirma), bezahlt man für die Übermittlung des Anfrage-Datensatzes eines Kundens immer 4,00€ oder 6.50CHF. Wie da dann die „Conversion“ Rate für den Umzugsdienstler aussieht, kann ich euch leider nicht sagen. Hängt dann wohl von der Offerte ab.

Verfügbarkeit des Dienstes

Der Dienst ist in Deutschland, Österreich und in der Schweiz verfügbar.

Schade ist aber auch noch, dass sich der schweizer Dienst nur in deutscher Sprache präsentiert. Hier wäre eine französische übersetzung doch gar nicht mal so schlecht, zumal das benutzte CMS anscheinend schon eine Sprachwahl zulässt.

Wer betreibt Umzug-Easy?

Die Seite wird von der Schönberger Firma „bitbüro“ betrieben welche auch andere Seiten wie cleaner.cc (Reinigungen) und Farbauftrag.info (Maler) betreibt.

Die bisherigen Rezensionen über diese Dienste sind bei Ciao.de sehr gut ausgefallen und bei Google konnte ich auch nichts negatives ausfindig machen über die von der Bitbüro betriebenen Seiten.

Fazit

Designtechnisch könnte die Seite noch einige polituren vertragen, ist jedoch für den normalo-User irrelevant.

Dennoch: Die Seite bietet einen interessanten und nützlichen Dienst an den ich bei meinem ersten Umzug definitiv benutzen werde.

Kategorien
Kurioses Lustiges

Mann verkleidet sich als LEGO-Mann

Sehr geiles Kostüm hat sich der Herr da zugelegt 😉 Eigentlich wäre so ein Teil das pefekte Ding für den aufkommenden Karneval…

Via Gizmodo

Kategorien
Games Kurioses Technik

Super Mario World in 1h 23min

Da ich mir gerade auf der Psp einen Snes Emulator zugelegt habe, bin ich natürlich zur Zeit voll im Super Mario World fieber. Natürlich habe ich wie jeder andere SNES Besitzer auch Nintendo’s Jump n‘ Run Spiel schlechthin als Kind komplett durchgespielt gehabt.

Wie ich das aber mit nur 6 Jahren hingekriegt habe, ist mir heute schleierhaft. Immerhin schaffe ich es heute mit 19 Jahren nur mit grosser Mühe durch die Levels. Als Kind ist man da wohl noch lernfähiger 🙂

Als ich aber auf der Suche nach einem Lösungsweg für die 6ste Welt war, fand ich eine interessante Seite.

Hier spielt ein (zugegeben kranker) Spieler das Jump n‘ Run von Nintendo in nur einer Stunde und 23 Minuten durch… sehenswert ist vor allem seine „fliegerische“ Technik 😉

Wollte ich euch nicht vorenthalten 🙂

Kategorien
Kurioses

Pac Man Hoodie für 45$

Weihnachten ist zwar vorbei, aber für Geeks ist Weihnachten dann auch nur zweitrangig. Solltet ihr auch für Neujahr ein Geschenk suchen, würde ich den Pac Man Hoodie empfehlen 😉

Kategorien
Musik News Technik

Musikdatenbank Mucelli.com

Gereade darüber gestolpert via Basic Thinking:

Bei Mucelli (geiler Name) kann man sich beliebige Künstler direkt im Browser anhören und dabei auch gleich das Musikvideo dazu einblenden lassen 🙂

Was Robert gegen das Userinterface hat, weiss ich nicht. Ich denke das Teil hat ein grossartiges Interface und darf sich als Ajax Applikation durchaus sehen lassen.

Einen Vorschlag hätte ich auch noch gerade: Macht doch die Musikwiedergabe ruckellos 😉 Dann wäre das Ding perfekt.

Aber ist ja alles noch Beta.

Was aber noch wissenswert wäre, ist die von der Ifpi verlangte Menge an Lizenzzahlungen 😉

Kategorien
Blog

Technorati Top 10k geknackt!

Anfangs Oktober habe ich mich noch über Platz 20’008 bei Technorati gefreut – mittlerweile bin ich aber bei Platz 9’757 angelangt 😉

Das gesteckte Ziel die Top 10k dieses Jahr noch zu erreichen wurde also gerade noch so geschafft!

Top 5k, ich komme!

Kategorien
Fernsehen Kurioses

Derren Brown hypnotisiert Gamer

Ich hatte schon einmal über den britischen Hypnosekünstler Derren Brown berichtet – der Typ ist Hypnotiseur und knöpft sich immer wieder irgendwelche Leute vor um vor laufender Kamera einige Spielchen zu drehen.

Ich habe heute ein bisschen im Internet über den Typen recherchiert und fand einen sehr interessanten Clip vor.

Derren hypnotisiert einen Gamer der gerade in einem Pub am Spielkasten hängt und versetzt ihn in eine Trance. Danach legt er den Gamer auf eine Trage und lässt ihn in einer nachgebauten Spielewelt aufwachen. Der verwirrte Gamer ist am Anfang recht unentschlossen (verständlich), greift aber beim Anblick der auftauchenden Zombies recht schnell zur Waffe um die Zombies zu töten.

Ob diese Szenen wirklich nicht nachgestellt wurde, oder ob alles gestellt und gespielt ist, will ich nicht entscheiden – das richten übernehmt heute ihr 🙂 Amüsant ist es allemal.

Kategorien
News Technik

Nvidia von Forbes zur „Company of the Year“ gewählt

Eigentlich schon eine Überraschung für mich – erwartet hätte ich da eher eine Entscheidung die eher in die Richtung von Apple gegangen wäre – obwohl ich mit ihrer derzeitigen Firmenpolitik rund um’s iPhone nicht gerade zufrieden bin.

Doch so ist es, vom renommierten Wirtschaftsmagazin wurde Nvidia zur Firma des Jahres gewählt. Ich muss schon sagen – eine schlechte Entscheidung darf man dies nicht nennen. Nvidia sticht mittlerweile AMD/ATI im Grafikbereich aus nachdem sie einige Jahre lang den Radeons ziemlich unterlegen waren (wer kann sich noch an die gloriose x800 und 9700Pro von ATI erinnern?).

Dieses Jahr konnte man den Marktanteil an den Desktop-Grafikchips von 57% auf 62% steigern was für einen solch gesättigten Markt eine grandiose Leistung darstellt.

Seitdem Nvidia im Jahr 1999 an die Börse ging, hat sich ihr Börsenwert 21-facht.

Na das wäre ja dann eine grandiose Anlage gewesen 😉

Den Forbes Artikel findet ihr hier

Kategorien
Hardwaretest Technik

Microsoft Mobile Mouse 8000 im Test!

Mobile Memory Mouse FrontDie Jungs und Mädels aus Wallisellen von Microsoft Schweiz haben mir die neue Mobile Mouse 8000 von MS zugeschickt. Eigentlich haben mich die Microsoftler aus Wallisellen nicht dazu aufgefordert einen Test über dieses kleine Stück Hardware zu schreiben, sie haben mich nur darum gebeten die Maus möglicherweise mal kurz zu erwähnen.

Da ich euch aber stets mit qualitativ hochwertigem Content versorgen will, muss ich wohl oder übel über die Maus einen Test schreiben. Was mir aber gar nicht so schwer fällt 😉

Der Maus lag ein 1000 mAh AAA Akku, eine Treiber-CD und ein handliches Etui, welches Platz für den Empfänger und das Ladekabel bietet, bei.

Design der Maus, Ergonomie

Die Maus liesse sich in Sachen der Farbwahl in die Schublade „Klassisch“ einsetzen. Nicht weil sie alt aussieht, im Gegenteil, sondern eher weil sie (zum Glück) nicht versucht mit einem simplen weiss oder schwarz daherzukommen.

Mobile Memory Mouse Back

Die Produktdesigner haben zwar als Grundfarbe auch die Farbe schwarz genommen. Trotzdem wurde der Linke und Rechte Mausknopf , die Daumenablage und einen Teil der Handablage mit poliertem Alu versehen, was der Maus durchaus einen edlen und modernen Look verleiht. Man sollte vielleicht dazu sagen, dass die Maus nur für Rechtshänder taugt. Die Daumenablage liegt nunmal auf der linken Seite der Maus.

Ich hatte eigentlich schon einige Mobile Mouses in der Hand. Leider werden die meisten Mobilen Mäuse nach spätestens drei Arbeitstunden ganz einfach nur noch unbequem und bescheren mir Krämpfe. Diese Microsoft Maus verhält sich da aber schon eher verständnisvoller und nach einer kleinen Handlockerungsübung konnte ich meine Finger wieder beruhigt auf die Maus legen.

Genauigkeit

 

Wie bei jeder anderen Maus auch, musste ich mich für die ersten fünf Minuten an die Beschleunigung der Maus gewöhnen. Danach ging es aber wie gewohnt weiter. Die tägliche Arbeit am Rechner konnte ich damit ebenfalls problemlos erledigen. Die Maus reagierte dank einem Laser-Abtastsystem mit der Auflösung von 1000 DPI genau und schnell.

Mobile Memory Mouse Top

Da die Maus wohl kaum zum Zocken benutzt werden wird, habe ich sie nicht in irgendeinem Spiel getestet. Aber auch da wird sie sich wohl gut verhalten können.

Daily Use

 

Die Maus wird von den meisten Usern wohl nicht als Desktopmaus benutzt werden. Darum sage ich auch hier: Nach 3 Stunden wurde mir das Arbeiten mit der Maus unbequem, konnte die bald zu entstehenden Krämpfe aber erfolgreich mit einigen simplen Handschüttelungen aus der Welt schaffen.

Mobile Memory Mouse

Da das Scrollrad auch seitlich scrollen kann (man kann das Scrollrad nach links oder rechts drücken), spart man sich einige Mausbewegungen für wichtigeres auf.

Die mittlerweile schon fast obligatorischen Vor- und Zurücktasten hat diese Maus auch. Meiner Meinung nach aber wurden sie einen Tick zu hoch positioniert. Zumindest sind die Tasten mit der mitgelieferten Maussoftware in ihrer Funktion programmierbar.

Denn seitdem ich in den Genuss des Scrollrads einer Mighty Mouse gekommen bin, komme ich nicht mehr ohne seitliche Scrollfunktionen bei einer Maus aus.

Warum schaut sich MS nicht diese Technik bei Apple ab? Zugegeben: Das Scrollbällchen bei der Mighty Mouse von Apple wird alle 2-3 Monate durch den in diesen Zeitraum angesammelten Schmutz beeinträchtigt, aber auch das kann man mit einem simplen feuchten Papiertaschentuch beseitigen.

Ob die Mighty Mouse sich wirklich bei schlechtem Empfang wegen einer überfüllten Wireless-Umgebung einfach in eine andere Frequenz wechselt, konnte ich nicht herausfinden. Immerhin betreibe ich zuhause ganz Oldschool-Like noch keine einzige kabellose Maus.

Aufladung des Akkus

 

Die Maus kann ausserdem auch direkt über USB aufgeladen werden. Das Ladekabel muss nirgendwo angesteckt werden, es wird lediglich magnetisch „angeheftet“. Die magnetischen Kontakte befinden sich beim Empfänger gegenüber dem USB-Anschluss und der zweite Kontakt befindet sich unter der Maus.

Yoda hatte sich über die zu schwachen Magnete beklagt. Ich kann das nicht bestätigen. Ich konnte mit der Maus arbeiten und diese gleichzeitig aufladen.

Technische Daten

 

  • 1 GB-Memorystick | Im USB-Receiver der Maus ist auch ein 1GB Memorystick eingebaut.
  • 2,4 GHz Wireless-Technologie | 10 Meter Reichweite
  • Keine Batterien | 1 NiMH AAA Akku mit 1000mAh ist dabei
  • Laser-Technologie | Auflösung von 1000 dpi.
  • Praktische Akkubatteriestandsanzeige

Mobile Memory Mouse Bottom

Fazit

 

 

Die Maus ist definitiv um einiges bequemer als alle Mobile Mouses die ich bisher kannte. Die Performance stimmt auch und deswegen werde ich die Maus wenn ich wieder auf Reisen gehe, definitiv gebrauchen!

Mit dem Microsoft Support hatte ich in Sachen Mäuse noch nie Probleme. Defekte Mäuse wurden mir schnell und kompetent durch eine neue ersetzt.

Was man wie gesagt noch adden könnte wäre die Benutzung eines Scrollballes anstatt eines Scrollrades.

Aber ansonsten ist die Maus in Sachen Verarbeitung und Usability Top!

Kategorien
About Me Blog Generelle Links Link Love Musik News

9 Monate Electroradio.ch

[inspic=837,left,fullscreen,thumb]Solch ein Mini-Jubiläum verdient doch einen Post 🙂

Die Jungs von Electroradio schlagen sich sehr sehr gut. Von 10 Zuhörern am 20. März 07 haben Sie sich bis zum heutigen Tage, Peaks von bis zu 360 gleichzeitigen Zuhörern erarbeitet (12’000 Hörer am Tag). Ich war wie vielleicht einige von euch wissen bis etwa Anfang Herbst auch mit von der Partie, musste aber wegen Zeitproblemen „abtreten“ 🙂

Nichts desto trotz ist mein Verhältnis zu den Jungs noch grandios und ich will Roger und dem ganzen Electroradio Team zu diesem „Meilenstein“ beglückwünschen. Ich hoffe ihr bleibt uns noch für eine sehr sehr lange Zeit erhalten.

Als Feier des Tages wurde auch die erste Electroradio.ch Compilation CD veröffentlicht. Die darin enthaltenen Tracks wurden nach den Votingergebnissen auf der Electroradio Webseite auserwählt.

Electroradio Vol. 1 beinhaltet folgende Tracks:

01. Spencer And Hill – Get It On
02. Chriss Ortega And Thomas Gold feat. Nicole Tyler – Miracle
03. Grooveland – Someday [Mischa Daniels Dub King Remix]
04. CJ Stone – Be Loved [CJ Stone meets Daagard And Morane Mix]
05. Club 7 – Feel The Fever [Electronic System Club Mix]
06. Robyn With Kleerup – With Every Heartbeat [Coronell Remix]
07. Atrocite feat. Mque – Only You
08. Tyken feat. Awa – Every World [Dave Spoon Remix]
09. Deadmau5 – Not Exactly
10. Jewelz And Meesh – If U Luv Me
11. Solee – Different
12. Alex Armes – Magik [Original Mix]
13. Tom Novy vs. Jean Claude Ades – Slap That Bitch
14. Don Diablo feat. The Beatkidz – Blow
15. Tocadisco feat. Lennart A. Salomon – Better Begin [Amoandnavas Remix]
16. Pryda – Murani

Ich muss schon sagen, mir persönlich gefällt gleich der erste Track am besten. 😉

Also hört rein und bleibt Electroradio.ch erhalten 😉