Crash-Recorder einbauen | 15% weniger Zahlen | Sinn = ?

Seit neuestem wird auf allen Schweizern Fernsehsendern für einen Crash-Recorder der Axa-Winterthur geworben. Für jeden unter 25 der sich einen „Crash-Recorder“ einbauen lässt, gibt’s 15% Ermässigung.

Letzte Woche wurde das spezielle Gadget dann auch tatsächlich verfügbar. Jeder der entschliesst solch ein Gerät einzubauen, bekommt die anfallenden Einbaukosten von der Axa-Winterthur zurückerstattet.

Nun, aber was macht dieser Crash Controller im Hintergrund? Was ist daran so besonders? Was veranlasst die Axa-Winterthur allen Jugendlichen nach dem Einbau eines solchen Geräts 15% Ermässigung auf ihre Autoversicherung zu geben?

Eigentlich hört sich die Funktion des Gerätes ja ziemlich harmlos und interessant an. Der Crash-Recorder speichert lediglich die gefahrene Geschwindigkeit der letzten 10 Sekunden vor dem Crash. Mit der Speicherung dieser Angaben soll die Schuldzuweisung und auch die allfällige Versicherungshaftung bei einem Unfall gesichert werden. Um hier mal nicht die angebliche Abschreckung vor Raserei nicht bei Seite zu lassen.

So argumentiert die Axa-Winterthur für den Einsatz eines solchen Recorders… aber warum sollte ich mir so ein Gerät einbauen lassen?

Raserei eindämmen?

Die Befürworter eines solchen Gerätes sprechen von einer reduzierten Bereitschaft zur Raserei nach dem Einbau eines solchen Gerätes im Auto.

Unfälle die durch Raserei herbeigeführt wurden, hängen sehr oft mit einer Selbstüberschätzung des rasenden Fahrzeugführers zusammen. Demzufolge rechnet auch kein Raser mit einem Unfall in solch einem Geschwindigkeitsrausch, egal wie krank und ungebremst er in eine Kurve fährt oder wie halsbrecherisch sein Überholmanöver ist. Es wird mit solch einem Gerät kein Unfall verhindert.

Zugegebenermassen geschehen täglich zahlreiche Unfälle wegen überhöhter Geschwindigkeit. Und doch kommt es täglich auch zu Unfällen die gar nichts mit einer überhöhter Geschwindigkeit zu tun haben. Schon mal daran gedacht, dass täglich auch Leute wegen Missachtung des Vortritts, purer Dummheit/Unachtsamkeit und Alkohol am Steuer sterben? Wie wärs mit 0.0 Promille?

Wer jetzt denkt ich würde Raserei verherrlichen, möge bitte gehen. Ich habe mich übrigens schon öfters zur Sinnlosigkeit der Raserei zu Wort gemeldet. So geschehen hier und hier.

Langsam != Sicher!

Wie oft musste ich schon mit ansehen wie alte Omas oder verängstigte Autofahrer beinah einen Unfall herbeiprovoziert hatten nur weil sie sich kaum trauen bei perfekten Verhältnissen schneller als 30km/h zu fahren. Wenn ein Fahrer zu langsam unterwegs ist, sollte man diesen mindestens genauso gefährlich einstufen wie jemand der zu schnell unterwegs ist.

Jung != Unfallverursacher!

Natürlich wird jemand der schon seit 20 Jahren auf der Strasse unterwegs ist nicht so schnell einen Unfall verursachen wie ein Junglenker der noch kaum Erfahrung im Umgang mit seinem Auto hat.

Aber warum sollte ein Jugendlicher mit 20 Jahren und einem 2-Jährigem Führerschein der sich noch nie etwas zu schuld kommen liess, mehr bezahlen als ein 30-jähriger der die Prüfung erst vor einigen Monaten bestanden hat?

Warum verschweigt man so oft, dass auch vor allem im Strassenverkehr routinierte Personen vor Unachtsamkeit nur so überquellen und immer wieder Unfälle verursachen?…

Datenschutz

Obwohl das Gerät nur die letzten 10 Sekunden vor dem Unfall speichert, kann die breite Akzeptanz eines solchen Gerätes in der Zukunft einen grossen Nachteil mit sich bringen. Wenn das Gerät breit akzeptiert wird und auch eingesetzt wird, muss man damit rechnen bald auch gezwungen werd andere Geräte einzubauen die andere „relevante“ Daten aufzeichnen. Ganz nach dem Motto: „Ich hab ja nix zu verbergen“ wird dann ein Recorder eingebaut zB. allfällige der Gespräche im Auto aufzeichnet.

15% Weniger Prämie, und dann?

Der Kunde wird mit einer niedrigeren Prämie gelockt, weil die Axa wohl damit rechnet durch solch einen Recorder weniger Fälle übernehmen zu müssen. Damit wird ein Fahrerer nicht sicherer. Mit solch einem Recorder wird auch das Auto nicht sichern – ergo lassen sich damit auch keine Unfälle verhindern.

Anstatt dem 15% Rabatt beim Einbau des Gerätes, sollte man allen Versicherten einen Rabatt von 15% anbieten nachdem man einige Sicherheitskurse absolviert hat.

Nicht mit mir

Wem helfe ich beim Einbau eines solchen Recorders? Eher dem Versicherungskonzern oder mir selber?

Bei mir wird so ein Ding nie im Auto landen. Eine kurze Suche auf Comparis und ein darauffolgender Versicherungswechsel kann mehr als nur 15% Rabatt bringen – und das ohne Crash-Recorder.

April April… Lasst den Sch****!

Der erste April eines der einzigen Tage im Jahr an denen ich problemlos aufs Internet verzichten könnte. Normalerweise steht ja sonst schon so viel Schmarn im Internet, aber an diesem Tag ist das Volumen von publizierten Falschangaben unschlagbar.

Überall meint ein Witzbold irgend eine lustige News veröffentlichen zu wollen die meistens einfach viel zu offensichtlich ist. Wäre ja nicht so schlimm wenn es sich hier um lediglich eine News pro Seite handeln würde. Aber nein, auf einigen Internetpräsentzen kleistert man die Newsseite mit Neuigkeiten voll! Einige dieser News könnten genau so echt sein und führen den User dann ins Leere.

1. April als Linkbait

Einige Blogs haben wohl auch den ersten April als Anlass dazu genommen ein Bisschen linkbaiting zu betreiben. So geschehen bei Jojo (angeblich von FridayNite übernommen) und bei Dave (Simpsons werden abgesetzt). Von mir bekommt ihr jetzt keinen Link 😛

Solche Postings sind dann schon viel eher vertretbar als einige Postings die heute beim durchgehen des Feedreaders etragen musste.

So wurden einige Bewohner der Insel Sylt durch einen angeblich geplanten Wolkenkratzer geschockt (sowas von offensichtlich, einfach nur erbärmlich).

Einige möchtegern Web2.0 Blogs berichteten zB. über eine angebliche Microsoft Übernahme von Yahoo. Sowas geht mir dann schon wirklich entschieden zu weit. Mit solchen News könnte man eventuell den Aktienkurs drücken und so vor allem für einige Verluste bei kleineren Anlegern sorgen. Auch Techcrunch’s Michael Arrington hat sich in seinem Twitter-Feed dazu geäussert.

Ich könnte hier endlos weitermachen…

Das Nerd-Magazin Wired zeigt immerhin auch wie man den ersten April kreativ „feiern“ kann.

So findet man in ihrer Top10 Scherzliste richtig interessante Sachen. Wie zB. die Installation eines Bluescreen-Screensavers oder das Einstellellen der Google-Sprache auf Klingonisch.

Bei solchen kleinen Scherzen sollte es man belassen! Falsche Neuigkeiten verbreiten… naja. Das kann doch mittlerweile dank dem Internet leider jeder.

Bei anderen News wiederum, wünschte man sich es wären Aprilscherze.

So zB. bei den heute bekanntgegebenen roten UBS Zahlen:

12 Millarden Franken Verlust.

Wow.

Die Schweiz nach dem 4-0 | Warum Portugal nicht Europameister wird

barometer.thumbnail.png Nach dem 4-0 Desaster gegen Deutschland am Mittwoch hat die Schweizer Bevölkerung wohl das Vertauen an das von Köbi Kuhn angeführte Nationalteam verloren.

Waren sich vor dem Desaster gegen den ewigen Feind noch etwa 35% des Alpenvolkes eines Schweizer EM-Titels sicher, sind es heute Morgen laut 20min.ch nur noch knapp 5%.

Ich hatte mich schon vor dem Schweiz-Deutschland Spiel ziemlich überrascht gezeigt. Wie konnte man nach den absolvierten Testspielen überhaupt ernsthaft annehmen, die Schweiz hätte eine Chance auf den Titel? Bei dem was da spieltechnisch geboten wurde, würde ich nie auf ein EM Finale mit der Schweiz wetten. Da verbrenne ich lieber mein Geld. Aber wer hätte 2004 auf Griechenland gewettet? Ich jedenfalls nicht.

Jedenfalls muss Herr Kuhn da noch einiges an Arbeit leisten. Vor allem sollte er die Abwehrkette gründlichst überarbeiten. Ich hatte selten so verwirrte Verteidiger gesehen. Versteht mich nicht falsch, eine Schweiz als Europameister wäre schon etwas nettes (natürlich ausgenommen wenn sie dafür Portugal raushauen müssten), aber danach schaut es zur Zeit ganz einfach nicht aus! Hitzfeld hat da wohl nach der Euro einiges an Aufräumarbeit zu leisten.

Andererseits… was kann ich als Portugiese schon sagen?


340692552_fc2db1f2aa.jpg


Seitdem Luis Figo weg ist, handelt es sich bei der Portugiesischen Nationalmannschaft nur noch um eine Ansammlung von egoistischen Spielern die kaum eine Kombination hinbekommen. Was nützen da schon Cristiano Ronaldo und die ganzen anderen Stars wenn man nicht zusammen spielt? Ausserdem kann ich den Torhüter, Ricardo, gar nicht ab. Bei jedem zweiten Tor schaut der schlecht aus! Scolari hätte grossartige Alternativen zur Verfügung… aber der sture Herr will die Meinung einfach nicht ändern. Und genau darum werden wir dieses Jahr kaum Europameister werden.

Ich bin jedenfalls immer noch der Meinung, dass wir 2004 Europameister hätten werden können, wenn Scolari den damals unter topform stehenden Vitor Baia in die Nationalmannschaft gerufen hätte (er wurde von der UEFA zuvor zum besten Torhüter der Champions League 03/04 gewählt). Man vergisst nämlich, dass Ricardo’s Heldentaten 2004 beim Penaltyschiessen gegen England nur wegen seinem Fehler bei Owen’s 1-0 zustande kamen.

Nicht zu vergessen ist auch die oben aufgeführte Szene. Charisteas hätte nie zum 1-0 Griechenlands geköpft wenn Ricardo es ganz einfach geschafft hätte sich beim Eckball ein bisschen besser anzustellen. Da einfach rumzutorkeln und rumzustehen, ist kein Goalkeeping.

Bildquellen: 20min.ch und Flickr.com

Nun hats auch meine Xbox 360 erwischt – Red Ring of Death

hpim1842.JPG


Als ich mich entschloss am Donnerstag Abend mir auf der Xbox360 eine DVD reinzuziehen, schien die Welt noch in Ordnung zu sein.

Jedenfalls bis mitten im Film die 360 einfror.
Nach einem kurzen Augenblick der Verwunderung, entschied ich mich die Konsole neuzustarten. Und da war er, dieser schrecklicher, roter Ring.

Okay, das war jetzt die dramatisierte Version von dem, was mir am Donnerstag Abend geschenen ist… meine Xbox gehört nun zum Todesring-Club.

Ausfall leider kein Einzelfall 

Ich bin mir sicher, für einige von euch ist sowas schon an der Tagesordnung. Bei einigen Horrorstories ist die Rede von über fünf ausgetauschten Konsolen. Allesamt mit dem gleichen Problem.

Da meine 360 eigentlich nicht zu den ersten Exemplaren gehört, hoffte ich bis anhin auf eine „Red-Ring-Of-Death“ freie Xbox. Nix da! Nachdem die Konsole in den letzten Monaten immer wieder einfrierte, danach aber ohne Probleme startete, kam mir bereits der Verdacht.

Aber seit Donnerstag geht nichts mehr. 2 Minuten zocken, freeze, neustart, RROD.

Morgen werden es die Supporter von Microsoft Schweiz wohl oder übel auch mit mir zu tun haben.

Und eine Sache ist mir jetzt schon glasklar: Ich werde von Anfang an eine neue Konsole verlangen.

Nicht nur weil die neuen Hardwarerevisionen der Xbox360 leiser und stromsparender sind, sondern weil diese dank einem überarbeitetem Produktdesign eine viel niedrigere Ausfallrate vorweisen können. Ach ja, hatte ich auch den HDMI Port erwähnt?

Bisher hatte ich eigentlich immer positive Erfahrungen mit dem MS Hardware Support. Hoffen wir mal, dass dies so bleibt.

Dell Go To Hell [Dell Support Madness #3]

Ich werde ab jetzt nie, aber wirklich nie wieder irgend ein Dell Produkt kaufen. Deren Support kann man in die Tonne schmeissen.

Das hat unter Anderem verschiedene Gründe:

  • Hotlinenummern führten zum Teil in Sackgassen
  • Ist man bei einem Supporter-Rückruf nicht am Telefon oder gerade nicht erreichbar, wird nicht wieder zurückgerufen
  • Reklamationen werden nicht wahrheitsgetreu festgehalten
  • Ihr Support ist sehr buggy unter Firefox und OSX
  • Weigern sich Produkte wegen offensichtlichen Produktionsfehlern in Kulanz zurückzunehmen
  • Man antwortet auf nur ca. 20% aller Mails zurück

Die bisherigen Erfahrungen mit ihrem Support könnt ihr hier und hier nachlesen. Ich werde nie wieder bei denen was einkaufen – egal wie scheiss billig die Preise manchmal sein mögen. Den Laptop werde ich jetzt so schnell wie möglich los werden um mir ein selbst gebautes Gerät zuzulegen. Da kann man die Teile wenigstens selber fixen und muss sich nicht 2 verdammte Monate mit irgend einem nach Osteuropa outgessourcetem Supporter rumschlagen.

In eigener Sache will ich hier nur festhalten, dass mein Laptop endlich nach 2 Monaten Streitereien mit Dell von einem Dell Techniker repariert wurde. Wenigstens haben sie mir einen Rabatt gewährt. Dennoch hat mir die neue Grafikkarte viel zu viel gekostet.

Top 15 Quotes von berühmten Atheisten

Ich scheine mittlerweile geradezu eine Liebe zu solchen „Quote-Toplists“ entwickelt zu haben 😛 . Aber der dieser Beitrag ist einfach zu passend zur herrschenden Scientology-Diskussion um ihn zu ignorieren.

Listverse.com hat auf ihrem Blog eine Top15 Liste voller Zitaten, die von Atheisten ausgesprochen wurden. Darunter sind bekannte Gesichter wie Benjamin Franklin, Sigmund Freud und Woody Allen.

Mein ganz persönlicher Favorit:

All thinking men are atheists. — Ernest Hemingway

Goomba Kappe zum selbermachen [Super Mario Ownage]

Mario Goomba Kappe 1


Was ich letzthin auf BoingBoing gefunden habe liess mich als Super Mario Fan einfach nur ins schwärmen kommen.

Für alle die es nicht wissen: Goomba’s sind die kleine kriechenden hellbraunen Dinger die euch vor allem am Anfang von vielen Super Mario Spielen begegnen.

Ich mag die Strickkunst und generll Handarbeit bezogenes Zeugs normalerweise gar nicht, aber so eine Kappe hätt ich dann schon mal gerne (allerdings könnte ich mir nie die Mühe machen so ein Ding fertigzustellen, bin da wohl für etwas anderes geboren worden 🙂 . Beim Tragen von solch einem Teil outet sich zwar dann überall als Geek, aber wayne 😛 . Man muss ja nicht immer zu der Masse passen und Style hat das Kleidungsstück ja dann allemal 😉

Anscheinend haben schon einige diese Idee im Internet aufgenommen und umgesetzt. So findet man zB. auf diesem Blog ein Goomba Stichmuster.

Das kommt dann so raus:

Mario Goomba Kappe 2